10 Dinge, für die Frauen andere Frauen verurteilen (und daneben liegen)

verurteilen frauen titel
Frauen können den Frauen die größten Feinde sein
Foto: iStock

Wann Kritik unter Frauen nicht angebracht ist

Der größte Kritiker einer Frau ist oft eine andere Frau. Viel zu oft veurteilen wir uns gegenseitig, ohne darüber nachzudenken, wie wir selbst in der Situation reagieren würden.

Diese 10 Dinge sollten wir an unseren Geschlechtsgenossinnen nie wieder kritisieren:

1. Die Nacht durchmachen und zu viel trinken

Wer kennt es nicht: Da geht es gerade bei der Arbeit mega-stressig zu und die eine Kollegin kommt feucht-fröhlich-verkatert am Donnerstag ins Büro. Weil sie "Bergfest" gefeiert hat. Der schlimme Finger. Da zerreißen sich die meisten Kolleginnen spätestens in der Mittagspause (und frühstens beim ersten Toilettengang) das Maul über die junge Kollegin, die wohl kaum Anstand und Verantwortungsgefühl besitzt.

Hallo, Mädels, geht's noch? Erinnert ihr euch noch an die Zeit, als ihr so jung wart? Und das (Nacht-)Leben in vollen Zügen genossen habt? Vielleicht hilft ein Blick ins Fotoalbum nochmal auf die Sprünge. Waren wir nicht alle mal jung (genug) und haben hier und da über die Stränge geschlagen? Na also! Wenn die Kollegin das nächste Mal als Alkoholleiche zur Arbeit stolziert, einfach mal Lächeln und in Erinnerungen schwelgen! Schließlich wissen wir auch, was es heißt, verkatert zu arbeiten...das wird die "Kleine" wohl jetzt auch gemerkt haben...

2. Den Typen nicht zu verlassen

Klar, wir leben im Zeitalter der emanzipierten Frauen. Der Frauen, die keinen Mann brauchen. Die auf eigenen Beinen stehen, selbst die Steuererklärung machen und sogar das Auto reparieren. Da kann es wohl nicht sein, dass unsere Freundin es nicht schafft, unter der unglücklichen Beziehung einen Schlussstrich zu ziehen?!

Und wie das sein kann! Würdest du deinen Mann wegen einer miesen Beziehungsphase verlassen? Wenn du genau darüber nachdenkst und ihn wirklich liebst, lautet die Antwort vermutlich "nein". Zumal eine Trennung nicht immer die einzige Lösung ist und die Hoffnung nun mal zuletzt stirbt. Es ist eben nicht immer alles so klar und offensichtlich in der Liebe, es gibt kein schwarz und weiß, sondern unendlich viele Grautöne. Und ob sich die unglückliche Freundin nun trennen will oder nicht, ist allein ihre Sache - oder würdest du wollen, dass sich jemand in deine Beziehung einmischt? Na also...

3. Schreiende / weinende Kinder zu haben

Na ist sie wieder...diese Frau mit den schreienden Kinder, die ständig weinen. Und mit ihnen geht sie auch noch ins Restaurant (oder einkaufen, oder überhaupt in die Öffentlichkeit). Wie kann sie nur? Das nervt total! Und offensichtlich versteht sie nicht viel von Kindererziehung und ist heillos überfordert...kann ihr mal jemand helfen? Oder sie wenigstens außer Sicht- und Hörweite verjagen?

Wenn dir diese Gedanken bekannt vorkommen, hast du noch keine eigenen Kinder - so viel ist schon mal sicher. Dass du damit falsch liegst, wirst du merken, wenn du selbst Kinder hast, sie aus tiefstem Herzen liebst und dein Bestes bei der Erziehung gibst - und sie trotzdem in der Öffentlichkeit quengeln wie verrückt. Die Folge: strafende Blicke der Mitmenschen. Denk immer dran: What goes around, comes back around...früher oder später bist DU diese Mutti, die du im Augenblick verfluchst.

4. Auf Nachrichten nicht direkt zu antworten

Da schreibt man der Freundin und schüttet ihr das Herz aus und sie antwortet nicht! Was ist das denn für eine Freundschaft bitteschön?!

Denkste! Wir sind nicht verpflichtet alle paar Minuten auf's Handy zu gucken. Wenn du dieser Meuinung bist, ist es das beste Zeichen dafür, dass du zu oft auf's Handy schaust ;-) Wenn es sooooooo wichtig ist, dann ruf deine Freundin einfach an! Wenn sie deine - ggf. verzweifelte - Stimme hört, wird sie ganz sicher für dich da sein.

5. In Jogginghose durch die Stadt zu schlendern

Kennst du diese Frauen, die an einem Samstag einfach in ihrer schlabbrigen Jogginghose (oder Leggings!) durch die Stadt laufen? Und du findest es grauenvoll? Dann solltest du eins tun: deine Liebslings-Jogginghose anziehen und es ihr gleich tun!

Denn: Wer sich an einem Wochenende die Freiheit nimmt, sich pudelwohl zu fühlen, ist beneidenswert! Was gibt es schließlich Schöneres, als in Wohlfühl-Kleidung (juhhhuuuuuuuu!) shoppen (yipppieeeee!!!) zu gehen und einen sch*** darauf zu geben, was andere von einem halten? Wer sich selbst zu schätzen weiß, gönnt sich das gelegentlich. Auch du wirst es lieben - versprochen.

6. Kekse essen

Kennst du das, wenn Frauen, die ein paar Kilos zu viel auf den Hüften haben, vor anderen Menschen Süß0es naschen? Da weiß man ja direkt, warum sie so aussehen, wie sie aussehen. Oder - noch schlimmer! - diese spindeldürren Frauen, die in der Öffentlichkeit so viel essen, dass sie eigentlich ne Tonne wiegen müssten...*hass* Oder - noch viel schlimmer! - diese Frauen mit der nahezu perfekten Figur, die in der Öffentlichkeit üppig essen? Mit denen stimmt doch was nicht!

Du merkst selbst: In eine der drei Gruppen findest du dich auch wieder - oder isst du nie in Restaurants, Cafés und unterwegs? Na also - lass jeden essen wann, was und wie er will. Das tust du schließlich auch...

7. Keine Kekse essen

Kennst du auch die dicken / dürren / schlanken Menschen, die nie vor anderen essen und es eindeutig ist, warum sie so dick / dürr / schlank sind?!

Na also...luies Punkt Nummer 6 nochmal...

8. Während der Arbeitszeit nach Hause telefonieren, weil das Kind krank ist

Das gibt's doch nicht! Jetzt hat die Kollegin tatsächlich alles stehen und liegen gelassen, um mit ihrem Kind zu telefonieren! Und das nur, weil es ein bissl Fieber hat! Wenn das mal nicht eine Ausrede dafür ist, um ein paar Minuten Pause zu machen...

Glaubst du das wirklich?! Wer in den Genuss kommt, eigene Kinder zu haben, weiß, wie stark die Bindung an das kleine Wesen ist. Vor Sorge, Beschützerinstinkt und unzählbaren Ängsten ist keine (frisch gebackene) Mutter geschützt. Was sie in diesem Augenblick psychisch durchmacht, wenn ihr Kind zwei Grad erhöhtre Körpertemperatur hat, willst du wirklich nicht wissen! Statt sich über das Telefonat zu ärgern, solltest du ihr Trost spenden und so beruhigend wie es nur geht sagen: "Alles wird gut mit deiner / deinem Kleinen!" Sie wird es dir danken....

9. Zu schnell zu heiraten

Einfach unglaublich diese Frau! Da ist sie gerade mal ein knappes Jahr mit ihrem Kerl zusammen und schon steht das Hochzeitsdatum fest! Ist sie jetzt total verrückt geworden?!

Ja, vielleicht ist sie es - verrückt nach diesem Kerl und verrückt vor Liebe. Erinnerst du dich an die Schmetterlinge im Bauch, als du deine große Liebe getroffen hast? Oder an den ersten Mann, von dem du überzeugt warst, dass er auf jeden Fall der Richtige für's Leben ist (und natürlich KEIN anderer!)? Na also...wer liebt, neigt zu überstürzen - lass das mal jeden seine eigene Sache sein. Wer liebt, liegt richtig - egal, was andere (und die Vernunft) sagen...

10. Nicht zu heiraten

Die ist doch schon über 30. Und immer noch Single. Mit der stimmt sicher was nicht...

...denkste! Vielleicht macht sie einfach nur ihr Ding? Vielleicht hat sie andere Prioritäten als du? Vielleicht war der Richtige noch nicht dabei? Womöglich ist sie sogar glücklicher als die andere, die mit 32 Jahren schon verheiratet ist und drei Kinder hat? Zahlreiche 'vielleichts" können hinter einer Single-_Frau stecken. Dass "mit ihr etwas nicht stimmt" trifft in 99 Prozent der Fälle nicht zu!

Mehr Tipps, Rezepte und Infos von WUNDERWEIB bekommst du direkt auf dein Handy mit unserem What‘s App Newsletter

Wunderweib-LeserInnen, die diesen Artikel gelesen haben, haben sich auch dafür interessiert:

Ein Brief an jede Frau, die das Gefühl hat, im Leben zu versagen

Die Emanzipation der Disney-Prinzessinnen

Liebe dicke Frau, bitte trag nicht immer nur Schwarz!

Frau entblößt Brüste auf Hochzeit - Gäste werden wütend

Muskulös: Diese Frau hebt Surfboards mit ihrer Vagina!

(ww7)

 

Kategorien: