10 Bodyhacks, die dein Leben besser machen

bodyhacks

Foto: iStock

Moderne Akkupunktur

Du bist müde? Dann kratze dich an der Nase. Du hast Zahnschmerzen? Dann reibe dir über deinen Daumen. 10 Bodyhacks, die dein Leben im Nu besser machen.

Es muss nicht immer eine Tablette sein. Denn - es gibt zahlreiche Bodyhacks, die kleine Wehwehchen im Nu verschwinden lassen. Wie das funktionieren soll? Mit der Hilfe der Akupunktur. So kann dir deine Hand zum Beispiel bei Zahnschmerzen und dein Ohr bei Halsjucken helfen. Wir haben zehn geniale Bodyhacks zusammen gestellt, die dein Leben im Nu leichter machen.

Seitenschläfer aufgepasst

Sodbrennen ist unangenehm - keine Frage. Aber es gibt einen einfachen Trick, mit dem du deinem Leiden entgegenwirken kannst. Du schläfst auf der rechten Seite? Dann solltest du das schleunigst ändern. Denn - wer auf der rechten Seite schläft, begünstigt, dass die Magensäure entgegen der Schwerkraft aus unserem Magen durch die Speiseröhre wandert. Also lieber auf der linken Seite schlafen.

Das richtige Ohr hinhalten

Du bist auf einem Konzert und hast Probleme dein Gegenüber zu verstehen? Dann halte ihm dein rechtes Ohr hin. Es nimmt von Natur aus Gesprächssituationen schneller auf. Anders verhält es sich mit dem linken Ohr. Dieses nimmt Melodien besser wahr.

Daumentherapie bei Zahnschmerzen

Wer Zahnschmerzen hat, soll die betroffene Stelle kühlen - das ist nicht neu. Neu ist allerdings, dass auch das Kühlen deiner Hand dem Schmerz entgegenwirken kann. Einfach mit einem Eiswürfel über die Partie zwischen Zeigefinger und Daumen reiben. So linderst du ohne zusätzliche Tabletten und Spritzen ganz einfach deine Schmerzen.

Der linke Fuß gibt den Ton an

Du bist gerade losgelaufen und schon quält dich Seitenstechen? Das große Problem: Die meisten Läufer atmen aus, sobald der rechte Fuß den Boden berührt. Das ist aber falsch! Versuche bei deinem nächsten Lauf erst dann auszuatmen, wenn dein linker Fuß den Boden berührt. So wird weniger Druck auf deine Leber ausgeübt und die Schmerzen kommen erst gar nicht auf.

Ja oder Nein?

Dein Arm ist eingeschlafen? Dann bewege deinen Kopf von der einen auf die anderen Seite. Hört sich komisch an, hilft aber wirklich. Das Kopfschütteln hilft dabei, das Kribbeln und das Zwicken in deinem Arm loszuwerden.

Ohrkratzen gegen Halsjucken

Es gibt ein paar Stellen an unserem Körper, an die kommen wir einfach nicht ran - so wie an unseren Hals zum Beispiel. Aber keine Sorge. Ab sofort gehört Halsjucken der Vergangenheit an. Du musst dich einfach nur an deinem Ohr kratzen und das Jucken verschwindet wie von alleine. Warum das so ist? Weil sich mit dem Kratzen die Muskeln in deinem Hals zusammen ziehen. Und schon verschwindet der nervige Juckreiz.

Große Augen machen

Eine klassische Liebesromanze oder ein angsteinflößender Thriller - immer und überall kommen dir die Tränen? Dann versuche bei der nächsten tränenreichen Attacke deine Augen ganz weit offen zu halten. Dieser Trick soll angeblich Wunder wirken. Eine andere Idee: Kneife dir in die Nase. Auch das soll dich vom Weinen abhalten.

Gähnen ist nicht ansteckend

Warum wir gähnen? Das wissen wir auch nicht. Aber wir wissen, wie du dein nächstes Gähnen schon im Keim ersticken kannst. Einfach deine Zunge mit deinem Finger berühren.

Luft anhalten hilft immer

Mach das, nicht das. Bei kaum einem anderen Problem gibt es so viele Hausmittel wie beim Schluckauf. Welches bei uns am besten hilft? Luft anhalten! Halte beim nächsten Schluckauf so lange die Luft an, wie du kannst. Wichtig: Atme ganz langsam aus.

Hallo Wach!

Das nächste Tief kommt bestimmt. Und damit du darauf bestens vorbereitet bist, hier zwei einfache Tricks, die deine Müdigkeit sofort verschwinden lässt. Reibe entweder mit deiner Fingerspitze über deinen Nasenrücken oder lass dich von blauem Licht bestrahlen.

Kategorien: