11 Ideen, die der Freundschaft guttun

freundinnen ideen freundschaft
Sind die Mädels dabei, fühlt sich alles gleich ein bisschen besser an.
Foto: Oana Szekely/Corbis

Mädels, heute feiern wir uns!

Tolle Freundinnen zu haben, ist ein unfassbares Glück - das wir viel häufiger zelebrieren sollten. Gemeinsam natürlich! Und mit diesen 11 Ideen, die der Freundschaft guttun.

Gold wert sind sie, unsere Mädels. Sie in unserem Leben zu haben, ist eigentlich ein Grund, jeden Tag eine Riesen-Sause zu schmeißen. Um zu zeigen, wie dankbar wir für unsere Seelenverwandten und die Freundschaft sind. Und um es zusammen so richtig krachen zu lassen!

1. Gutscheine für Party-Alarm

Jede Freundin bekommt einen Notfall-Party-Alarm-Gutschein. Wann immer eine große Runde Drinks mit allen Mädels nötig ist (Ex-Freund ist in der Stadt oder einfach ein fieser Tag), kann sie ihn zücken - auch wenn's Mittwoch, 23 : 10 Uhr ist und alle schon in ihren Betten liegen.

2. Ein paar kleine Kröten sparen

Ein Freundschafts-Konto anlegen, auf das alle Mädels jeden Monat (per Dauerauftrag) denselben Betrag überweisen. Einmal im Jahr wird alles geplündert - für eine besondere gemeinsame Aktion, die man sich sonst nicht gönnen würde.

3. Kurzer Trip - großes Glück

Kleine Reisen beflügeln die Freundschaft! Wohin der Wochenend-Trip geht, ist eigentlich egal. Bei www.airbnb.de gibt's süße Strandhäuser und coole Stadtwohnungen - auch für ganz große Gruppen.

Foto: Tony Anderson/Corbis

Bikini ins Köfferchen, Freundin an die Hand: Los geht's!

4. Selber Tag, selber Tisch

Ab jetzt immer jeden zweiten Donnerstag im Monat, immer um 20 Uhr, immer auf derselben Eckkneipen-Eckbank. Erste Regel des neu einberufenen Girls-Stammtischs: Absagen gilt nicht! Absolut erwünscht ist es dagegen, darauf hinzuarbeiten, demnächst von der Dame hinter dem Tresen mit Vornamen angesprochen zu werden. Um dann auf ihre Frage "Wie immer?!" begeistert zu nicken.

5. Zwischengeburtstag feiern!

Okay, Zwischengeburtstag hat nicht jede - sondern nur die Freundinnen, die an einem Datum Geburtstag haben, das durch Zwei teilbar ist. Aber dafür wird es auch ein ganz besonders wilder Mädchenabend (Girls only!) - und der findet dann zum Beispiel am 15. Mai statt, wenn man eigentlich am 30. Oktober Geburtstag hat. Oder eben am 3. März, wenn man sonst am 6. Juni die Kerzen auspustet. Aufbrezeln gehört natürlich dazu - und eventuell auch Konfetti. Man hat schließlich auch nur einmal im Jahr Zwischengeburtstag!

Foto: Philip Harvey/Corbis

Egal, wie viele Kerzen brennen, Geburtstag heißt: Party, Party!

6. Nur für uns gemixt: der eigene Drink

Ganz großes Ziel für die nächsten Party-Abende: Den Barkeeper dazu bringen, einen besonderen Drink für die Mädels-Clique zu erfinden. Oder zumindest einen bestehenden umzubenennen. Bleibt er hartnäckig: Zu Hause selbst mit Zutaten experimentieren, bis der neue Stamm-Drink kreiert ist.

7. Unsere unendliche Geschichte

Die endlos langen WhatsApp-Chatverläufe mit den Mädels sind so amüsant, detailliert und einmalig, dass sie ganze Bücher füllen könnten. Warum tun sie das eigentlich nicht? Abschreiben und dann drucken lassen, so dass eine Art moderner Roman entsteht - den man in zehn Jahren garantiert noch ein bisschen witziger findet als jetzt.

8. Reise in den Heimathafen

Wenn man seine Freundinnen nicht schon aus dem Sandkasten kennt: Jetzt beginnt eine neue Ausflugsreihe - an die Orte, in denen sie aufgewachsen sind. Mit der ganzen Bande werden nach und nach die jeweiligen Heimatstädte abgeklappert. So richtig mit einer Führung an die Lieblingsplätze der Kindheit, die Grundschule und das Elternhaus. Vielleicht gibt's sogar Kaffee und ein Stückchen Käsekuchen bei Mama und Papa - auf jeden Fall aber das Gefühl, der Freundin jetzt noch ein bisschen näher zu sein.

9. Die Braut, die sich (kurz) mal traut

Zum Junggesellinnenabschied feiern mit allen Freundinnen braucht man keine Braut. Zumindest keine echte! Ab jetzt wird jedes Jahr eine Freundin zur Fake-Braut auserkoren - und die ganze Nacht getanzt. Mit Schirmchen-Cocktails und verrückten Kopfbedeckungen. Aber ohne Tränen und ohne Druck, dass es ein epischer letzter unverheirateter Abend werden muss.

Foto: Push Pictures/Corbis

Auch ohne Hochzeit: Diese Freundschaft hält für immer!

10. Ganz geheime Gruppendynamik

Unbedingt eine Facebook-Gruppe gründen - die natürlich nur für den ausgewählten Mädels-Kreis sichtbar ist. Super, um alle gleichzeitig über die wichtigsten Tages-Highlights zu informieren oder über den ätzenden Schienenersatzverkehr zu nörgeln. Umkleiden-Spiegel-Selfies und Fotos von den missglückten Süßkartoffel-Pommes selbstverständlich inklusive.

11. Unsere total private Party

Eine eigene Party-Location - nur für die Clique! Das ist cool, weil man die Tanzfläche für sich hat, keine Menschen reindürfen, die man nicht dabei haben will, und der DJ nur das spielt, was man mag. Dafür muss man nicht mal einen Raum mieten - es geht viel einfacher (und viel günstiger): Mit allen in den Lieblings-Club gehen, sobald er aufmacht. Das heißt so gegen 22 Uhr! Man hat also zwei bis drei Stunden, bis die große Meute aufschlägt. Ordentlich Zeit, um völlig ungeniert zu tanzen!

Kategorien: