15 Lasagne Rezepte: Schicht für Schicht ein Genus

lasagne6
Lasagne Genuss vom allerfeinsten: Lasagne mit Spinat-Soße.
Foto: RFF

Von klassisch bis außergewöhnlich

Lasagne ist die Königin der Pasta, eine Glückseligkeit in Schichten und ein köstlicher Käsegenuss, vereint mit einer leckeren Füllung aus Tomate und Fleisch.

Eine Schicht Béchamel, eine Schicht Bolognese, eine Schicht Nudeln. Eine Schicht Béchamel, eine Schicht Bolognese, eine Schicht Nudeln - so schmeckt der italienische Klassiker: Lasagne alla Bolognese. Jede Mamma hat ihr Geheimrezept und jede Region ihre eigenen Zutaten. In Mailand tauscht man Gorgonzola gegen Parmesan und in Kampanien setzt man auf Mozzarella, Ricotta und Wurst.

Wir lieben Nudeln. Also warum nicht das ganze Jahr über den italienischen Auflauf genießen. Lasagne schmeckt nicht nur klassisch, sondern auch mit Gemüse und Fisch.

Streng genommen bezeichnet Lasagne die einzelnen Nudelplatten, nicht aber den italischen Auflauf im Ganzen. Kleiner Tipp: Die Nudeln nicht vorkochen. Das A und O ist eine gute Soße - viel gute Soße. Darin garen die einzelnen Platten wie von selbst.

Stapeln Sie los. Und lassen Sie sich von unseren Lasagne Rezepten überzeugen. Wo gibt es sonst so viel Genuss in einer Form? Vielleicht bei dieser italienischen Köstlichkeit: Spaghetti Carbonara - das Original-Rezept.

 

Lasagne mit Spinat-Soße

 

Zutaten (6-8 Personen)

4 Zwiebeln, 5 Knoblauchzehen, 6 EL Olivenöl, 4 EL Tomatenmark, 2 Dosen Kirschtomaten, Salz, Pfeffer, 1 Prise Zucker, Edelsüß-Paprika, 300 g Kirschtomaten, 800 g gemischtes Hackfleisch, 250 ml Gemüsebrühe, 600 g Fetakäse, 9 Lasagneplatten, 2 Kugeln Mozarellakäse, 100 g Baby Spinat, 150 g Crème fraîche

Zubereitung

1. Zwiebeln schälen und fein würfeln. Knoblauch schälen und fein hacken. 2 EL Öl in einem Topf erhitzen, Hälfte der Zwiebeln und 2/5 des Knoblauch darin andünsten. 2 EL Tomatenmark zufügen, anschwitzen und mit Tomaten ablöschen. Mit Salz, Pfeffer, Zucker und Paprika würzen.

2. Aufkochen und ca. 5 Minuten köcheln lassen. Tomaten waschen und abtropfen lassen. Tomaten in die Soße geben, nochmals kurz aufkochen und nochmals abschmecken.

3. 2 EL Öl in einer Pfanne erhitzen, Hack hineinbröseln und unter Wenden kräftig anbraten. Restliche Zwiebeln und 2/5 des Knoblauch zufügen und kurz mit anbraten. Mit Salz, Pfeffer und Paprika würzen. 2 EL Tomatenmark unterrühren, kurz anschwitzen. Mit Brühe ablöschen, 2-3 Minuten köcheln lassen.

4. Feta trocken tupfen und in sehr dünne Scheiben schneiden. Wenig Soße in eine ofenfeste Form (26,5 x 19 x 6,5 cm) geben, gleichmäßig verteilen. 3 Lasagneplatten nebeneinander darauflegen, Hackmasse, Soße und Feta abwechselnd schichten. Restliche Zutaten ebenso schichten, mit Tomatensoße abschließen.

5. Mozzarellakäse gut abtropfen lassen und in Scheiben schneiden. Lasagne gleichmäßig damit belegen. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 175 °C/ Umluft: 150 °C/ Gas: s. Hersteller) ca. 1 Stunde backen.

6. Für die Soße Baby-Spinat waschen und gut abtropfen lassen. Spinat, restlichen Knoblauch und 2 EL Öl in einen hohen Rührbecher geben und mit einem Pürierstab fein pürieren. Crème fraîche zufügen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Lasagne aus dem Ofen nehmen, mit einem Klecks Spinatsoße und nach Belieben mit Spinatblatt garniert anrichten.

 

Vegetarische Lasagne

 

Zutaten (8 Stück)

75 g tiefgefrorene Erbsen, Salz, 15 g Pinienkerne, 1/2 Bund Basilikum, 1 Knoblauchzehe, 65 g Parmesankäse, 100 ml + 4 EL Olivenöl, Pfeffer, 800 g gelbe Möhren, 1 Aubergine, je 200 g rote und gelbe Kirschtomaten, 1 EL bauner Zucker, 2-3 EL Balsamico-Essig, 2 Packungen Mini Mozzarella Kugeln, 1 Bio-Zitrone, 4 EL Butter, 4 EL Mehl, 300 ml Gemüsebrühe, 300 ml Milch, 200 g Doppelrahm-Frischkäse, geriebene Muskatnuss, 9 Lasagneplatten, 50 g Goudakäse, 2 EL Paniermehl, Fett für die Form

Zubereitung

1. Erbsen in kochendem Salzwasser ca. 4 Minuten blanchieren, in ein Sieb abgießen, kalt abspülen und abtropfen lassen. Pinienkerne in einer Pfanne ohne Fett goldbraun anrösten, herausnehmen. Basilikum, bis auf 2–3 Stiele, waschen, trocken schütteln, Blätter abzupfen und fein hacken. Knoblauch schälen und klein schneiden. 35 g Parmesan fein reiben. Pinienkerne, Parmesan, Erbsen und Basilikum in einem hohen Rührbecher pürieren. Dabei 100 ml Olivenöl langsam zugießen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Bis zur Verwendung kalt stellen.

2. Möhren schälen und der Länge nach in dünne Streifen schneiden. Möhren in kochendem Salzwasser ca. 2 Minuten blanchieren und in einem Sieb gut abtropfen lassen.

3. Aubergine waschen, putzen und in dünne Scheiben schneiden. 3 EL Öl portionsweise in einer großen Pfanne erhitzen. Auberginenscheiben darin portionsweise unter Wenden 3–4 Minuten anbraten, herausnehmen, auf Küchenpapier abtropfen lassen.

4. Tomaten waschen. 1 EL Öl in einer Pfanne erhitzen. Tomaten darin unter Wenden ca. 2 Minuten andünsten. Mit Zucker bestreuen, kurz karamellisieren lassen und mit Essig ablöschen. Mit Salz und Pfeffer würzen. Mozzarella abtropfen lassen.

5. Zitrone heiß waschen, trocken reiben und Schale dünn abraspeln. Zitrone halbieren, eine Hälfte auspressen. Fett in einem Topf schmelzen. Mehl einrühren und kurz anschwitzen. Brühe, Milch, Frischkäse, Zitronensaft und -schale unter Rühren zugeben. Aufkochen, ca. 5 Minuten kochen lassen, mit Salz und Muskat abschmecken.

6. Eine Auflaufform (ca. 17 x 26 x 5 cm) fetten. Etwas Béchamelsoße dünn auf den Boden der Form verteilen. Möhrenstreifen darauf verteilen. Etwas Béchamelsoße daraufgeben, mit 3 Lasagneplatten bedecken. Etwas Béchamelsoße auf den Lasagneplatten verteilen. Darauf Tomaten, Mozzarella und 1/3 des Pestos verteilen. Mit 3 Lasagneplatten bedecken. Lasagneplatten wieder mit etwas Béchamelsoße bestreichen und Auberginenscheiben darauf verteilen. Restliche Béchamelsoße auf den Auberginen verteilen und mit 3 Lasagneplatten abschließen. 30 g Parmesan und Gouda raspeln,mit Paniermehl mischen. Käse-Mischung auf der Lasagne verteilen. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 200 °C/ Umluft: 175 °C/ Gas: s.Hersteller) 40–45 Minuten goldbraun backen.

7. Restliches Basilikum waschen, trocken schütteln, Blätter abzupfen und fein hacken. Lasagne aus dem Ofen nehmen, mit Basilikum bestreuen und nach Belieben Erbsen-Pesto daraufgeben oder in einer Schale dazureichen.

 

Bolognese-Lasagne mit Putenhackfleisch

 

Zutaten (4-6 Personen)

750 g Tomaten, 2 Möhren, 1 Stange Lauch, 2 Stangen Staudensellerie, 400 g Putenbrust, 2 EL Öl, Salz, Pfeffer, 1 Prise Zucker, 1 EL getrockneter Oregano, 1 EL Tomatenmark, 100 ml Gemüsebrühe, 12 Lasagneplatten, 1 Packung Mozzarellakäse, Fett für die Form

Zubereitung

1. Tomaten waschen und putzen. Möhren schälen. Porree und Sellerie putzen und waschen. Gemüse in kleine Stücke schneiden. Fleisch waschen, trocken tupfen und in feine Stücke schneiden (alternativ kann man das Fleisch auch durch einen Fleischwolf drehen).

2. Öl in einem Topf erhitzen. Putenfleisch darin unter Wenden ca. 4 Minuten scharf anbraten. Mit Salz und Pfeffer würzen. Gemüse, bis auf die Tomaten, dazugeben und weitere 2–3 Minuten anbraten. Mit Salz, Zucker, Oregano und Pfeffer würzen. Tomatenmark untermengen, mit Tomaten und Brühe ablöschen. Aufkochen und ca. 10 Minuten köcheln lassen. Nochmals mit Salz, Zucker, Oregano und Pfeffer abschmecken.

3. Eine Auflaufform (17 x 25 cm) fetten. Etwas Puten-Bolognese auf dem Boden der Form verteilen. Mit 3 Lasagneplatten abdecken. 1/3 der restlichen Puten-Bolognese darauf verteilen. Mit 3 weiteren Lasagneplatten bedecken. Vorgang noch 2 mal wiederholen. Mit restlicher Bolognese abschließen. Mozzarella abtropfen lassen, in Scheiben schneiden und auf dem Auflauf verteilen. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 200 °C/ Umluft: 175 °C/ Gas: s. Hersteller) ca. 25 Minuten backen. Herausnehmen und mit frischem Oregano garnieren.

 

Gefüllte Lasagnerollen

 

Zutaten (6 Personen)

1 Packung Pastateig, 1 rote Paprikaschote, 2 Zwiebeln, 5 EL Olivenöl, 1 Dose (850 ml) Tomaten, Salz, Pfeffer, Zucker, 500 g frischer Blattspinat, 2 Knoblauchzehen, 600 g gemischtes Hackfleisch, 250 g cremiger Ricotta, 70 g Pecorinokäse/Parmesan

Zubereitung

1. Pastateig aus dem Kühlschrank nehmen und ca. 30 Minuten bei Zimmertemperatur ruhen lassen. Paprika putzen, waschen und fein würfeln. Zwiebeln schälen und fein würfeln. 1 EL Olivenöl in einem Topf erhitzen. Paprika und Hälfte Zwiebel darin andünsten. Tomaten samt Saft zugeben und grob zerkleinern. Soße mit Salz, Pfeffer und 1 Prise Zucker abschmecken. Bei mittlerer Hitze ca. 10 Minuten einkochen.

2. Spinat verlesen, waschen, abtropfen lassen und grob hacken. Knoblauch schälen, fein hacken. 2 EL Öl in einer Pfanne erhitzen. Rest Zwiebel und Knoblauch dar­in andünsten. Hack zugeben und 5–8 Minuten feinkrümelig braten. Mit Salz und Pfeffer würzen. Herausnehmen. Spinat im Bratfett kurz zusammenfallen lassen. Mit Salz und Pfeffer würzen. Spinat samt Garflüssigkeit zum Hack geben. Ricotta unterrühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

3. Ofen vorheizen (E-Herd: 220 °C/Umluft: 200 °C/Gas: s. Hersteller). Nudelplatte mit der schmalen Seite an ein Ende eines Backblechs legen. Ca. 4 EL Hackfül­lung im Abstand von ca. 5 cm vom Rand quer als Streifen auf die Teigbahn geben. Nudelteigrand zunächst über die Füllung legen (s. Faltanleitung Step 1). Daneben wieder etwas Hack­füllung verteilen. Von der rest­lichen Teigbahn eine „Welle“ über die Füllung lappen lassen (s. Step 2), wiederum mit der Hackmasse belegen (s. Step 3) und wieder überlappen lassen. So weiter verfahren, bis das andere Ende der Teigbahn über den letzten Streifen der Hackfüllung geklappt ist.

4. Pecorino reiben. Paprikasoße auf den Nudeln verteilen. Pecorino darüberstreuen. Rest Öl darüberträufeln. Im heißen Ofen ca. 20 Minuten backen.

 

Pariser Lasagne

 

Zutaten (4 Personen)

600 g Champignons, 2 Schalotten, 35 g Butter, 2 EL Olivenöl, Salz, Pfeffer, 35 g Mehl, 300 ml Milch, 250 g Gemüsebrühe, 150 g Ziegenfrischkäse, geriebene Muskatnuss, 200 g gekochte Schinken, 60 g Parmesankäse, 6 Lasagneplatten, Fett für die Form

Zubereitung

1. Pilze säubern, putzen und in dünne Scheiben schneiden. Schalotten schälen und fein würfeln. Olivenöl in einer Pfanne erhitzen. Pilze darin unter Wenden ca. 5 Minuten anbraten, dann Schalotten zufügen. Ca. 2 Minuten weiterbraten, mit Salz und Pfeffer würzen.

2. Butter in einem Topf schmelzen. Mehl darin anschwitzen. Milch und Brühe unter Rühren zugießen und 5–10 Minuten köcheln lassen. Ziegenkäse einrühren und mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken.

3. Schinken in kleine Würfel schneiden. Parmesan reiben. Lasagneplatten halbieren. 4 kleine Auflaufförmchen (11 x 11 cm; 4 cm hoch) fetten. Je 1 TL Soße in die Förmchen geben. 1/2 Lasagneplatte darauflegen, 1/3 der Pilze, des Schinkens und der Béchamel darauf verteilen. Fortfahren, bis alles verbraucht ist. Mit Parmesan bestreuen. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 175 °C/ Umluft: 150 °C/ Gas: s. Hersteller) 30–40 Minuten überbacken

 

Hähnchen-Zucchini-Lasagne

 

Zutaten (4 Personen)

500 g Hähnchenfilet, 2 EL Öl, Salz, Pfeffer, 1 große oder 2 kleine Zucchini (ca. 300 g), 35 g Butter, 300 ml Milch, 300 ml Gemüsebrühe, Schale in Zesten und Saft von 1/2 Zitrone, 1 Ei, Zucker, 5 Stiele Basilikum, 6-9 Lasagneblätter, 75 g Pecorino-Käse, Fett für die Form

Zubereitung

1. Hähnchenfilets waschen, trocken tupfen und waagerecht dritteln oder halbieren. Öl in einer Pfanne erhitzen. Fleisch darin in 2 Portionen von jeder Seite ca. 2 Minuten anbraten, mit Salz und Pfeffer würzen und herausnehmen. Zucchini putzen, waschen, quer halbieren und längs in dünne Scheiben schneiden. Zucchinischeiben portionsweise im heißen Bratfett von jeder Seite 1–2 Minuten braten, mit Salz und Pfeffer würzen, herausnehmen.

2. Fett in einem Topf schmelzen. Mehl darin anschwitzen. Unter Rühren mit Milch und Brühe ablöschen. Zitronenzesten, bis auf etwas zum Bestreuen, und ca. 2 EL Saft zugeben, aufkochen und ca. 5 Minuten köcheln. Ei mit 2–3 EL Soße verrühren, in die Soße rühren. Mit Salz, Pfeffer, Zucker und übrigem Zitronensaft abschmecken. Basilikum waschen, trocken tupfen, bis auf etwas zum Garnieren, Blättchen von den Stielen zupfen, in feine Streifen schneiden und unter die Soße rühren.

3. Eine Auflaufform fetten. Etwas Soße hineingeben und 2–3 Lasagneblätter nebeneinander hineinlegen. Ca. die Hälfte der Zucchini und des Hähnchenfilets einschichten. Mit Soße begießen, wieder mit 2–3 Lasagneblättern belegen und andrücken. Rest Hähnchen und Zucchini einschichten, mit Soße begießen und mit 2–3 Lasagneplatten belegen. Käse reiben und darüberstreuen. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 200 °C/ Umluft: 175 °C/ Gas: Stufe 3) ca. 40 Minuten backen, zum Schluss evtl. abdecken. Lasagne herausnehmen, etwas abkühlen lassen. Mit Basilikumblättchen und Rest Zitronenzesten garnieren.

 

Schlemmer-Lasagne mit Rinderragout

 

Zutaten (6 Personen)

200 g Möhren, 150 g Zwiebeln, 2 Knoblauchzehen, 800 g mageres Rindfleisch im Stück, 2-3 EL Öl, Salz, Pfeffer, 1 TL getrockneter Oregano, 1-2 EL Tomatenmark, 150 ml trockener Rotwein, 350 ml klare Rinderbrühe, 2 Zucchini, 40 g Butter, 40 g + 1 EL Mehl, 200 ml klare Gemüsebrühe, 350 ml Milch, 125 g geriebener mittelalter Goudakäse, geriebene Muskatnuss, ca. 6 Lasagneplatten (ohne Vorkochen), 30 g Pinienkerne, frischer Majoran zum Garnieren

Zubereitung

1. Möhren und Zwiebeln schälen, beides fein würfeln. Knoblauch schälen und hacken. Fleisch in kleine, knapp 1 cm große Würfel schneiden. Öl in einer hohen Pfanne erhitzen. Fleisch darin unter Wenden anbraten. Zum Schluss Zwiebeln, Möhren und Knoblauch zufügen und kurz mitbraten. Mit Salz, Pfeffer und Oregano würzen. Tomatenmark unterrühren, anschwitzen und mit Wein und Rinderbrühe ablöschen. Aufkochen und zugedeckt ca. 1 Stunde schmoren. Zwischendurch umrühren.

2. Zucchini putzen, waschen und trocken tupfen. Zucchini der Länge nach in ca. 1/2 cm dicke Scheiben schneiden (z. B. mit der Aufschnittmaschine). Für die Béchamelsoße Fett in einem Topf schmelzen und 40 g Mehl darin anschwitzen. Gemüsebrühe und Milch unter Rühren zugießen, aufkochen und ca. 5 Minuten köcheln lassen. 50 g Käse in die Soße rühren, darin schmelzen und mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen. 1 EL Mehl und ca. 3 EL kaltes Wasser verrühren. Mehl in das fertige Ragout rühren und nochmals 4–5 Minuten köcheln lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

3. Eine dünne Schicht Béchamelsoße auf den Boden einer Auflaufform geben und mit 3 Lasagneplatten bedecken. Darauf die Hälfte Ragout verteilen und mit der Hälfte der Zucchinischeiben belegen. Darauf wieder eine Schicht Béchamelsoße, Lasagneplatten, Ragout und die restlichen Zucchinischeiben geben und mit der übrigen Béchamelsoße bedecken. Mit 75 g Käse und Pinienkernen bestreuen. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 200 °C/ Umluft: 175 °C/ Gas: Stufe 3) ca. 45 Minuten backen. Fertige Lasagne nach Belieben mit frischem Majoran garnieren.

 

Lasagne mit Kasseler-Gemüse-Soße

 

Zutaten (4 Personen)

400 g ausgelöstes Kasselerkotelett, 100 g Möhren, 150 g Knollensellerie, 1/4 Stange Lauch, 1 Zwiebel, 2 EL Öl, 1 EL Tomatenmark, 1 Dose stückige Tomaten mit Kräutern, 100 ml Gemüsebrühe, Salz, Pfeffer, Zucker, 75 g mittelalter Goudakäse, 150 g Crème fraîche, 250 g Schmand, 9 Lasagneplatten, Fett für die Form, Basilikum zum Garnieren

Zubereitung

1. Kasseler in kleine Würfel schneiden. Möhren und Sellerie schälen, waschen und in kleine Würfel schneiden. Porree putzen, waschen, längs vierteln und in kleine Stücke schneiden. Zwiebel schälen und fein würfeln. Öl in einer Pfanne erhitzen. Kasseler darin anbraten und herausnehmen. Gemüsewürfel in die Pfanne geben und ca. 1 Minute anbraten. Tomatenmark einrühren, kurz rösten, dann Tomatenwürfel und Brühe zugeben. Soße mit Salz, Pfeffer und etwas Zucker abschmecken und ca. 10 Minuten leicht köcheln lassen.

2. Käse raspeln. Crème fraîche und Schmand verrühren und mit Salz und Pfeffer würzen. Auflaufform fetten. Etwas Schmandsoße auf dem Boden verstreichen. 3 Lasagneplatten nebeneinander darauflegen. Tomaten-Kasselersoße, Schmandsoße und wieder Lasagneplatten einschichten, bis alle Zutaten verbraucht sind, dabei mit Schmand abschließen. Lasagne mit Käse bestreuen. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 200 °C/ Umluft: 175 °C/ Gas: Stufe 3) ca. 40 Minuten backen. Lasagne aus dem Ofen nehmen und mit Basilikum garnieren.

 

Weißkohl-Lasagne

 

Zutaten (4 Personen)

1 Brötchen vom Vortag, 1 Kopf Weißkohl (ca. 1,5 kg), Salz, 1 Zwiebel, 1 Knoblauchzehe, 500 g gemischtes Hackfleisch, 1 TL Senf, 1 Ei, Pfeffer, 1/2 Packung passierte Tomaten, 10 Scheiben Frühstücksspeck, 100 g Schlagsahne, Fett für die Form, Alufolie

Zubereitung

1. Brötchen einweichen.

2. Kohl putzen, in Viertel schneiden und ca. 3/4 der Blätter vom Strunk lösen. Übrigen Kohl anderweitig verwenden. Blattrippen flach schneiden. In kochendem Salzwasser 3-5 Minuten vorgaren. Herausnehmen und in kaltem Wasser abschrecken.

3. Für die Hackmasse Zwiebel und Knoblauch schälen und in feine Würfel schneiden. Hack, ausgedrücktes Brötchen, Zwiebel, Knoblauch, Senf und Ei gut verkneten. Mit Salz und Pfeffer würzen.

4. In eine gefettete Auflaufform abwechselnd Tomate, Kohl und Fleisch schichten. Mit Kohl abschließen. Speckscheiben darauflegen. Mit Alufolie abdecken und im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 150 °C/ Umluft: 125 °C/ Gas: Stufe 1) ca. 1 1/2 Stunden schmoren. Nach ca. 1 Stunde Sahne darübergießen und ohne Alufolie zu Ende garen. Für die letzten ca. 15 Minuten den Backofen hochschalten (E-Herd: 200 °C/ Umluft: 175 °C/ Gas: Stufe 3) und knusprig überbacken.

 

Wirsing-Kasseler-Lasagne

 

Zutaten (4 Personen)

1/2 Kopf (ca. 600 g) Wirsingkohl, 1 mittelgroße Zwiebel, 600 g ausgelöstes Kasselerkotelett, 2 EL Öl, 1 TL getrockneter Oregano, Salz, schwarzer Pfeffer, 3 EL Butter, 3 EL Mehl, 300 ml Milch, 1 TL Instant-Gemüsebrühe, geriebene Muskatnuss, 6-9 Lasagneplatten, 100 g geriebener Edamer Käse, Oregano zum Garnieren, Fett für die Form

Zubereitung

1. Wirsing putzen, vierteln und waschen, in Streifen schneiden. Zwiebel schälen und würfeln. Kasseler in Würfel schneiden. Öl in einer großen Pfanne erhitzen, Kasseler darin anbraten. Oregano, Zwiebel und Wirsing zugeben, kurz mit braten. Mit Salz und Pfeffer würzen. 5 Esslöffel Wasser zugießen und zugedeckt ca. 5 Minuten garen.

2. Fett schmelzen, Mehl darüberstäuben und unter Rühren anschwitzen. Nach und nach Milch und 300 ml Wasser zugießen. Aufkochen, Brühe einrühren, ca. 5 Minuten köcheln. Mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken.

3. In eine gefettete Auflaufform (ca. 2 Liter Inhalt) nacheinander portionsweise Béchamelsoße, Wirsingmischung und Lasagneplatten schichten. Je nach Höhe der Form Vorgang 2-3 Mal wiederholen. Mit Wirsingmischung und Soße abschließen. Mit Käse bestreuen. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 200 °C/ Umluft: 175 °C/ Gas: Stufe 3) 35-45 Minuten backen. Mit Oregano garnieren.

 

Pilz-Brotchips-Lasagne

 

Zutaten (4 Personen)

250 g gemischte Pilze (Pfifferlinge, Champignons, Austernpilze), 1 Schalotte, 1 TL Butter, 1 EL Sonnenblumenkerne, 1 TL Zucker, 1 EL Rotwein-Essig, 1-2 EL Instant-Gemüsebrühe, Salz, Pfeffer, 12 dünne Scheiben Vollkorn-Baguette, 1/2 Bund Schnittlauch, 1 kleine Knoblauchzehe, 100 g Magerquark, 1-2 EL Milch, Backpapier

Zubereitung

1. Pfifferlinge waschen. Champignons und Austernpilze säubern. Pilze putzen und in Scheiben schneiden. Schalotte schälen und fein würfeln. Butter in einer Pfanne erhitzen. Schalotte darin glasig dünsten. Sonnenblumenkerne und Pilze zufügen und mitbraten, bis alle Flüssigkeit verdampft ist. Zucker darüberstreuen und die Pilze karamellisieren lassen. Mit Essig und Brühe ablöschen, mit Salz und Pfeffer würzen und einkochen.

2. Backblech mit Backpapier auslegen und die Brotscheiben nebeneinander darauflegen. Mit Backpapier bedecken und mit einem kleineren Blech oder einer ofenfesten Platte beschweren, damit die Brotscheiben sich nicht wölben. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 175 °C/ Umluft: 150 °C/ Gas: Stufe 2) ca. 8 Minuten knusprig rösten.

3. Schnittlauch waschen und trocken schütteln. Einige Halme beiseite legen, Rest in feine Röllchen schneiden. Knoblauch schälen und durch eine Knoblauchpresse zum Quark drücken. Mit Salz und Pfeffer würzen und mit Milch glatt rühren. Schnittlauch unter den Quark rühren.

4. Abwechselnd Brotchips, Schnittlauchquark und Pilzmischung so übereinanderschichten, dass 4 Lasagne-Portionen entstehen. Mit Brotchips abschließen. Lasagne mit etwas Pilz-Marinade beträufeln und mit Schnittlauch garnieren. Auf einer Platte anrichten.

 

Lasagne-Röllchen mit Schinken-Ricotta-Füllung

 

Zutaten (4 Personen)

1 Knoblauchzehe, 1 mittelgroße Zwiebel, 500 g Tomaten, 2 EL Olivenöl, Salz, schwarzer Pfeffer, 1 Prise Zucker, 9 Lasagneplatten (ca. 125 g), 1 gelbe Paprikaschote, je ein 1/2 Bund Thymian und Petersilie, 500 g Ricotta-Läse, 6 Scheiben (ca. 200 g) gekochter Schinken, 75 g geriebener Goudakäse

Zubereitung

1. Knoblauch und Zwiebel schälen und fein würfeln. Tomaten waschen, auf einer groben Reibe raspeln, bis nur noch die Schale übrig ist. Öl erhitzen, Zwiebel und Knoblauch darin andünsten. Geriebene Tomaten zugeben, mit Salz, Pfeffer und Zucker würzen. Bei schwacher Hitze ca. 10 Minuten köcheln lassen.

2. Lasagneplatten in kochendem Salzwasser 5-6 Minuten kochen. Mit einem Schaumlöffel herausnehmen und in kaltes Wasser legen.

3. Paprika putzen, waschen und in kleine Würfel schneiden. Kräuter waschen, trocken tupfen und fein hacken. Ricotta mit Kräutern und Paprika verrühren. Mit Pfeffer abschmecken. Schinken dritteln.

4. Lasagneplatten abtropfen lassen, längs halbieren. Lasagneplatten mit Schinken belegen, mit Ricotta bestreichen, aufrollen. Tomatensoße noch einmal abschmecken. Die Hälfte der Soße in einer Auflaufform verteilen. Rollen in die Form setzen. In die Zwischenräume die restliche Soße verteilen. Gouda darüberstreuen. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 200 °C/ Umluft: 175 °C/ Gas: Stufe 3) 15-20 Minuten backen.

 

Zucchini-Schnitzel-Lasagne

 

Zutaten (4 Personen)

600 g kleine Zucchini, 500 g Tomaten, 1/2 Bund Oregano, 10 kleine, dünne Schweineschnitzel (à ca. 50 g), 2 EL Olivenöl, Salz, schwarzer Pfeffer, 30 g Butter, 40 g Mehl, 250 ml Milch, 2 TL Instant-Gemüsebrühe, 150 g geriebener Goudakäse, ca. 150 g Lasagneblätter, Fett für die Form

Zubereitung

1. Zucchini und Tomaten waschen und putzen. Zucchini längs in Streifen, Tomaten in Scheiben schneiden. Oregano waschen, trocken tupfen, etwas zum Garnieren beiseite legen. Rest fein hacken.

2. Schnitzel waschen, trocken tupfen. Öl in einer großen Pfanne erhitzen, Schnitzel darin von jeder Seite 1-2 Minuten braten. Mit Salz und Pfeffer würzen und herausnehmen.

3. Fett in der heißen Pfanne schmelzen. Mehl darüberstäuben und unter Rühren anschwitzen. 400 ml Wasser und Milch unter Rühren nach und nach zugießen. Aufkochen, Brühe einrühren. 75 g Gouda nach und nach unterrühren. Oregano unterrühren, mit Pfeffer und Salz abschmecken.

4. Eine Auflaufform fetten, etwas Soße in die Form geben, verteilen. Lasagneblätter darauflegen. Zucchini, Schnitzel, Tomaten, Soße und Lasagneblätter in die Form schichten, dabei die Zucchini und Tomaten immer mit Salz und Pfeffer würzen. Mit 75 g Käse bestreuen. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 200 °C/ Umluft: 175 °C/ Gas: Stufe 3) 35-40 Minuten backen. Mit restlichem Oregano garniert servieren.

 

Wirsing-Lachs-Lasagne

 

Zutaten (6-8 Personen)

750 g Wirsingkohl, Salz, 750 g Lachsfilet, 1 Zwiebel, 75 g Butter, 75 g Mehl, 1/2 l Gemüsebrühe, 1/2 l Milch, 200 g Schlagsahne, Pfeffer, einige Spritzer Zitronensaft, 12 Lasagneblätter, 30 g Butterkäse, 30 g Goudakäse, Fett für die Form

Zubereitung

1. Äußere Wirsingblätter entfernen. Wirsing in Spalten schneiden, Strunk entfernen. Kohl in Streifen schneiden und sorgfältig waschen. In kochendem Salzwasser 2 Minuten blanchieren, gut abtropfen lassen.

2. Lachs waschen, so in Stücke schneiden, das der Lachs nebeneinander gelegt eine Schicht ergibt. Dicke Lachsstücke eventuell etwas flacher schneiden.

3. Zwiebel schälen, fein würfeln. Butter schmelzen, Zwiebel glasig dünsten. Mehl zufügen und unter Rühren anschwitzen. Brühe, Milch und Sahne unter Rühren zugießen, kurz aufkochen und 2-3 Minuten köcheln lassen. Mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft abschmecken.

4. Eine hohe Auflaufform (ca. 16 x 25 cm) fetten. 2 Esslöffel Soße darin verstreichen. 3 Blatt Lasagne darauflegen. Nacheinander mit Soße bestreichen, die Hälfte Wirsing verteilen, mit 3 Blatt Lasagne belegen, mit Soße bestreichen. Lachs verteilen, mit Salz und Pfeffer würzen, 3 Lasagneplatten, übrigen Wirsing, Soße und letzte Nudeln verteilen. Mit Soße abschließen. Käsesorten reiben und daraufstreuen. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 175 °C/ Umluft: 150 °C/ Gas: Stufe 2) ca. 40 Minuten backen. Mit Kerbel garniert servieren.

Kategorien: