10 Sex-Mythen die wir glaubten, als wir jünger waren

sex mythen ww
Viele Sex-Mythen klären sich mit der Zeit von selbst auf. Schwein gehabt.
Foto: iStock

Und wie diese Sex-Mythen in unseren Kopf kamen

Jeder von uns ist ihnen aufgesessen: Sex-Mythen. Heute sind wir - Gott sei Dank - des besseren belehrt. Umso lustiger, sich an die irrsinnigsten Sex-Mythen zu erinnern...

Gehören Sie auch zu den Frauen, die gedacht haben, dass das erste Mal hinreissend sein wird? Diese und andere Sex-Mythen haben wir hier nochmal für Sie zusammengetragen. Wir wünschen Ihnen viel Spaß dabei, in diesen Erinnerungen zu schwelgen :-)

1. Sex dauert die gaaaaanze Nacht lang!
Warum wir das glaubten? Allein schon wegen den ganzen Liedern, die „all night long“ propagieren. Die Jahre haben uns natürlich des besseren belehrt. Inzwischen können wir es kaum glauben, wie kurz Sex dauern kann…

2. Wenn im Wasser Sperma schwimmt, wird man davon schwanger.
Warum wir das glaubten? Weil der uralte Mythos irgendwann jedem Mädchen ins Ohr geflüstert wird. Inzwischen wissen wir natürlich, dass das Blödsinn ist. Stattdessen wissen wir aber, dass Sex in der Badewanne nicht so bequem ist, wie es in Filmen gezeigt wird...

3. Sex bedeutet: Penis gelangt in Vagina und dann hält man still, bis es vorbei ist.
Warum wir das glaubten? Na technisch ist das simpel und macht irgendwie Sinn. Nach jahrelanger Erfahrung sind wir des besseren belehrt und wissen: Die Regel ist das nicht. Aber da war doch mal diese Nacht mit dem Typen, der…naja. Manchmal trifft es doch zu. Ausnahmen bestätigen nun mal die Regel…

4. Sex hat man nur nachts .
Warum wir das dachten? Weil in etwa 99 Prozent aller Filme Sex in der Nacht passiert. Außerdem sieht man tagsüber so selten penetrierende Paare. Heute wissen wir: Sex geht eigentlich immer, wenn man Lust hat . Dass Sex am Morgen sogar gesünder ist, als nachts, wurde sogar bewiesen. Übrigens: Wenn wir nachts Sex hätten, wann sollten wir dann schlafen ?!

5. Man kann von einem Tampon entjungfert werden.
Warum wir das dachten? Zum Beispiel weil es ältere Geschwister behauptet haben, um uns zu veräppeln. Inzwischen wissen wir, dass es nicht stimmt. Bis auf die Zeit der Periode, bevorzugen wir etwas, das größer, härter und dicker ist.

6. Das erste Mal wird wun-der-schöööön !
Warum wir das dachten? Weil Hollywood immer solche Märchen erzählt, die man als junger Mensch glaubt. Was wir nach dem ersten Mal wissen: Das erste Mal ist grau-en-voll!!!

7. Beim ersten Mal kann man nicht schwanger werden.
Warum wir das dachten? Weil irgendein Jugendlicher unbedingt Sex ohne Gummi haben wollte. Inzwischen wissen wir, dass das einzige, wovor uns das erste Mal bewahrt, ein Orgasmus ist. Allerdings kann man auch ohne Orgasmus schwanger werden…

8. „Sex“ bezeichnet das Zusammentreffen von Penis und Vagina.
Warum wir das dachten? Tja…gute Frage. Und warum wir das jetzt nicht mehr denken? Weil uns der ein oder andere Liebhaber allein mit der Zunge um den Verstand gebracht hat…

9. Beim Sex bekommt man immer einen Orgasmus .
Warum wir das dachten? Wieder so ein Hollywood-Mythos. Und die kleine dreckige Schwester Hollywoods: die Pornoindustrie . Heute haben wir am eigenen Leib erfahren: Dem ist - leider -nicht so. Wir wissen aber auch: Das ist völlig normal! Laut einer Umfrage kommen nur rund 33 Prozent der Frauen ‚immer oder fast immer‘ beim Sex zum Orgasmus .

10. Eltern haben keinen Sex .
Warum wir das dachten? Weil unsere Eltern sowas behauptet haben. Was wir jetzt denken: Wir wollen es lieber nicht wissen.

Das waren die Top-Ten der gängigsten Sex- Mythen , die wohl (oder übel) auch noch über Generationen durch die Welt kursieren werden...

Kategorien: