17 Pasta Rezepte: Mamma Mia sind die gut!

pasta rezepte
Unsere Pasta Rezepte schmecken jeden Tag.
Foto: RFF
Inhalt
  1. Pasta mit Tomaten-Thunfisch-Sugo
  2. Feine Nudeln in Schinken-Sahnesoße
  3. Capellini mit Ziegenkäse und getrockneten Tomaten
  4. Chorizo in Tomaten-Ricotta-Soße zu Bandnudeln
  5. Zupfnudeln mit Bolognese
  6. Nudelauflauf mit Bolognese und Brokkoli
  7. Hähnchen-Bolognese zu Spargelnudeln
  8. Pasta mit Kirschtomaten und Oliven
  9. Tagliolini mit Bohnen-Zitronen-Soße und Speck
  10. Nudeln mit Spinat-Käse-Soße
  11. Pasta mit gebratenen Lachswürfeln
  12. Gefüllte Nudelrolle mit Räucherlachs und Spinat
  13. Bandnudeln mit Rosenkohl und Maronen-Petersilien-Pesto
  14. Nudeln mit Kürbisragout
  15. Überbackene Nudelnester
  16. Gefüllte Muschelnudeln
  17. Birnen-Pasta

Italienische Rezepte

Wir lieben Pasta. Und am allermeisten lieben wir diese köstlichen Pasta Rezepte. 17 italienische Rezepte, die schnell und einfach zubereitet sind.

Spaghetti Bolognese oder Spaghetti Carbonara ? Tagliatelle al limone oder Rigatoni verde? Bei uns müssen Sie sich nicht entscheiden. Mamma hat uns ihre 17 köstlichsten Pasta Rezepte verraten.

Unsere Pasta Rezepte erinnern an die letzte Reise nach Italien - an den Duft frischer Zitronen und das Leuchten des Himmels. Träumen Sie sich zurück und genießen Sie die italienischen Nudelklassiker so, wie Sie sie von Mamma kennen.

Nudeln lieben alle! Schon als Kind konnten wir die Finger nicht von Lasagne und Tomatensoße lassen. Ob groß oder klein - unsere Pasta Rezepte schmecken jedem. Das Beste: Alle Nudelgerichte sind schnell und einfach zubereitet. So wie diese schnellen Mittagessen. Keines der Rezepte dauert länger als 30 Minuten.

Kochen Sie los und begeben Sie sich mit unseren italienischen Rezepten auf eine köstliche Italien-Rundfahrt. So macht Genießen Spaß!

Pasta mit Tomaten-Thunfisch-Sugo

Zutaten (4 Personen)

2 Knoblauchzehen, 3 rote Zwiebeln, 1 Dose (Füllmenge 195 g) Thunfischfilets in Sonnenblumenöl, 6 Stiele Basilikum, 2 Dosen (à 425 ml) stückige Tomaten, 1 EL Tomatenmark, 1 TL getrocknete Chiliflocken, 1 1/2 TL Salz, 1 TL Pfeffer, 15 g Kapern, 400 g Spaghetti

Zubereitung

1. Knoblauch schälen und fein hacken. Zwiebeln schälen, halbieren und in feine halbe Ringe schneiden. Thunfisch in ein Sieb gießen und gut abtropfen lassen. Basilikum waschen, trocken schütteln und, bis auf 1 Stiel, Blätter von den Stielen zupfen.

2. Tomaten, Tomatenmark, 750 ml Wasser, Knoblauch, Chilflocken, Salz und Pfeffer verrühren. Thunfisch zerzupfen. Kapern, Zwiebeln, Thunfisch und Basilikum untermengen.

3. Spaghetti in eine tiefe Pfanne geben, Tomatensoße gleichmäßig darübergießen. Zugedeckt bei mittlerer Hitze aufkochen und ca. 13 Minuten köcheln lassen, d abei 3–4 mal umrühren. Von der Herdplatte nehmen. Mit restlichem Basilikum garnieren.

Feine Nudeln in Schinken-Sahnesoße

Zutaten (4 Personen)

1 Zwiebel, 100 g grüne Oliven ohne Stein, 100 g getrocknete Tomaten in Öl (Glas), 200 g getrockneter Schinken in Scheiben, 75 g Parmesankäse, 2 EL Öl, 15 g Mehl, 300 ml Gemüsebrühe, 200 g Schlagsahne, Salz, Pfeffer, 1 Packung (500 g) frische Nudeln, 6-8 Stiele Basilikum

Zubereitung

1. Zwiebel schälen und fein würfeln. Oliven grob hacken. Tomaten abtropfen lasen und in Streifen schneiden. Schinken in Streifen schneiden. Parmesankäse reiben.

2. Öl in einer großen Pfanne erhitzen, Schinken darin unter Wenden anbraten. Zwiebel zufügen, kurz mit anbraten. Oliven und Tomaten zufügen, nochmals 1–2 Minuten braten. Mit Mehl bestäuben, kurz anschwitzen und mit Brühe und Sahne ablöschen. Mit Salz und Pfeffer würzen. Aufkochen lassen. Parmesan, bis auf 1 EL zum Bestreuen, unterrühren. 3–4 Minuten köcheln, dabei mehrmals umrühren.

3. Inzwischen Nudeln in kochendem Salzwasser nach Packungsanweisung zubereiten. Basilikum waschen, trocken schütteln, einige Blättchen zum Garnieren zur Seite legen. Restliche Blättchen in Streifen schneiden.

4. Nudeln in ein Sieb gießen, kurz abschrecken, abtropfen lassen und mit den Basilikumstreifen unter die Soße mengen. Nochmals mit Salz und Pfeffer abschmecken. In Schälchen anrichten. Mit Basilikumblättchen garnieren und mit Parmesan bestreuen.

Capellini mit Ziegenkäse und getrockneten Tomaten

Zutaten (4 Personen)

20 rohe Garnelen (à 25 g, ohne Kopf, in Schale), 150 g Champignons, 75 g getrocknete Soft-Tomaten, 1 Zwiebel, 3-4 Knoblauchzehen, 2-3 EL Öl, 200 ml trockener Weißwein, 3 EL Tomatenmark, 250 g Capellini-Nudeln, Salz, 1/2 Bund Petersilie, 150 g Frischkäse oder Ziegenfrischkäse, Pfeffer, Zucker

Zubereitung

1. Garnelen schälen und den Darm entfernen. Garnelen waschen und trocken tupfen. Pilze säubern, putzen und halbieren.

2. Tomaten in Streifen schneiden. Zwiebel und Knoblauch schälen , fein würfeln. 2 EL Öl in einer Pfanne erhitzen. Pilze darin unter Wenden 2–3 Minuten braten, herausnehmen. Evtl. 1 EL Öl in die heiße Pfanne geben. Garnelen darin unter Wenden 2–3 Minuten braten, herausnehmen. Tomaten, Zwiebel und Knoblauch ins heiße Bratfett geben, unter Wenden 1–2 Minuten dünsten. Wein und 100 ml Wasser zugeben, Tomatenmark einrühren, aufkochen und auf ca. die Hälfte einkochen lassen.

3. Nudeln in kochendem Salzwasser nach Packungsanweisung zubereiten. Petersilie waschen, trocken schütteln, Blättchen von den Stielen zupfen und grob hacken. Frischkäse in die Tomatensoße rühren. Vom Nudelwasser ca. 200 ml abnemen.

4. Nudeln abgießen, abtropfen lassen und zurück in den Topf geben. Soße, Garnelen, Pilze und Petersilie, bis auf etwas zum Bestreuen, unterheben, darin erwärmen. Evtl. mit übrigem Nudelwasser verdünnen. Nudeln mit Salz, Pfeffer und etwas Zucker abschmecken, anrichten und mit Petersilie bestreuen.

Chorizo in Tomaten-Ricotta-Soße zu Bandnudeln

Zutaten (4 Personen)

250 g Chorizo-Wurst, 1 EL Olivenöl, 200 g Lauchzwiebeln, 1 Knoblauchzehe, 1 EL Mehl, 100 ml Rotwein, 1 Dose (850 ml) Tomaten, Salz, Pfeffer, 1 TL Zucker, 400 g Bandnudeln, 1/2 Topf Basilikum, 100 g Ricotta Käse

Zubereitung

1. Wurst aus dem Darm pellen, in Scheiben schneiden. Öl in einer Pfanne erhitzen. Wurstscheiben darin ca. 6 Minuten unter Wenden anbraten. Lauchzwiebeln putzen, waschen und in Röllchen schneiden. Knoblauch schälen und durch eine Knoblauchpresse drücken.

2. Wurst aus der Pfanne nehmen. Lauchzwiebeln und Knoblauch im Wurstfett ca. 2 Minuten andünsten. Mit Mehl bestäuben, kurz andünsten und mit Rotwein und Tomaten ablöschen. Aufkochen und ca. 4 Minuten unter Rühren köcheln. Mit Salz, Pfeffer und Zucker abschmecken.

3. Inzwischen Nudeln in kochendem Salzwasser nach Packungsanweisung zubereiten. Basilikum waschen, trocken schütteln, Blättchen von den Stielen zupfen und in Streifen schneiden.

4. Nudeln in ein Sieb gießen, abtropfen lassen und zurück in den Topf geben. Wurst und Soße unterheben. Auf Tellern anrichten und mit Basilikum bestreuen. Ricotta auf den Tellern verteilen.

Zupfnudeln mit Bolognese

Zutaten (4 Personen)

300 g doppelgriffiges Mehl + evtl. etwas Mehl, Salz, 3 Eier, 2 EL Olivenöl, 1 Zwiebel, 2 Knoblauchzehen, 200 g Möhren, 200 g Staudensellerie, 500 g gemischtes Hackfleisch, 3 EL Tomatenmark, 2 TL getrocknete italienische Kräuter, 250 ml trockener Rotwein, 1 Dose (850 ml) Tomaten, Pfeffer, 1 Prise Zucker, ca. 100 g gehobelter Parmesankäse, Mehl für die Arbeitsfläche, Frischhaltefolie

Zubereitung

1. Mehl und ca. 1/2 TL Salz in eine Rührschüssel geben und mischen. Eier, Olivenöl und 1 EL Wasser zufügen. Mit den Knethaken des Handrührgerätes zu einem glatten, geschmeidigen Teig verkneten, der sich gut von der Schüsselwand löst. Ist der Teig zu bröckelig noch etwas Wasser zufügen, ist er zu feucht noch etwas Mehl unterkneten. Teig aus der Schüssel nehmen und auf der Arbeitsfläche (hat der Teig die richtige Konsistenz braucht man kein Mehl mehr auf der Arbeitsfläche) mit den Händen 8–10 Minuten weiterkneten, bis der Teig elastisch ist. Teig zu einer Kugel formen, fest in Folie einwickeln und mindestens 30 Minuten bei Zimmertemperatur ruhen lassen.

2. Zwiebel und Knoblauch schälen und würfeln. Möhren schälen. Sellerie waschen, putzen und beides klein würfeln. Hack krümelig anbraten. Zwiebel, Knoblauch, Möhren und Sellerie zugeben und ca. 2 Minuten mitbraten. Tomatenmark und Kräuter zugeben und kurz anschwitzen. Mit Rotwein und Tomaten ablöschen. Tomaten mit einem Pfannenwender im Topf zerkleinern. Mit Salz, Pfeffer und Zucker würzen und ca. 30 Minuten köcheln lassen.

3. Nudelteig halbieren, eine Hälfte wieder in Folie wickeln und die andere Hälfte auf einer leicht bemehlten Arbeitsfläche dünn ausrollen (die Arbeistfläche sollte leicht durchscheinen). Dabei immer auch diagonal rollen damit sich der Teig nicht wieder so stark zusammenzieht. Außerdem Teig zwischendurch anheben, evtl. drehen und etwas Mehl unter den Teig streuen. Teigstück mit den Händen in kleine Stücke zupfen. Nudeln auf zwei bemehlte Backbleche verteilen. Übrige Teighälfte ebenso ausrollen und zerzupfen.

4. Nudeln portionsweise (ca. 6 Portionen) in einen großen Topf mit reichlich kochendem Salzwasser geben und bei schwacher Hitze 2–3 Minuten gar ziehen lassen. Mit einer Schaumkelle herausnehmen und gut abtropfen lassen. Soße noch einmal abschmecken. Nudeln mit der Soße mischen und mit gehobeltem Parmesan bestreut servieren.

Nudelauflauf mit Bolognese und Brokkoli

Zutaten (4 Personen)

1 Möhre, 1 Zwiebel, 1 Knoblauchzehe, 2-3 Stiele Salbei, 1 EL Öl, 350 g gemischtes Hackfleisch, 1 TL Tomatenmark, 1 Dose (425 ml) stückige Tomaten, Salz, Pfeffer, ca. 300 g Tagliatelle-Nudeln, ca. 350 g Brokkoli, 2 Eier, 100 g Hüttenkäse, 75 g Schlagsahne, geriebene Muskatnuss, 100 g Goudakäse, Fett für die Form, evtl. Alufolie

Zubereitung

1. Möhre schälen, waschen, längs halbieren und in Scheiben schneiden. Zwiebel schälen und fein würfeln. Knoblauch schälen und fein hacken. Salbei waschen, trocken schütteln. Blättchen abzupfen und hacken.

2. Öl in einer Pfanne erhitzen. Hack darin ca. 5 Minuten krümelig anbraten, dann Zwiebel, Möhre, Salbei und Knoblauch zugeben. Tomatenmark einrühren und kurz mitrösten. Mit Tomaten ablöschen und zugedeckt ca. 20 Minuten köcheln lassen, bis es sehr dickflüssig ist. Soße mit Salz und Pfeffer abschmecken.

3. Nudeln in kochendem Salzwasser nach Packungsanweisung zubereiten. Brokkoli putzen, waschen und in kleine Röschen teilen. In kochendem Salzwasser ca. 5 Minuten garen. Nudeln und Brokkoli abgießen, mit kaltem Wasser abspülen und abtropfen lassen.

4. Inzwischen Eier, Hüttenkäse und Sahne pürieren, mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen. Goudakäse raspeln. Eine runde Auflaufform (ca. 24 cm Ø) fetten. 2/3 der Nudeln in die Form verteilen. Aus den übrigen Nudeln den Rand legen. 2/3 der Eiersahne über die Nudeln gießen und mit Käse bestreuen. Hacksoße in die Mitte geben, Brokkoli darum legen. Übrige Eiersahne über die Makkaroni-Torte an den Rand gießen, mit übrigem Käse bestreuen. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 200 °C/ Umluft: 175 °C/ Gas: Stufe 3) 30–40 Minuten backen, zum Schluss evtl. mit Folie bedecken.

Hähnchen-Bolognese zu Spargelnudeln

Zutaten (4 Personen)

750 g grüner Spargel, 1 Zwiebel, 2-3 Knoblauchzehen, 600 g Hähnchenbrustfilet, 2 EL Öl, 100 g gewürfelter Katenschinken, Salz, Pfeffer, 15 g Butter, 15 g Mehl, 500 ml Gemüsebrühe, 125 g Mascarpone, 1 Prise Zucker, 400 g Nudeln, 25 g Parmesankäse, eventuell Basilikum zum Garnieren

Zubereitung

1. Spargel waschen, holzige Enden abschneiden. Spargel in dünne schräge Scheiben schneiden. Köpfe ganz lassen. Zwiebel schälen und fein würfeln. Knoblauch schälen und fein hacken. Fleisch waschen, trocken tupfen und sehr fein würfeln. Öl in einer großen Pfanne erhitzen, Schinken darin auslassen, herausnehmen.

2. Fleisch in das Fett geben, unter Wenden kräftig anbraten. Zwiebeln und Knoblauch zufügen, kurz mitbraten, mit Salz und Pfeffer würzen. Schinken, bis auf 1 EL, wieder zufügen.

3. Fett zugeben, schmelzen, mit Mehl bestäuben, kurz anschwitzen und unter Rühren mit Brühe ablöschen. Aufkochen, ca. 2 Minuten köcheln lassen. Mascarpone unterrühren und kurz aufkochen. Mit Salz, Pfeffer und Zucker abschmecken.

4. Inzwischen Nudeln in kochendem Salzwasser nach Packungsanweisung zubereiten. Ca. 3 Minuten vor Ende der Garzeit Spargel zufügen, erneut aufkochen und zu Ende garen. Nudel-Spargelmischung in ein Sieb gießen, kurz abtropfen lassen. Parmesan hobeln oder fein reiben.

5. Nudel-Spargelmischung mit Hähnchen-Bolognese auf Tellern anrichten. Mit Parmesan und Schinken bestreuen, eventuell mit Basilikum garnieren.

Pasta mit Kirschtomaten und Oliven

Zutaten (4 Personen)

150 g geräucherter durchwachsener Speck, 2 Zwiebeln, 1 Knoblauchzehe, 1 rote Chilischote, 300 g Kirschtomaten, 20 g Pinienkerne, 400 g Fusili-Nudeln, Salz, 1 EL Olivenöl, 100 ml Gemüsebrühe, Pfeffer, Zucker, 25 g schwarze Oliven ohne Stein, 4 Stiele Basilikum

Zubereitung

1. Speck in feine Streifen schneiden. Zwiebeln schälen und fein würfeln. Knoblauchzehe schälen und in dünne Scheiben schneiden. Chili putzen, der Länge nach aufschneiden, waschen und Kerne entfernen. Kirschtomaten waschen, trocken reiben und halbieren. Pinienkerne in einer Pfanne ohne Fett 3–4 Minuten goldbraun rösten. Herausnehmen und abkühlen lassen. Nudeln in kochendem Salzwasser nach Packungsanweisung zubereiten.

2. Inzwischen Öl in einem Topf erhitzen. Speck darin 2–3 Minuten anbraten. Zwiebeln, Knoblauch und Chili dazugeben und ca. 2 Minuten andünsten. Tomaten und Brühe dazugeben, aufkochen, mit Salz, Pfeffer und Zucker abschmecken und ca. 4 Minuten köcheln lassen. Oliven zum Schluss dazugeben.

3. Basilikum waschen und trocken schütteln. Blättchen von den Stielen zupfen. Nudeln abgießen und mit der Soße mischen. Pinienkerne untermischen. Nudeln auf Tellern anrichten und mit Basilikum garnieren.

Tagliolini mit Bohnen-Zitronen-Soße und Speck

Zutaten (4 Personen)

1 Bio-Zitrone, 6 EL Olivenöl, 1 Zwiebel, 2 Knoblauchzehen, 100 g Frühstücksspeck, 2 Dosen (à 425 ml) Cannellini (weiße Bohnenkerne), 300 ml Gemüsebrühe, 400 g Tagliolini, Salz, 5 Stiele Petersilie, 5 Stiele Basilikum, Pfeffer, Zucker

Zubereitung

1. Zitrone heiß waschen, trocken reiben und die Schale fein abreiben. Zitrone halbieren, Saft auspressen. 4 EL Öl, Hälfte des Zitronensafts und -schale verrühren.

2. Speck in einer Pfanne ohne Fett knusprig braten, herausnehmen. Bohnen in einem Sieb kalt abspülen und gut abtropfen lassen. Zwiebel und Knoblauch schälen und würfeln. 2 EL Öl in einem Topf erhitzen, Zwiebel und Knoblauch darin andünsten. Bohnen zufügen, kurz mit andünsten. Mit restlichem Zitronensaft und Brühe ablöschen. Aufkochen und zugedeckt 5–8 Minuten köcheln lassen.

3. Inzwischen Nudeln in kochendem Salzwasser nach Packungsanweisung zubereiten. Kräuter waschen, trocken schütteln und Blättchen abzupfen. Petersilie fein hacken. Basilikum in feine Streifen schneiden.

4. Bohnen im Topf von der Herdplatte nehmen und mit einem Pürierstab fein pürieren. Mit Salz, Pfeffer und 1 Prise Zucker abschmecken. Speck grob zerbröseln. Nudeln abgießen und abtropfen lassen. Nudeln mit Bohnensoße, Kräutern und Speck auf einer Platte anrichten. Mit Zitronenöl beträufeln.

Nudeln mit Spinat-Käse-Soße

Zutaten (4 Personen)

400 g Gnocchi, 400 g küchenfertiger Babyspinat, 3 Zwiebeln, 1 Knoblauchzehe, 2 EL Sonnenblumenöl, 150 ml Gemüsebrühe, 150 ml Milch, 250 g Kirschtomaten, 100 g Gorgonzola Käse, Salz, Pfeffer, geriebene Muskatnuss

Zubereitung

1. Nudeln in kochendem Salzwasser nach Packungsanweisung zubereiten. Spinat waschen und abtropfen lassen. Zwiebeln und Knoblauch schälen und in feine Würfel schneiden. Öl in einem Topf erhitzen. Zwiebeln, Knoblauch und Spinat darin andünsten, bis der Spinat zusammengefallen ist. Mit Gemüsebrühe und Milch ablöschen, aufkochen und 1–2 Minuten köcheln lassen.

2. Tomaten waschen und halbieren. Gorgonzola in Würfel schneiden. Käse zur Soße geben und bei schwacher Hitze unter Rühren in der heißen Flüssigkeit schmelzen. Spinat in der Brühe fein pürieren. Mit Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken. Nudeln abgießen und abtropfen lassen. Nudeln auf 4 Tellern verteilen, Soße darübergeben und mit Tomaten garnieren.

Pasta mit gebratenen Lachswürfeln

Zutaten (4 Personen)

2 Zwiebeln, 1 Chilischote, 400 g Lachsfilet ohne Haut, 8 Stiele Petersilie, 6 Stiele Dill, 2 EL Butter, 4 EL Öl, 200 g Crème fraîche, 200 ml Milch, 150 ml Fischfond, Salz, Pfeffer, Zucker, 4 EL Kapern, 400 g Tagliatelle-Nudeln, ca. 3 EL Zitronensaft

Zubereitung

1. Zwiebeln schälen und in feine Würfel schneiden. Chili waschen, längs halbieren, Kerne entfernen. Schote fein hacken. Lachs waschen, trocken tupfen und würfeln. Kräuter waschen, trocken schütteln und, bis auf etwas zum Garnieren, grob hacken.

2. Butter und 2 EL Öl in einer großen Pfanne erhitzen. Zwiebeln darin andünsten, Crème fraîche hineingeben, mit Milch und Fond ablöschen. Mit Salz, Pfeffer und Zucker würzen. Kapern abgießen und hinzufügen. Soße ca. 5 Minuten cremig einkochen lassen.

3. Nudeln in kochendem Salzwasser nach Packungsanweisung zubereiten. 2 EL Öl in einer beschichteten Pfanne erhitzen und Lachswürfel darin unter Wenden ca. 3 Minuten braten. Chili dazugeben und kurz mitbraten.

4. Soße mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft abschmecken. Nudeln abgießen und in die Soße geben, nochmals aufkochen, gehackte Kräuter untermischen und mit dem Lachswürfeln auf Tellern anrichten. Mit Kräutern garnieren.

Gefüllte Nudelrolle mit Räucherlachs und Spinat

Zutaten (4 Personen)

750 g Spinat, 2 Zwiebeln, 2 Knoblauchzehen, 2 EL Öl, Salz, Pfeffer, gemahlene Muskatnuss, 30 g Butter, 30 g Mehl, 400 ml Gemüsebrühe, 100 g Schlagsahne, 100 g geriebener Goudakäse, 1 Prise Zucker, 100 g Kirschtomaten, 1 Packung (300 g) frischer Nudelteig (fertig ausgerollt, 70 x 30 cm, Kühlregal), 150 g Crème fraîche, 300 g geräucherter Lachs (in Scheiben), 6 Stiele Dill, Frischhaltefolie

Zubereitung

1. Spinat putzen, waschen und gut abtropfen lassen. Zwiebeln schälen und fein würfeln. Knoblauch schälen und fein hacken. Öl in einem sehr großen Topf erhitzen, Zwiebeln und Knoblauch zufügen und darin unter Wenden andünsten. Spinat zufügen, zusammenfallen lassen, dabei mehrmals umrühren. Mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen. In ein Sieb gießen und gut abtropfen lassen.

2. Für die Soße Butter in einem Topf erhitzen, mit Mehl bestäuben, anschwitzen. Unter Rühren nach und nach mit Brühe und Sahne ablöschen. 50 g Käse einrühren. Aufkochen, mit Salz, Pfeffer und Zucker abschmecken.

3. Tomaten putzen, waschen und halbieren. Nudelteig aus der Verpackung nehmen und entrollen. Crème fraîche mit Salz und Pfeffer würzen, auf den Nudelteig streichen. Erst Lachs, dann Spinat gleichmäßig darauflegen, mit Hilfe des Papiers aufrollen.

4. Etwas Soße auf eine große flache Auflaufform geben. Nudelrolle vorsichtig daraufsetzen. Restliche Soße gleichmäßig darüberlaufen lassen, mit übrigem Käse bestreuen. Tomaten darauf verteilen. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 200 °C/ Umluft: 175 °C/ Gas: s. Hersteller) 30–40 Minuten backen.

5. Dill waschen, trocken schütteln und fein schneiden. Nudelrolle aus dem Ofen nehmen, mit Dill bestreut anrichten.

Bandnudeln mit Rosenkohl und Maronen-Petersilien-Pesto

Zutaten (4 Personen)

100 g vorgegarte Maronen, 1 Bund Petersilie, 25 g geriebener Parmesankäse, 6 EL Olivenöl, Salz, Pfeffer, 1 kg Rosenkohl, 200 g Bandnudeln, 4 Schweine-Medaillons (à ca. 75 g)

Zubereitung

1. Maronen zerbröseln. Petersilie waschen, trocken tupfen und grob hacken. Mit Parmesan und 4 EL Öl im Universalzerkleinerer pürieren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Maronen unterrühren.

2. Rosenkohl putzen, waschen, halbieren und in kochendem Salzwasser zugedeckt ca. 15 Minuten garen. Nudeln in kochendem Salzwasser nach Packungsanweisung zubereiten.

3. Fleisch waschen, trocken tupfen. 2 EL Öl in einer großen Pfanne erhitzen, Fleisch darin von jeder Seite 3–4 Minuten braten, mit Salz und Pfeffer würzen. Herausnehmen und warm halten.

4. Nudeln abgießen und gut abtropfen lassen. Rosenkohl abgießen und ebenfalls gut abtropfen lassen. Nudeln, Rosenkohl und Pesto mischen und evtl. nochmal mit Salz abschmecken. Nudelmischung mit jeweils 1 Medaillon auf Tellern anrichten.

Nudeln mit Kürbisragout

Zutaten (4 Personen)

1 mittelgroße Zwiebel, 1-2 Knoblauchzehen, 400 g Kirschtomaten, 500 g Hokkaido Kürbis, 1 Topf Oregano, 300 g Penne Rigate Vollkorn, Salz, 3 EL Olivenöl, Pfeffer, ca. 400 ml Gemüsebrühe, 2 EL Tomatenketchup, 80-100 g gekochter Schinken in hauchdünnen Scheiben

Zubereitung

1. Zwiebel und Knoblauch schälen. Zwiebel würfeln, Knoblauch fein hacken. Tomaten waschen und abtropfen lassen. Kürbis waschen, trocken reiben, in dicke Spalten schneiden und die Kerne entfernen. Kürbis raspeln. Oregano waschen, trocken schütteln und die Blättchen, bis auf etwas zum Garnieren, hacken.

2. Nudeln in kochendem Salzwasser nach Packungsanweisung zubereiten. 1 EL Öl in einer Pfanne erhitzen, Tomaten darin unter Wenden 3–4 Minuten braten. Mit Salz und Pfeffer würzen und aus der Pfanne nehmen.

3. 2 EL Öl in die heiße Pfanne geben, Kürbis, Zwiebel und Knoblauch darin unter Wenden anbraten. Brühe, Ketchup und Oregano zufügen, aufkochen und zugedeckt ca. 5 Minuten schmoren. Nudeln auf ein Sieb gießen und abtropfen lassen. Schinkenscheiben in Stücke zupfen. Tomaten zurück in die Pfanne geben, aufkochen und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Kürbis-Tomaten-Ragout mit den Nudeln mischen und auf tiefen Tellern anrichten. Schinken darauf verteilen und mit Oregano garnieren.

Überbackene Nudelnester

Zutaten (4 Personen)

250 g Spaghetti, Salz, Pfeffer, 200 g Möhren, 150 g Champignons, 1 EL Öl, 100 g Schinkenwürfel, 75 g tiefgefrorene Erbsen, 100 g Schlagsahne, 2 Eier, 75 g Gorgonzola-Käse, 4 Scheiben Frühstücksspeck, Fett für die Form

Zubereitung

1. Spaghetti in kochendem Salzwasser nach Packungsanweisung zubereiten. Möhren schälen und würfeln. Pilze putzen, säubern und vierteln.

2. Öl in einer Pfanne erhitzen. Schinkenwürfel darin auslassen, herausnehmen. Möhren und Pilze im Speckfett ca. 5 Minuten unter Wenden anbraten. Erbsen zugeben. Mit Salz und Pfeffer würzen. Schinken zufügen.

3. Spaghetti abgießen und gut abtropfen lassen. Nudeln in 8 Portionen teilen und zu Nestern drehen. Die Nester in eine gefettete Auflaufform (16 x 24 cm) setzen. Die Schinken-Gemüse-Mischung auf den Nestern verteilen.

4. Sahne, Eier und 50 g Gorgonzola pürieren. Mit Salz und Pfeffer würzen. Käsecreme über die Nudelnester gießen. 25 g Gorgonzola darüberbröseln. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 200 °C/ Umluft: 175 °C/ Gas: s. Hersteller) 20–25 Minuten überbacken.

5. Speckscheiben in einer Pfanne ohne Fett knusprig auslassen. Nudelnester aus dem Ofen nehmen, anrichten. Mit dem Speck garnieren.

Gefüllte Muschelnudeln

Zutaten (4 Personen)

1 Zwiebel, 250 g gemischtes Hackfleisch, 80 g gewürfelter Schinkenspeck, 35 g Paniermehl, 1 Ei, Salz, Pfeffer, 16 Muschelnudeln, 20 g Butter, 1 EL Mehl, 250 ml Milch, 100 g Goudekäse, 1 Zucchini, 1 Aubergine, 2 Stiele Thymian

Zubereitung

1. Zwiebel schälen, fein würfeln. Hack in eine Schüssel geben. Speck, Paniermehl, Ei und die Hälfte der Zwiebelwürfel mit dem Hack vermengen. Mit Salz und Pfeffer würzen.

2. Muschelnudeln in reichlich kochendem Salzwasser 5–6 Minuten kochen. Nudeln auf ein Sieb abgießen, in eine Schüssel geben und mit kaltem Wasser bedecken. Nudeln ca. 5 Minuten darin liegen lassen.

3. Fett in einem kleinen Topf erhitzen. Übrige Zwiebelwürfel darin andünsten. Mehl zufügen, unter Rühren kurz anschwitzen. Milch unter Rühren zugießen und 5–6 Minuten köcheln lassen. Dabei ab und zu umrühren, mit Salz und Pfeffer würzen.

4. Muschelnudeln mit der Hackmasse füllen, in eine Auflaufform geben und mit der Soße übergießen. Gouda fein reiben und über die Nudeln streuen. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 200 °C/ Umluft: 175 °C/ Gas: s. Hersteller) ca. 15 Minuten backen.

5. Zucchini und Aubergine waschen, putzen und in Scheiben schneiden. In einer Grillpfanne portionsweise von beiden Seiten 3–4 Minuten anbraten. Mit Salz und Pfeffer würzen. Muschelnudeln und Gemüse auf Tellern anrichten. Thymian waschen, trocken schütteln, kleiner zupfen und über das Gemüse und die Nudeln streuen.

Birnen-Pasta

Zutaten (4 Personen)

1 kleiner Kopf Radicchio Salat, 3 feste Birnen, 2 EL Öl, 400 g Makkaroni-Nudeln, Salz, 3 Schalotten, 1 EL Birnenessig, 1 EL Butter, 200 g Crème fraîche, 3 TL scharfer Senf, Pfeffer, 50 g Walnusskerne

Zubereitung

1. Radicchio putzen, vierteln, Strunk entfernen. Radicchio in feine Streifen schneiden. Birnen waschen, trocken reiben, vierteln und Kerngehäuse herausschneiden. Viertel in Spalten schneiden. Öl in einer Pfanne erhitzen. Birnenspalten darin goldbraun anbraten. Auf Küchenpapier abtropfen lassen. Nudeln in kochendem Salzwasser nach Packungsanweisung zubereiten.

2. Schalotten schälen und würfeln. Fett in einem Topf erhitzen, Schalotten darin andünsten, mit Essig ablöschen. Crème fraîche und Senf unterrühren. Ca. 5 Minuten köcheln lassen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

3. Walnüsse grob hacken und in einer Pfanne ohne Fett goldbraun anrösten. Auf einem flachen Teller auskühlen lassen. Radicchio, Birnen und Walnüsse in die Soße geben. Makkaroni abgießen und mit der Soße vermengen. Auf Tellern anrichten.

Kategorien: