10 Make-up-Gesetze, die du ignorieren solltest

make up regeln die du ignorieren kannst
Hier ein kluger Rat, da eine Regel: Auf diese zehn Make-up-Gesetze musst du keine Rücksicht mehr nehmen.
Foto: iStock

Diese Make-up-Regeln gelten nicht mehr

Roter Lippenstift passt nicht zu roten Haaren, blauer Lidschatten nicht zu blauen Augen. Papperlapapp! Wir zeigen dir, welche zehn Make-up-Regeln du getrost brechen kannst.

Schon von klein auf hat so ziemlich jede von uns die eine oder andere Beauty-Regel mit auf den Weg bekommen. Doch gelten diese überhaupt noch? Sind sie nicht vielleicht längst überholt, wenn sie denn überhaupt einmal wirklich viel Sinn ergeben haben? Viele "Beauty-Gesetze" kannst du tatsächlich getrost ignorieren. Wir zeigen dir zehn Make-up-Regeln, die der Vergangenheit angehören.

Nummer 1: Tusche niemals den unteren Wimpernkranz

Angeblich sollen die Augen müde aussehen, wenn du nicht nur auf die oberen Wimpern, sondern auch auf die unteren Mascara aufträgst. Das stimmt aber gar nicht. Tatsächlich ist genau das Gegenteil der Fall. Du musst nur darauf achten, dass die Wimpern nicht zusammenkleben und keine Fliegenbeine entstehen.

Hier gibt's sieben tolle Mascara-Tipps für dich

Nummer 2: Kein roter Lippenstift für rothaarige Frauen

Rot und rot? Das beißt sich doch! Aber nicht doch. Auch rothaarige Frauen können roten Lippenstift tragen. Den für jeden Haarton gibt es die passende Lippenstiftfarbe. zu dunkelroten Haaren passen zum Beispiel toll orangerote Töne.

Nummer 3: Kein blauer Lidschatten zu blauen Augen

Wir alle wissen, dass so einiges schiefgehen kann, wenn blauer Lidschatten involviert ist. Doch es ist ein Ammenmärchen, dass blauäugige Frauen grundsätzlich keinen blauen Lidschatten tragen sollten. Ist der Lidschatten eine Nuance dunkler als deine Augenfarbe oder hat sogar den gleichen Farbton, wirkt dies sehr frisch und modern. Du wirst sehen: An diese Make-up-Regel wirst du dich in Zukunft nicht mehr halten wollen!

Nummer 4: Trage entweder ein starkes Augen-Make-up oder dunkle Lippen

"Konzentriere dich entweder auf deine Augen oder deinen Mund, aber nicht auf beides gleichzeitig." Wer hat diesen vermeintlichen Beauty-Rat nicht schon einmal gehört? Verbanne ihn am besten aus deinem Kopf. Natürlich können sowohl die Augen wie auch der Mund betont werden. Es geht darum, dass der Look nicht aufdringlich, sondern ausbalanciert wirkt.

Nummer 5: Frauen, mit einem warmen Hautton sollten keine kalten Farben tragen

Dazu gibt es nur eins zu sagen: Blödsinn! Wenn deine Haut einen wärmeren Ton hat, kannst du natürlich auch hellere Farben tragen. Tatsächlich kann der Kontrast sogar ziemlich faszinierend sein. Wichtig ist nur, dass dein Make-up genügend Deckkraft hat, damit die Farbtöne auf deiner Haut auch wirklich sichtbar werden.

Nummer 6: Im Sommer trägt man keinen dunklen Lippenstift

Dieses Make-up-Gesetz ist ebenfalls überholt. Warum sollten wir all die schönen dunklen Lippenstiftfarben, die sich in den letzten Saisons zu einem echten Trend entwickelt habe, denn ausgerechnet im Sommer nicht tragen?

Nummer 7: Wer helle Wimper hat, sollte nur braune Mascara tragen

Schon mal gehört? Dann darfst du es sofort vergessen! Es stimmt nämlich nicht. Auch helle Wimpern können mit schwarzer Mascara wunderschön aussehen - und nicht übertrieben. Wenn du etwas mutiger bist, kannst du sogar blaue Wimperntusche verwenden. Sie sorgt dafür, dass deine Augen so richtig aufleuchten.

Nummer 8: Frauen über 30 sollten keinen Lipgloss mehr benutzen

Wer hat denn bitte entschieden, dass Lipgloss nur etwas für Frauen unter 30 ist? Und lag damit auch noch so daneben? Tatsächlich sieht es nämlich so aus: Je älter du wirst, umso dünner können deine Lippen werden (Ja, wir wissen auch, wie fies das ist). Lipgloss ist da genau das richtige Hilfsmittel. Schließlich lässt er die Lippen voller aussehen.

Nummer 9: Stimme deinen Lipliner immer auf deinen Lippenstift ab

Unter dem Motto "Gleich und gleich gesellt sich gern" wurde uns lange erzählt, dass der Lipliner immer auf den Lippenstift abgestimmt sein sollte. Dieser Glaube gehört nun der Vergangenheit an. Jetzt liegst du voll im Trend, wenn du deinen Lipliner immer eine Nuance dunkler wählst als deinen Lippenstift. So entsteht ein toller Ombré-Look.

Nummer 10: Blasse Frauen sollten kein knalliges Rouge tragen

Verabschiede dich auch von dieser Beauty-Regel. Denn kräftige Rougetöne stehen auch blassen Frauen und lassen ihren Teint sogar frischer und gesünder wirken. Insbesondere bei sehr heller Haut ist nur wichtig, dass die Übergänge zwischen Rouge und Haut sehr sanft sind.

 

Das könnte dich auch interessieren:

 

Dieses Make-up wird dein Leben verändern - es dauert nur 10 Sekunden

Dieses Make-up passt am besten zu deiner Augenform

Wir wirkt welches Make-up auf andere Menschen?

ww8

 

Kategorien: