12 Dinge, die du wirklich niemandem schuldig bist...

niemandem schuldig

Foto: iStock

Befreie dich von Schuldgefühlen! Diese Dinge bist du niemandem schuldig...

... auch wenn man versucht, dir vielleicht etwas anderes einzureden. Oder du dir auch selbst einredest. Diese Dinge bist du wirklich niemandem schuldig.

Druck, Druck, Druck. Die ganze Zeit. Von überall.

"Du hast Kinder und gehst arbeiten? Du bist eine Rabenmutter!"
"Du hast Kinder und gehst NICHT arbeiten? Wie unemanzipiert und gesellschaftlich zurückgeblieben bist du eigentlich?"

"Du bist 30 und hast noch keine Kinder? Du bist wohl egoistisch."

Egal wie man es macht, man macht es falsch. Und das ist jetzt nur das Beispiel Familienplanung.

"Sei doch mal fröhlicher." "Du solltest abnehmen." "Kleide dich anders." "Sei im Job erfolgreicher." "Engagiere dich."

In allen Lebensbereichen gibt es Erwartungen und wir laufen eigentlich nur dem Drang hinterher, diesen Erwartungen gerecht zu werden.

Doch stop! Nein. Hör auf dir diesen Druck zu machen!

Eigentlich wissen wir, dass wir es nicht allen Recht machen können und auch nicht müssen. Und dennoch leiden viele Menschen am Druck, den sie sich selbst machen - weil sie es trotzdem versuchen. Manchmal ist es daher gut, es nochmal zu hören.

Diese Dinge bist du wirklich NIEMANDEM schuldig:

1. Du schuldest niemandem eine Erklärung für deine Lebenssituation

Es gibt Menschen, die planen ihr Leben in eine bestimmte Richtung und dann leben sie los und es verläuft genau so, wie sie es sich ausgemalt hatten. Das ist schön für diese Menschen. Nicht jedem ergeht es so. Es gibt Zufälle, überraschende Schicksale und das Leben läuft aus den Bahnen und nicht wie geplant. Und das muss nicht mal schlecht sein. Vielleicht gefällt dir dein Leben ja so wie es ist, auch wenn es anders ist, als ursprünglich geplant. Du wolltest nie Kinder haben und plötzlich hast du eine Großfamilie? Schön! Oder anders herum, du wolltest immer eine Familie haben und zu Hause bleiben und stattdessen bist du jetzt eine Karrierefrau? Super! Das ist ganz alleine deine Sache und die Wünsche von gestern sind heute passé.

2. Du schuldest niemandem eine Entschuldigung, wenn es dir gar nicht Leid tut

Eine Entschuldigung ist nur dann angebracht, wenn du wirklich etwas falsch gemacht hast. Und dann ist sie auch ein Zeichen von Größe. Doch wenn du nicht das Gefühl hast, etwas falsch gemacht zu haben, dann lass dich nicht zu einer Entschuldigung zwingen. Denn das macht dich wieder klein.

3. Du schuldest niemandem eine Erklärung dafür, wenn du mal Zeit für dich brauchst

Du kannst dich nicht zerreißen, es gibt dich nur einmal. Und so wie die anderen dich immer wieder brauchen, brauchst du manchmal eben dich selbst. Zeit für sich selbst ist kostbar und sollte genutzt werden. Das musst du niemandem erklären. Wenn du merkst, dass du mal einen Abend für dich auf der Couch brauchst, dann gönne ihn dir. Das ist nicht unhöflich oder egoistisch - es wäre unhöflich und egoistisch, dir einen Vorwurf daraus zu machen.

4. Du schuldest niemandem deine Unterstützung und Zustimmung, nur weil er ehrlich zu dir war

Dazu neigen leider viele: Es ehrt dich, dass sich dir jemand geöffnet hat und dir sein Herz ausgeschüttet hat. Es ist schmeichelhaft, zu so einer auserwählten Person zu werden. Aber das verpflichtet dich nicht, auch zu allem Ja und Amen zu sagen, was dir diese Person eröffnet.

5. Du schuldest niemandem ein Ja.

Es ist schwer, jemandem einen Gefallen abzuschlagen, wenn man direkt gefragt wird. aber es sit nciht deine Aufgabe, immer nur für andere da zu sein. Wenn es dir gerade wirklich nicht passt oder gefällt, worum de gebeten wirst, sage Nein. Hier haben wir einige Tipps, wie du Nein sagen lernen kannst.

6. Du schuldest niemandem eine Erklärung für deine äußere Erscheinung

Egal ob du zugenommen oder abgenommen hast, beim Friseur warst, deinen Kleidungsstil wechselst, einfach herumexperimentierst. Ignoriere jedes "warum?". Du probierst dich aus und das ist gut so. Alles andere geht niemanden etwas an.

7. Du schuldest niemandem eine Erklärung für deine Vorlieben beim Essen

Egal ob du Fleisch isst, vegetarisch oder vegan oder auch den ganzen Tag nur Junk-Food - das ist deine Sache und deine Entscheidung. Geschmäcker sind verschieden und wenn jemand versucht, dich deshalb zu verurteilen, bleib locker. Du musst dich nicht erklären. Du isst, was du magst.

8. Du schuldest niemandem eine Erklärung für dein Sex-Leben

Egal ob du schon eine ganze Zeit lang gar keinen Sex hattest, ständig die Partner wechselst oder auch welches Geschlecht deine Partner haben. Das geht nur dich etwas an! Fragen in diese Richtung sind indiskret und du schuldest niemandem eine Erklärung.

9. Du schuldest niemandem eine Erklärung für deine politischen oder religiösen Ansichten

Wenn du nach einem bestimmten Glauben lebst, ist das deine Entscheidung. Du bist nicht verpflichtet, das irgendjemandem zu erklären. Eine Diskussion über solche Unterschiede kann erfrischend und anregend sein - aber immer nur dann, wenn beide Diskussionspartner diese Unterhaltung wollen. Lass dir eine solche Diskussion niemals aufdrängen, das hast du nicht nötig.

10. Du schuldest niemandem eine Erklärung dafür, dass du Single bist

Singles kennen und sie hassen diese Frage "Wie kommt es nur, dass du noch Single bist?!" Die Frage mag lieb gemeint sein, aber was wollen die Vergebenen denn darauf für eine Antwort hören? "Weil ich scheiße bin!?" Es geht niemanden etwas an, warum du Single bist, ob du es freiwillig oder unfreiwillig bist, und du musst das auch niemandem erklären.

11. Du musst nicht mit jemandem etwas unternehmen, nur weil er gefragt hat

Jemand hat dich um ein Date oder eine normale Verabredung gebeten, du hast eigentlich gar keine Lust darauf, aber du möchtest der anderen Person nicht vor den Kopf stoßen und sagst deshalb trotzdem ja? Warum? Da hat doch niemand was von. Du bist nicht die beste Gesellschaft, wenn du gar keine Lust hast, und der anderen Person macht das dann auch keinen Spaß. Danke, aber nein.

12. Du bist niemandem eine Erklärung über deine Partnerwahl schuldig

Du hast schon mit 18 geheiratet? Du möchtest niemals heiraten? Dein Mann hat dich betrogen, aber du hast ihm verziehen und bist immer noch mit ihm zusammen? Du bist mit deinem Ex wieder zusammengekommen? Hast du gar einen Heiratsantrag von einem scheinbar ganz tollen Mann abgelehnt? Du bist ein erwachsener Mensch, der seine eigenen Entscheidungen fällt. Ob du siewohlüberlegt fällst oder aus dem Bauch heraus (was auch nicht immer schlecht sein muss), es sind deine Entscheidungen, die dein Leben betreffen. Dafür schuldest du niemandem eine Erklärung.

Lese auch "Selbstvertrauen: Mein Ja zu mir selbst"

ww5

Auch er hat seinen ganz eigenen Kopf:

Kategorien: