13 nervige Sätze, die wir von Männern nicht mehr hören wollen

10 dinge die wir von maennern nicht mehr hoeren koennen

Foto: istock

Hach ja die Männer, irgendwie können wir nicht mit und nicht ohne sie und die meiste Zeit haben wir sie ja auch echt gerne, aber es gibt so ein paar Dinge, die sie sich ganz dringend einmal abgewöhnen sollten.

Nervige Kommentare wie diese 10 hier zum Beispiel:

1. Das hast du doch schon!

Wir Frauen kaufen immer wieder gerne ähnliche Sachen. Die feinen Nuancen zwischen schwarzer Jeans 1 und schwarzer Jeans 2 kann er natürlich nicht erkennen, und darum gibt es in schöner Regelmäßigkeit diesen Satz beim Shoppen an die Birne. Bitte, liebe Männer, lasst es einfach sein! Das hat schon so seinen Sinn, was wir kaufen (ok, meistens). Aber ich wollt ja, dass wir für euch gut aussehen, also lasst uns da einfach in Ruhe walten.

2. Warum brauchst du eigentlich immer so lange im Bad?

WEIL ICH DA VIEL MEHR MACHEN MUSS ALS DU! Und jetzt hör auf zu fragen. Danke.

3. Wir könnten auch mal wieder putzen.

Schön, dass du das auch merkst. Meinst du, wenn du das sagst, dass ich das dann für uns beide mache? Nimm doch einfach selbst den Putzlappen in die Hand!

4. Ich ruf’ dich an

Ja, klar, mach das. Ganz easy, ich warte dann die nächsten Tage einfach neben dem Telefon, nehme das Handy sogar mit ins Badezimmer, damit ich ja nicht in die total blöde Situation kommen, den Anruf zu verpassen – wer ist denn dann eigentlich mit dem Anrufen dran. Du? Oder ich? Und ich ruf’ dich an sagen und dann nie wieder von sich hören lassen, ist übrigens so was von unterirdisch!

5. Warum bestellst du dir Salat, wenn du eigentlich Pommes möchtest?

Warum ist die Erde rund? Was ist denn das bitte für eine Frage? Ganz klar, wir möchten eigentlich Pommes essen, die landen aber direkt auf unserer Hüfte. Darum essen wir eure Pommes, weil die von fremden Tellern ja bekanntermaßen keine Kalorien haben. Pff, also wirklich, das war ja nun ziemlich simpel.

6. Wenn du deine Tage hast, kann man echt nicht mit dir reden

Und Schupps sitzen wir ganz oben auch dem Wutbaum. Wie soll man denn darauf reagieren? Sagen wir nichts dazu, sind wir zickig. Werden wir laut, sind wir launisch. Versuchen wir zu erklären, dass es überhaupt nichts mit unserer körperlichen Verfassung zu tun hat, dass wir es bescheuert finden, dass er seinen Kumpel zum romantischen Dinner eingeladen hat, wird nur wissend genickt. Und dann diese beruhigenden Gesten. Grrrr.

7. Deine Freundin Susi übertreibt es aber gerade ein bisschen mit den Männern...

ENTSCHULDIGUNG? Dein Kumpel Freddie zerrt alles ins Bett, was nicht bei drei auf den Bäumen ist. Und was soll das überhaupt heißen, unsere Freundin kann alles machen, sie ist trotzdem noch das fabelhafteste Wesen aller Zeiten. Besonders schön übrigens, wenn dann direkt im Anschluss die nächste Frage folgt:

8. Wie viele Männer gab es eigentlich bisher so in deinem Leben?

Noch nie von Gentlewomen gehört? Die schweigen und genießen genauso wie James Bond und Co. Außerdem müssten wir sonst entweder Diskussionen führen oder die Zahl manipulieren, das will ja auch keiner, oder?

9. Gib du mir lieber deine Nummer, ich melde mich dann...

... nicht. Nie, never ever fangt ihr diese blöde „Meine - Deine Nummer“ Diskussion an, wenn ihr wirklich Interesse habt. So wollt ihr bloß vermeiden, dass wir euch danach mit SMS bombardieren. Sagt doch einfach gleich was Sache ist, das können wir schon aushalten.

10. So sind wir Männer halt...

Hallo?! Die Steinzeit hat angerufen und fragt, wo ihr bleibt. Also wirklich, was soll das denn bedeuten? Es gibt sehr wohl Männer, die in der Lage sind, über ihre Gefühle zu sprechen, die den Müll runterbringen und nicht über jedes Hemd, das sie selber bügeln sollen, eine Diskussion anfangen. Ansonsten drehen wir den Spieß bald einfach mal um - So sind wir Frauen halt...

11. Appetit holt man sich woanders, gegessen wird zu Hause

Und dazu dann dieser gönnerhafte Blick, dass man ja bloß dankbar sein kann, dass zumindest zu Hause gegessen wird. Das ist doch bloß eine selten blöde Ausrede, um mit den Jungs in den Stripclub zu gehen. Das könnt ihr ja auch gerne tun, aber ohne diesen bescheuerten Spruch, wir sind nämlich auch noch ganz schön appetitlich!

12. Also meine Mutter hat das immer so und so gemacht...

Aha. Und jetzt? Copy-Paste in unser Leben? So läuft das nun einmal nicht, ich mache es so, deine Mutter so. Wenn du es gerne anders hättest, lässt du es dir am besten von deiner Mama zeigen, dann kannst du es nämlich in Zukunft einfach selber machen. Und zwar genauso wie deine Mutter!

13. Musst du immer so neugierig sein?

Neugierig? Wir? Quatsch! Das ist Interesse! An deiner Person und deinem Leben und deiner hübschen Arbeitskollegin und der neuen Freundin deines besten Kumpels und an deinem Mittagessen und ... Also nein, neugierig kann man das nun wirklich nicht nennen!

13 doofe Fragen, die Männer von Frauen nicht hören wollen

Weiterlesen:

SMS vom Ex: Wenn er nicht loslassen will

Kategorien: