10 Wege, wie man einer frischgebackenen Mama wirklich helfen kann

10 dinge die frischgebackenen mamas wirklich helfen
Insbesondere die ersten Monate können für die frischgebackene Mama sehr anstrengend sein, versuchen Sie also, Ihre Freundin zu unterstützen.
Foto: iStock

So greift man gestressten Müttern am besten unter die Arme

Keine Frage: Die Freude ist riesig, wenn der lang ersehnte Nachwuchs erst einmal auf der Welt ist. Doch gerade die ersten Monate nach der Geburt können ziemlich anstregend und stressig werden. Eine gute Freundin ist gerade in dieser Situation? Dann greifen Sie ihr mit diesen Tipps unter die Arme.

1. Entführen Sie die ganze Familie zu einem Spaziergang

Frische Luft tut jedem gut. Gerade frischgebackene Mütter beziehungsweise Eltern schaffen es jedoch nicht so oft vor die Tür, wie vielleicht vor dem Kind. Sorgen Sie darum für die notwendige Motivation und nehmen Sie gleich die ganze Familie mit raus in die Natur.

2. Für sie einkaufen gehen

Erst einmal die Wickeltasche zu packen und sich dann mit dem sperrigen Kinderwagen auf den Weg in den Supermarkt zu machen, kann ziemlich anstrengend sein. Nehmen Sie Ihrer Freundin darum diese Last ab und gehen Sie für sie einkaufen. Anderer Vorschlag: Springen Sie als Babysitter ein und verschaffen Sie ihr so die Zeit, ihre Einkäufe selbst und in in Ruhe zu erledigen.

3. Schenken Sie ihr etwas Nützliches

Ja wir wissen, wie viel niedliche Babykleidung es dort draußen gibt, aber wenn Mütter ehrlich wären, wissen sie meistens schon gar nicht mehr wohin mit all den Anziehsachen und Spielzeugen, die sie für ihr Kind geschenkt bekommen. Schenken Sie also zur Abwechslung etwas Nützliches, etwas, das wirklich jede Mutter braucht.

4. Versuchen Sie, ihr zusätzlichen Stress zu ersparen

Die Schwiegermutter hat sich schon zum dritten Mal in einer Woche angekündigt? Sobald die Freundin so etwas erzählt, sollte man hellhörig werden. Denn wenn Sie wissen, wann Schwiegermama genau vorbeikommt, können Sie zur Stelle sein und als Ablenkung fungieren.

5. Nicht urteilen

Seien Sie die Person im Leben Ihrer Freundin, die wertfrei bleibt und ihre Handlungen und Aussagen am besten nicht großartig kommentiert. In den ersten Monaten nach der Geburt gibt es genügend Menschen, die das, was Ihre Freundin tut und sagt, beurteilen.

6. Ältere Geschwisterkinder beschäftigen

Ihre Freundin hat nicht nur eins, sondern vielleicht jetzt zwei oder drei Kinder? Greifen Sie ihr unter die Arme, indem Sie die älteren Geschwisterkinder vorübergehend beschäftigen - zum Beispiel, wenn sie das jüngste Familienmitglied gerade ins Bett bringen möchte.

7. Verschaffen Sie ihr einen freien Abend

Sprechen Sie sich mit dem Partner Ihrer Freundin ab oder besorgen Sie ihr einen Babysitter, damit sie einen Abend lang ganz ungestört mit ihnen das Haus verlassen kann. Ihre erste Anlaufstelle: Vermutlich keine Bar oder ein Club, weil die frischgebackene Mama dafür wohl zu müde sein wird. Aber führen Sie sie doch zum Essen aus. Es wird sie direkt entspannen, wenn sie beim Essen zur Abwechslung mal kein Kind auf dem Schoss hat, das sie versucht zu füttern, während sie selbst ein paar Bissen zu sich nimmt.

8. Fehler teilen

Sie sind selbst Mutter? Dann sprechen Sie mit Ihrer Freundin ganz ehrlich über Ihre eigenen Erfahrungen kurz nach der Geburt. Verschweigen Sie Ihr nicht Ihre eigenen Fehler und Sorgen. Das wird sie aufbauen und hoffentlich dafür sorgen, dass sie nicht an sich selbst zweifelt.

9. Krabbelgruppe gründen oder suchen

Eine Krabbel- beziehungsweise Kindergruppe ist für Eltern ein toller Rahmen, um sich mit Personen in der gleichen Situation auszutauschen. Wer selbst schon eine Krabbelgruppe hat, kann ja einmal versuchen, die Freundin nach einer gewissen Eingewöhnugszeit zu Hause auch in seine Gruppe einzuführen. Sie haben noch keine Kindergruppe? Dann gründen Sie doch eine!

10. Zeigen Sie ihr, dass Sie an sie denken

Ein kurze Nachricht mit ein paar lustigen Worten, ein witziges Video - senden Sie ihrer Freundin diese kleinen Botschaften, um ihr zu zeigen, dass Sie an sie denken. In einem ruhigen Moment kann sie sich dann an diesen Aufmerksamkeiten erfreuen und wird erleichtert sein, dass ihre Freunde immer hinter ihr stehen - auch wenn sie nicht sofort antworten kann.

Kategorien: