10 Probleme, die nur Frauen mit kräftigen Oberschenkeln verstehen

probleme kraeftige obersche

Foto: iStock

Warum kräftige Oberschenkel manchmal echt nerven können

Wir mögen unsere Figur eigentlich - doch manchmal sind kleine Problemzönchen im Alltag einfach lästige Begleiter. Was uns heute besonders nervt: kräftige Oberschenkel.

Ja, es gibt Tage, da sind wir ganz zufrieden mit uns. Im Job läuft's, im Privatleben auch, die Sonne scheint. Wir fühlen uns unwiderstehlich, witzig und einfach wunderbar. Doch während wir praktisch durch unseren Alltag zu schweben scheinen, macht sich an unseren Beinen etwas Unangenehmes bemerkbar, ja bremst uns geradezu aus. Denn, obwohl wir keine Modelmaße haben (und sie auch gar nicht haben wollen) und eigentlich ganz ok mit unserem Körper sind, stören uns die kräftigen Oberschenkel gerade heute ganz gewaltig. Da hilft auch manchmal nicht, dass wir natürlich genau wissen, dass echte Kurven bereits zu Marilyn Monroes Zeiten den Männern ordentlich die Köpfe verdreht haben - und diese es auch noch heute tun. Stress mit unserem Körper wollen wir nicht, haben wir auch eigentlich nicht. Doch es gibt eben ab und zu diese Tage, da würden wir am liebsten das ein oder andere Pfund wegwünschen. Kennen Sie das? Hier kommen zehn alltägliche Erlebnisse, die jede Frau mit ihren üppigen Oberschenkeln gemeinsam schon mal erlebt hat...

1. Sommerzeit = Rock- und Shorts-Zeit . Ja, und auch Mädels mit kräftigen Oberschenkeln dürfen kurze Teile bei warmen Temperaturen unbedingt tragen. Also ab ins nächste Geschäft und rein in unser neues, luftiges Lieblingsteil (was erstmal gefunden werden muss, der Stoff soll ja nicht einschneiden). Doch nach einem halben Tag machen sich die Oberschenkeln trotzdem schmerzhaft bemerkbar. Autsch! Dadurch, dass sich die Schenkel beim Laufen gegeneinander reiben, wird die Haut gereizt und gerötet. Abhilfe schafft da eine abendliche Ladung Bepanthen - und der kurz aufblitzende Vorsatz vielleicht morgen doch wie ein Cowboy ins Büro zu kommen.

2. An dieser Stelle darf man auch mal sportliche Aktivitäten erwähnen, die schnell zur Schenkel-Folter werden. Laufen mit kräftigen Oberschenkeln? Da geht ganz schnell der Scheuer-Alarm los. HILFE!

3. Selbst die selbstbewussteste Frau hat mal einen schlechten Tag. Auch mal einen ganz schlechten. Blöd dann, wenn sie kräftige Oberschenkel UND eine Shopping-Verabredung mit der superduper schlank-beinigen Freundin hat. Neben ihr sieht man in dem kurzen Kleidchen einfach wie eine Tonne aus. Da hilft nur in den nächsten Tagen alleine nochmal losziehen.

4. Hosen sind so eine Sache: Passen Po und Oberschenkel hinein, schlabbert der Stoff an den Waden. Ja, toll. Also her mit einer anderen Jeans . Und prompt stoppt das Anprobieren genau an unseren heute so geliebten Oberschenkeln. Einfache Hosen-Regel bei uns: Wenn die Waden schön eng sitzen, passt der Rest nicht mehr hinein. Pssst! Kleiner Tipp in eigener Sache: Es gibt übrigens für jede Figur die perfekte Hose , die auch kräftige Oberschenkel schlanker schummelt - man muss eben nur länger danach suchen. (Jetzt nicht hyperventilieren, Frauen mit diesem Problemzönchen MÜSSEN sich natürlich nicht schlanker schummeln, sie DÜRFEN es aber, gerade an solchen Ich-fühl-mich-heute-nicht-sexy-Tagen, wie oben schon beschrieben).

5. Und wenn wir schon mal bei Hosen sind: Nach einem anstrengenden Tag will man einfach nur in seine gemütlichen Hausklamotten. Also runter mit der Büx. Doch was ist DAS?! Unbemerkt hat man dank kräftiger Oberschenkel einfach mal rechts und links vom Schritt gar nicht mal so kleine Löcher durch die Reibung beim Laufen hineingescheuert. Leider kann man durch diese auch noch durchgucken und man erwischt sich bei dem Gedanken, wer um alles in der Welt diesen Fauxpas ungewollt mitbekommen hat...?!

6. Die Beine übereinanderschlagen? Auch für Frauen mit kräftigen Oberschenkeln kein Problem - es sein denn man sitzt an einem Tisch mit einer niedrigen Tischplatte...*nerv*

7. Kleines Gedankenspiel: Dein Freund hat dünnere Oberschenkel als du - und würde (natürlich rein theroretisch gesprochen) in deinen neuen Lieblingsshort vermutlich eine bessere Figur machen - als du.

8. Im Sommer ins Freibad und sich im Bikini zeigen?! Selbst wenn man sich sonst fit und schlank fühlt, mag man der Welt da draußen nicht unbedingt seine kräftigen Oberschenkel präsentieren. Mist!

9. Ständig rutschen die Hosen runter und man zippelt und zieht sie alle fünf Minuten nach oben. Warum? Weil der Stoff mit Stretchanteil stets den geringsten Weg des Widerstands nimmt. Und dieser führt eben nur nach unten...

10. Wir warten auf den richtigen Moment. Große Pos hatten ihre Zeit, große Brüste waren ebenfalls mal das absolute Nonplusultra. Was ist also mit großen Oberschenkeln?! Wir finden: Es wird Zeit, ihren Sexappeal zu erkennen.

Am Oberschenkel abnehmen? 4 Übungen für schlankere Beine

Kategorien: