15 Milliliter pures Glücksgefühl

15 milliliter pures gluecksgefuehl3

Bloggerin Andrea über Nagellacke

Ein Nagellack für zehn Euro oder sogar mehr ? Noch vor ein paar Jahren hätte ich es mir nie erträumt eine solche Summe für einen Nagellack auszugeben. Doch das sollte sich ändern. Es fing damit an, dass ich auf zahlreichen Blogs die Essie Lacke bewunderte. Soll ich, soll ich nicht? Tage später kaufte ich meinen ersten Essie Lack in der Farbe „Dive Bar“. Am gleichen Tag entdeckte ich einen reduzierten OPI Lack bei Douglas für zehn statt 16 Euro. Ich konnte einfach nicht widerstehen. Wie heißt es so schön, nach Oscar Wilde: „Ich kann allem widerstehen, nur der Versuchung nicht.“

Ein Nagellack für zehn Euro oder sogar mehr ? Noch vor ein paar Jahren hätte ich es mir nie erträumt eine solche Summe für einen Nagellack auszugeben. Doch das sollte sich ändern. Es fing damit an, dass ich auf zahlreichen Blogs die Essie Lacke bewunderte. Soll ich, soll ich nicht? Tage später kaufte ich meinen ersten Essie Lack in der Farbe „Dive Bar“. Am gleichen Tag entdeckte ich einen reduzierten OPI Lack bei Douglas für zehn statt 16 Euro. Ich konnte einfach nicht widerstehen. Wie heißt es so schön, nach Oscar Wilde: „Ich kann allem widerstehen, nur der Versuchung nicht.“

Doch woher kommt dieser Drang nach den kleinen Luxusobjekten? Ich könnte mir niemals eine Chanel-Handtasche oder ein Designerkleid von Dior leisten. Wir bewundern diese Kleidung in Zeitschriften und an zahlreichen Prominenten. Ein kleines bisschen Luxus kann doch nicht schaden – also greifen wir zu den Nagellacken. Dabei steht nicht die Farbe oder die Qualität im Vordergrund, sondern das Gefühl sich etwas Besonderes zu gönnen. Eine Spur Luxus im Alltag.

Wenn man das Ganze auf diese Weise betrachtet, dann sind doch die Nagellacke richtig günstig, nicht wahr? Genau, dachte ich mir auch. Deswegen habe ich meine Sammlung erweitert und besitze mittlerweile auch „Mint Candy Apple“ und „Blanc“ von Essie.

Hier könnt ihr meinen ersten OPI-Lack in der Farbe „Moon over Mumbai“ bestaunen! 

Hier geht's zu Andreas Blog

http://andysparkles.blogspot.de/

Kategorien: