10 Dinge, die nur Frauen mit Sommersprossen kennen

sommersprossen
Äh, du hast da was! Viele sagen: "Hyperpigmentierungen sehen aus wie ein kleiner Schmutzfleck." Wie bitte? Unverschämtheit! Wir lieben Sommersprossen.
Foto: iStock

Die einen finden sie süß, die anderen lästig ...

An Sommersprossen scheiden sich die Geister: Die einen finden sie niedlich, die anderen empfinden sie als Makel. Doch verstehen können sie nur die, die auch wirklich welche haben! Wie diese zehn Punkte beweisen.

Sommersprossen sind auf jeden Fall nicht erst seit Pippi Langstrumpf die schönste Art der Melaninüberproduktion. Oft erblich bedingt, treten sie mit Vorliebe bei sehr hellhäutigen Menschen und meist in Rudeln auf. Bevorzugte Stellen: Gesicht, Arme, Hände – eben alles, was von der Sonne (oder vom Solarium ) bestrahlt wird. Macht aber nichts, denn die kleinen Punkte sind – zumindest bei uns – gern gesehene Wegbegleiter, die jedem Gesicht einen außergewöhnlichen Touch verleihen. Und mal unter uns Sprossenträgern: Es gibt Dinge, die nur wir mit den lustigen, kleinen Flecken im Gesicht und am Körper verstehen. 10 Beispiele gefällig? Kein Problem ...

1. Sonnencreme ist dein bester Freund

Vor jedem Gang ins Freie steht das Eincremen mit hohem Lichtschutzfaktor an. Nein, keine leichte Lotion mit niedlichem SPF 30, sondern die dicke, zähe Creme, auf der mindestens eine 50 prangt und die auch nach einer halben Stunde noch nicht richtig eingezogen ist.

2. Ein brauner Urlaubsteint hat einen hohen Preis

Warum? Na, wir werden im Urlaub erst gar nicht braun. Die Sommersprossen werden mehr. Und nach zwei Wochen Mallorca-Sonne fragst du dich: Wie lange dauert es wohl noch, bis sich meine Flecken zu einem riesigen verbinden?

3. Die richtige Foundation zu finden, ist schier unmöglich

Make-up fällt in deinem Gesicht einfach sofort auf ... sogar tönende Tagescreme will sich mit unseren Sommersprossen nicht anfreunden. Die richtige Nuance zu finden, ist eine Lebensaufgabe. Soll sie jetzt zum Gesicht oder zu den Sommersprossen passen?! Wir sind ratlos ...

4. Leute machen dich immer wieder auf Essenreste im Gesicht aufmerksam

"Ich glaube, du hast da noch Schokolade am Kinn ... Ich mach dir das schnell weg." - Ähm, nein, ich hab da nichts! Kommt das irgendwem bekannt vor? Leider ja ...

5. Leute fragen, ob du sie schon mal gezählt hast

Nein, wieso sollte ich?

6. Du hast deinen Dermatologen auf der Kurzwahltaste

Wir checken unsere Sommersprossen täglich. Nur die kleinste Veränderung? Schwupps, und schon rufen wir unseren Hautarzt an.

7. Du hörst immer wieder: "Ach, du bist so süß"

Ganz egal, wie alt du bist und wie du dich zurecht gemacht hast, Menschen mit Sommersprossen kommen einfach nicht aus ihrer Schublade raus: Du bist sooo süß. Menno!

8. Menschen sagen, sie verstehen dich, tun es aber nicht

Wenn jemand zu dir sagt "Ich habe auch Sommersprossen" - und um seine Nase herum finden sich gerade mal drei helle Pünktchen. Ja nee, ist klar.

9. Trotz allem gibt es extra Kajalstifte für Sommersprossen

Sogar die Beauty-Industrie hat's verstanden und vertreibt mittlerweile Stifte, mit denen man sich künstlich Sommersprossen aufmalen kann. So genannte "Freckle Pencils". Was wir daraus lernen: Jeder will sie, du hast sie! Also, sei stolz darauf!

10. Wie schön, etwas mit Emma Stone, Lucy Liu und Julianne Moore gemeinsam zu haben

Sommersprossen sind ein Zeichen von Individualität - und es ist nie verkehrt, eine Gemeinsamkeit mit ein paar der tollsten Frauen auf dem Planten zu haben. Yippie!

Kategorien: