1000+ Coffees: Wie Matt Kuleza alle seine Facebook-Freunde kennenlernt

1000 coffees blogger facebook freunde
Matt beim Kaffee mit einer Bekannten.
Foto: 1000+ Coffees/Facebook

Treffen statt löschen

Es gibt Leute, die haben scheinbar unendlich viele Facebook-Freunde und man fragt sich ernsthaft, ob sie die auch wirklich alle kennen. Sicher nicht, aber Blogger Matt Kuleza will das ändern.

Etwas paradox ist es ja: Da hat man unbegrenzte Kommunikationsmöglichkeiten und doch wissen wir über die meisten Menschen in unserer Freundesliste nicht viel. Über die Jahre hatten sich auch bei Matt Kuleza aus Melbourne einige Facebook-Bekanntschaften angesammelt, die er eines Abends endlich ausmisten wollte. Doch etwas hielt ihn zurück. Warum sollte man die Leute nicht einfach kennenlernen, anstatt sie zu löschen?

Er entschied sich, ein besonderes Projekt zu starten: Mit jedem einzelnen seiner 1.088 Freunde will er einen Kaffee trinken. Ganze drei Jahre soll "1000+ Coffees" dauern - oder eben so lange wie er braucht. Wie man auf seiner Facebook-Seite verfolgen kann, hat er seit Anfang September schon 24 seiner "Freunde" (wieder) kennen gelernt, darunter eine Ex-Freundin, einen Uni-Kollegen und auch einen völlig Fremden.

Bei seinen Treffen sieht sich Matt selbst eher in der Rolle des Interviewers und versucht mehr über den anderen zu erfahren, als über sich zu reden. "Das Experiment ist eine Art Dokumentation über andere, aber auch der Versuch, einen Schritt aus der eigenen Comfort Zone zu machen. Jeder hat etwas Interessantes zu erzählen!"

Die Mühe lohnt sich anscheinend, denn "1000+ Coffees" hat Matt Kuleza sogar schon einen neuen Job eingebracht: Bei einem seiner Dates bot ihm eine Bekannte spontan an, Teilzeit bei ihr zu arbeiten. Mit wem wir uns wohl mal wieder auf einen Kaffee treffen könnten?!

Kategorien: