10 Zeichen für die wahre Liebe

zeichen wahre liebe
Wann ist es die wahre Liebe?
Foto: iStock

Ist es wahre Liebe?

Jeder träumt von ihr, der ganz großen Liebe. Doch woran erkennen wir sie eigentlich? Die Zeichen sprechen dafür, dass es sich um wahre Liebe statt Verliebtheit handelt!

1. Wahre Liebe versteht Unterschiede

Wir sind Individuen. Auch wenn manche Menschen sich mehr ähneln, als andere, können wir niemals in den Kopf des anderen hereinschauen, denn der arbeitet auf seine ganz eigene Weise. Wahre Liebe ist nicht an Bedingungen geknüpft. Schon gar nicht an die, dass sich unser Partner genauso verhält, wie wir es tun würden. In der Liebe akzeptieren, ja schätzen wir sogar das Anderssein unseres Partners.

2. Lieben heißt hinschauen, wenn andere wegsehen

Und das immer. Wahre Liebe schaut nicht weg. Sie möchte jeden Part eines Menschen sehen- den guten und den schlechten. Denn diese Liebe geht über die Schokoladenseite unseres Partners hinaus. Wir lernen jemanden als Ganzes zu lieben.

3. Erwartungen adé

Natürlich hat jeder von uns bestimmte Erwartungen an eine Beziehung. Doch wenn wir die wahre Liebe erleben, verpuffen diese plötzlich in einer rosa Wolke. Wir lernen nicht nur, unseren Partner mit all seinen Macken zu lieben, sondern auch, dass Erwartungen in den Hintergrund rücken. Ein Mensch muss keine bestimmten Kriterien erfüllen, um für uns geeignet zu sein. Das Gefühl muss stimmen.

4. Liebe ist bedingungslos

In der heutigen Gesellschaft gerät dieser Wert der wahren Liebe häufig in Vergessenheit. Wir sind zu sehr auf uns selbst fixiert, streben nach Individualität und Erfolg. Je höher wir die Erwartungen an uns selbst setzen, umso höher sind sie an einen potentiellen Partner. Sobald die Beziehung nicht perfekt ist, trennen wir uns, um uns auf die Suche nach etwas Besseren zu machen. Dass uns dabei die große Liebe entgehen kann, übersehen wir. Haben wir die wahre Liebe erst einmal gefunden und akzeptiert, verschwindet der Druck, perfekt zu sein. Wir lieben bedingungslos.

5. Wahre Liebe überwiegt jegliche Angst

Wir wünschen sie uns nicht nur, wir fürchten uns auch vor der großen Liebe. Denn lieben heißt, sich zu öffnen. Wir fahren unseren Schutzwall herunter und riskieren verletzt zu werden. Oft genug lassen wir uns aus Vorsicht lieber doch nicht auf jemanden ein. Die wahre Liebe lässt uns keine Entscheidungsfreiheit. Ist sie einmal da, überwiegt sie jegliche Furcht. Wenn wir wirklich und wahrhaftig lieben, nehmen wir jedes Risiko für dieses Gefühl in Kauf.

6. Die Liebe dominiert unsere Gefühlswelt

Weder Angst, noch ein anderes Gefühl kann die wahre Liebe unterdrücken. Haben wir den Richtigen gefunden, ist diese Verbindung allgegenwärtig. Sie begleitet uns durch jeden Moment unseres Lebens. Die Liebe wird zu einer Stütze in unserem Leben, die uns – wie man so schön sagt – in guten und in schlechten Zeiten Sicherheit schenkt.

7. Liebe heißt wollen statt müssen

Wenn wir es uns jetzt so überlegen, gibt es doch ganz schön eindeutige Zeichen für die wahre Liebe. Eins der wichtigsten ist wohl dieser: Die wahre Liebe zwingt uns zu nichts. Wir brauchen unseren Partner nicht. Wir wollen ihn. Das ist ein großer Unterschied. Wir sind uns nicht nur unserer eigenen, sondern auch der unseres Partners bewusst und müssen ihn nicht künstlich an uns binden. Wahre Liebe bedeutet auch Freiheit. Denn wenn die Liebe echt ist, muss nichts erzwungen werden.

8. Wahre Liebe bedeutet nicht, dass die Beziehung perfekt ist

Dieser Punkt ist wohl besonders wichtig. Ist die Beziehung nicht perfekt , kann es auch nicht die große Liebe sein, oder? Falsch gedacht. Jede Partnerschaft erlebt Höhen und Tiefen. Der Unterschied: Die wahre Liebe lässt uns deswegen nicht zweifeln.

9. Wahre Liebe überschattet Egoismus

Liebe schafft etwas Unglaubliches im menschlichen Körper: Sie überwiegt unseren Egoismus. Jeder Mensch ist von Natur aus zunächst auf seine eigenen Bedürfnisse gepolt. Doch wenn jemanden wirklich lieben, rücken diese plötzlich in den Hintergrund. Aus dem Ich wird ein Wir. Wenn das Glück unseres Partners irgendwann über dem eigenen steht, ist das ein Zeichen, dass es sich um die wahre Liebe handelt.

10. Wahre Liebe bedeutet Arbeit

Zu guter Letzt darf eins nie vergessen werden: Auch wenn alle Zeichen dafür sprechen, dass es die wahre Liebe ist, dürfen wir uns nicht auf ihr ausruhen. Liebe erfordert Arbeit. Diese mag sich vielleicht nicht wie Arbeit anfühlen (wo wir wieder beim wollen statt müssen wären), da wir gerne in unsere Beziehung investieren. Trotzdem dürfen wir nicht vergessen, dass zu der wahren Liebe auch gehört, sie zu pflegen. Mit dem richtigen Dünger ist sie nicht nur krisenfest, sondern hält ein Leben lang!