10 Dinge, die nur Katzenbesitzer verstehen

katzen besitzer haustier

Foto: iStock

Katzen - eine Liebe fürs Leben

Entweder man liebt sie oder man hasst sie: Katzen. Doch wer sie einmal in sein Herz geschlossen hat, kommt aus dem Schwärmen nicht mehr raus.

Statistisch gesehen lebte 2014 in 11,5 Millionen deutschen Haushalten mindestens eine Katze. Und ja, wir gestehen es: Wir finden Katzen einfach toll. Natürlich wissen wir, dass sie auf viele Menschen angsteinflößend und oft irgendwie "hinterlistig" wirken. Das können wir Katzen-Fans natürlich gar nicht nachvollziehen. Für uns sind die kleinen Fellknäule einfach wunderbare Freunde, die wir aus unserem Alltag nicht mehr wegdenken können.

Darum sind Katzen einfach die besten Haustiere der Welt

1. Ihr Schnurren ist eines der beruhigendsten Geräusche das es je gegeben hat.

2. Selbst wenn Katzen erwachsen sind, denken sie immer noch, dass du ihre Mami bist.

3. Sie sind die besten Kuschel-Partner, nicht nur an Tagen, wo wir uns elend fühlen.

4. Katzen sind wie kleine Backöfen. Kalte Füße im Bett? Mit Mauzi unter der Decke nicht mehr möglich!

5. Katzen sind so reinlich, da kann ein regennasser Hund nur still vor sich hin muffen.

6. Katzen bleiben auch mal den ganzen Tag alleine - da hat Waldi schon längst die Schuhe angekaut, in die Ecke gemacht und die Nachbarschaft zusammen gebellt.

7. Katzen können verspielt und unglaublich agil sein, das macht sie zu spannenden - und manchmal auch unglaublich witzigen - Gefährten.

8. Bei Katzen wird diniert, nicht gefressen.

9. Wir mögen ihren Starrsinn! Katzen haben ihren eigenen Willen, wenn sie keine Lust haben - kannst du dich auf den Kopf stellen. Nichts passiert!

10. Eine Studie der University of Wisconsin 2014 ergab, dass Katzenbesitzer schlauer sind als Hundebesitzer. Ein Hoch auf die Miezen!

MIAU! ABER KEIN KATZENJAMMER!

Kategorien: