12 Dinge, die schlimmer für deine Beziehung sind, als ein Seitensprung

12 beziehungskiller
Einen Teil von sich zu verbergen, kann auf Dauer ein echter Beziehungskiller sein.
Foto: iStock

Beziehungskiller

Klar, durch einen Seitensprung kann eine Beziehung schnell und heftig zu Ende gehen. Doch es gibt einige Dinge, die für deine Partnerschaft noch sehr viel gefährlicher sind.

Wir behaupten nicht, dass ein Seitensprung kein echter Beziehungskiller ist. Allerdings gibt es neben diesem schwerwiegenden Betrug noch einige andere Dinge, die vor allem so schlimm für unsere Beziehung sein können, weil sie uns auf den ersten Blick so klein und unbedeutend erscheinen.

 

12 Beziehungskiller, die du nicht unterschätzen solltest

 

1. Keine Kompromissbereitschaft

Eine Beziehung ist in der Regel zum Scheitern verurteilt, wenn sich einer der beiden Partner niemals bereit erklärt, einen Kompromiss einzugehen. Wer ständig auf seinen Standpunkt besteht und sich nicht auch einmal auf den anderen einlässt, wird diese Person irgendwann wahrscheinlich verlieren.

2. Zu wenig Kommunikation

24/7 mit jemandem in Kontakt zu stehen, ist nicht notwendig, um eine funktionierende Beziehung zu führen . Allerdings ist es wichtig, mit seinem Partner wirklich reden zu können, sowohl über große Probleme wie auch über die ganz alltäglichen Dinge.

3. Lügen oder nur die halbe Wahrheit erzählen

Es sollte kein Argument sein, dem Partner aus Liebe etwas nicht zu erzählen. In einer funktionieren Beziehung sollte es dir möglich sein, über so ziemlich alles zu reden. Wenn du davor zurückschreckst, gewisse Dinge zu erzählen, solltest du dich einmal fragen warum. Mangelt es dir an Vertrauen? Hast du Angst vor der Reaktion deines Partners? Glaubst du, dass es ihn nicht interessiert? Lügen können ein echter Beziehungskiller sein.

4. Dem anderen still grollen

Wenn dich etwas stört, solltest du es direkt sagen. Je länger du deinen Ärger mit dir herumträgst, umso schlimmer wird dein Ausbruch werden. Irgendwann fehlt nur noch der eine Tropfen, um das Fass zum Überlaufen zu bringen. Der Schaden, der dann entsteht, wird um einiges größer sein, als wenn du deinem Ärger direkt Luft gemacht hättest.

5. Einen Teil von sich zurückhalten

Wie auch immer es sich bei dir äußern sollte, wenn du dich voll und ganz auf einen anderen Menschen einlässt, es ist wichtig dies in deiner Beziehung zu tun. Dein Partner wird es letztendlich merken, wenn du einen Teil von dir zurückhältst und ihm nicht deine ganze Zuneigung entgegenbringst. Durch ein solches Verhalten werden schnell Zweifel gesät.

6. Herablassend sein

Sein eigenes Selbstbewusstsein aufzubauen , indem man das eines anderen Menschen angreift, ist nie eine gute Lösung. Und gerade in einer Beziehung sollte das Machtverhältnis nicht unausgeglichen sein. Dein Partner kann dir dabei helfen, dich besser zu fühlen, aber nicht auf diese Art und Weise. Denn der Schaden, der dadurch angerichtet wird, kann der Geschädigte auch noch mit sich herumtragen, wenn die Beziehung schon längst vorbei ist.

7. Über alltägliche Kleinigkeiten regelmäßig meckern

Gewisse Auseinandersetzung führen wir einfach zu oft. Auch wenn sie sich einfach nur um ganz alltägliche und vermeintlich kleine Dinge drehen, können sie später einmal der Auslöser für einen sehr viel größeren und schwerwiegenderen Konflikt sein.

8. Den Partner manipulieren

Die Manipulation muss nicht unbedingt sofort offensichtlich sein, um ein Beziehungskiller zu sein. Es kann sogar passieren, dass du selbst diejenige Person bist, die manipuliert, es aber gar nicht merkst. So oder so - Manipulation ist nie der richtige Weg.

9. Eifersucht

Eifersucht kann eine Beziehung zerstören , ohne dass es tatsächlich einen Grund dafür geben muss. Wer seinen Partner ständig verdächtigt, untreu zu sein, obwohl dieser überhaupt nichts dergleichen tut, wird ihn letztendlich verlieren. Das Wissen, dass einem der eigene Partner nicht vertraut, kann sehr belastend und verletzend sein.

10. Aus Bequemlichkeit zusammen bleiben

"Eigentlich läuft es schon lange nicht mehr gut, aber meine Eltern verstehen sich so gut mit ihm. Ich möchte sie nicht enttäuschen." Gedanken dieser Art sollten sofort wieder verworfen werden. Eine Beziehung darf in keinem Fall einfach nur weiter geführt werden, weil es so bequemer ist. In diesem Fall droht bei einer Trennung nur ein noch schlimmeres Ende.

11. Zusammen bleiben, weil man voneinander abhängig

Ja, es kann eine blöde Vorstellung sein, nicht mehr Teil eines Paares, sondern Single zu sein. Aber sollte allein das der Grund dafür sein, zusammen zu bleiben? NEIN. Ist keine Liebe mehr vorhanden, sollte die Beziehung nicht einfach weitergeführt werden, nur weil man Angst davor hat, allein zu sein.

12. Nicht man selbst sein

Der letzte unserer Beziehungskiller: Wenn du nicht von Anfang an ganz ehrlich bist, vielleicht auch nur kleine Facetten deiner Persönlichkeit nicht ganz preisgibst, könnte deine Beziehung irgendwann wie ein Kartenhaus über dir zusammenbrechen. Eine kleine Notlüge, die man nur erfunden hat, um interessanter zu werden, kann mit der Zeit zu einem großen Problem werden.

Mehr zum Thema:

5 Dinge, die unsere Beziehung schnell ruinieren

So bekommst du deine Eifersucht in den Griff

ww8

 

Kategorien: