10 Tipps für Downdating: Neue Taktik für Power-Frauen

downdating h
Downdating könnte eine Liebes-Lösung für Karrierefrauen sein.
Foto: iStock

Zehn Dinge, die frau beim Downdating beachten sollte

Sie haben einen Top-Job, bekommen ein tolles Gehalt - doch zum Glück fehlt ein Mann? Vielleicht finden Sie einen netten Partner, wenn Sie Downdating ausprobieren. So funktioniert's.

Gut ausgebildete, berufstätige Frauen ab 30 Jahren haben wesentlich größere Probleme, einen Partner zu finden, als ihre männlichen Altersgenossen. Das liegt auch daran, dass Frauen in der Regel versuchen, einen Mann zu finden, der auf einem ähnlichen Karrierelevel ist.

Downdating kann die Lösung sein

Dabei kann auch Anwältin und Bäcker super funktionieren! Oder Professorin und Müllmann. Der Name für solch ungleiche Kombinationen: Downdating. So lautet die Bezeichnung für eine Beziehung zu einem Mann, der kein Akademiker ist, weniger verdient und einem ganz anderen Milieu entstammt. Spannend!

Romanautorin Ellen Berg schreibt in ihrem neuen Buch über eine Frau, die diese Lösung ausprobiert: Ärztin verliebt sich in Klempner. Und für alle diejenigen, die sich über Weihnachten auf Partnersuche begeben, gibt Ellen Berg hier zehn Tipps für erfolgreiches Downdating.

1 | Einen Gang runterschalten

Sie sind gewohnt, im Job die Toughe zu spielen – beim Downdate gilt: Nicht auftrumpfen, das schüchtert den Mann ein. Sie bestehen nicht nur aus Ihrer Bildung und Ihrer Arbeit. Zeigen Sie Herz und Gefühl, den Menschen, der in Ihnen steckt. Denn der will doch geliebt werden, oder?

2 | Natürlichkeit ist Trumpf

Unterstreichen Sie Ihre echte - oder vermeintliche - Überlegenheit nicht durch Ihr übliches Beeindruckungsstyling. Schön, dass Sie Designerklamotten und elegante Businesskostüme besitzen, doch Powerdressing kommt im Privatleben unnahbar rüber. Also machen Sie sich schön, aber wählen Sie ein lockeres Outfit.

3 | Kein hochpreisiges Restaurant fürs gemeinsame Essengehen

Das bringt den Mann möglicherweise in Verlegenheit. Besonders beim ersten Date sollte er sich wohlfühlen, ohne die Angst, etwas falsch zu machen. Und sicherlich möchte er Sie einladen – was ihn in einem Sterneschuppen ganz schön ins Schwitzen bringen würde.

4 | Erziehen Sie bloß nicht an ihm rum

Dezente Hinweise auf seine „unmögliche“ Klamotte, seine Angewohnheit, Rotwein in einem Zug runterzukippen oder sein Faible für gewöhnungsbedürftige Sprüche sind ein No-go. Vermutlich punktet er mit ganz anderen Qualitäten. Auf die sollten Sie sich konzentrieren – und sie genießen!

5 | Bleiben Sie zunächst auf neutralem Terrain

Vermeiden Sie Stammkneipen und schleppen Sie Ihr Downdate nicht gleich auf die Party Ihres Chefs. Die zu frühe Konfrontation mit Ihrem Umfeld verunsichert ihn vielleicht - und Sie auch. Neue Partner werden ohnehin kritisch beäugt, bei ungewöhnlichen Kombinationen aber passiert es verschärft. Bilden Sie sich selbst Ihre Meinung, bevor Ihnen andere ihre Vorurteile um die Ohren hauen.

6 | Finden Sie gemeinsame Interessen

Gut möglich, dass Sie komplett unterschiedlich sind: Er will auf den Fußballplatz, Sie in die Oper, er steht auf Muckibude, Sie auf Yoga . Aber bestimmt gibt es etwas, was Ihnen beiden Spaß macht. Am besten, Sie probieren zusammen etwas völlig Neues aus: ob Paintball oder Kochkurs. Ein gemeinsames Abenteuer, in dem Sie beide die gleichen Startbedingungen haben, bringt Sie einander näher, statt Unterschiede zu verschärfen.

7 | Verzichten Sie auf Namedropping

Sie müssen nicht dauernd erwähnen, was für hochtalentierte, erfolgreiche Superhelden Sie kennen. Damit hängen Sie die Messlatte unerreichbar hoch, und Ihr Downdate könnte den Eindruck gewinnen, dass er nicht mithalten kann. Das kränkt und verletzt seinen Stolz. Er will glänzen – gönnen Sie es ihm!

8 | Formulieren Sie keine übertriebenen Ansprüche

Es ist zwar nachvollziehbar, dass Sie lieber auf die Malediven fliegst statt nach Malle, aber für Ihr Downdate ist das eine harte Nuss. Unwillkürlich denkt er: Oh je, diese Frau übersteigt meine Möglichkeiten. Und mal ehrlich: Ist doch egal, ob Sie sich auf den Malediven sonnen oder am Baggersee – Hauptsache, der Mann Ihres Herzens ist dabei!

9 | Interessieren Sie sich für seine Arbeit

Sie denken vielleicht, nur Sie hätten einen spannenden Job. Aber auch Ihr Date erlebt so einiges, das garantiert erzählenswert ist. Auf diese Weise erfahren Sie ganz nebenbei, wie er tickt, wie er sein Leben meistert und wie er mit anderen Menschen umgeht. Könnte gut sein, dass Sie ihn dann noch liebenswerter finden!

10 | Wenn es eine Weile gutgegangen ist: Keine Angst vor seinem Umfeld!

Okay, seine Kumpels sind eventuell nicht nach Ihrem Geschmack, und seine Mutter würden Sie am liebsten zur Stilberatung schicken. Aber bleiben Sie entspannt! Es wird einen Grund haben, warum Ihr Downdate Sie erobert hat. Seine menschlichen Qualitäten werden Sie mit ein bisschen Einfühlungsvermögen auch in seinem Umfeld entdecken. Nur zu, erweitern Sie Ihren Horizont!

In Ellen Bergs neuem Roman „ Ich will es doch auch! “ trifft die erfolgreiche Ärztin Charlotte auf den attraktiven, aber ziemlich ungehobelten Klempner Uwe. Hals über Kopf verliebt sie sich. Geht nicht? Geht doch! Charlotte ist glücklich, ihr Umfeld entsetzt …

Aufbau Taschenbuch
ISBN 978-3-7466-3076-2

Weiterlesen:

9 Liebes-Märchen: Was wir nicht mehr glauben sollten

Kategorien: