17 überraschende Mikrowellentricks

mikrowellentricks
Die Mikrowelle kann mehr als wir denken! Diese Tricks waren uns auch neu!
Foto: iStock

Unglaubliche Mikrowellentricks die den Alltag erleichtern

Mit der Mikrowelle kann man nur Essen erwärmen? Nichts da! Wir verraten ungeahnte Dinge, die man mit dem Wundergerät Mikrowelle noch so anstellen kann.

1. Schüsseltest: Bevor wir alle tollen Tricks mit der Mikrowelle ausprobieren, sollten wir sicher gehen, dass das dabei benutzte Gefäß auch geeignet ist. Dafür gibt es einen kleinen Test: Eine Tasse mit kaltem Wasser wird in das zu prüfende Gefäß gestellt, beides kommt in die Mikrowelle und wird dort eine Minute erhitzt. Danach sollte das Wasser heiß sein, das Gefäß aber kalt. Sollte es aber auch warm geworden sein, ist es ausdrücklich nicht mikrowellengeeignet.

2. Eier pochieren: Diese schwierige Aufgabe geben wir zukünftig auch an die Mikrowelle ab. Wasser aufkochen, mit einem Schuss Essig in eine Schale geben, Ei aufschlagen und dazu geben. Das Eigelb vorsichtig anpieksen, die Schale mit Frischhaltefolie abdecken und 30 Sekunden erhitzen. Danach das Ei umdrehen und noch einmal 20 Sekunden in die Mikrowelle stellen.

3. Zitronen saftiger machen: Wenn man Zitrusfrüchte vor dem Pressen bis zu 20 Sekunden in der Mikrowelle erwärmt, lassen sie sich danach leichter entsaften.

4. Zucker entklumpen: Insbesondere brauner Zucker neigt dazu, Feuchtigkeit aufzuziehen. Er wird klebrig und klumpig. Nach einer halben Minute in der Mikrowelle auf Küchenpapier hat sich das Problem erledigt! Tipp: Klappt auch mit feuchtem Salz.

5. Honig verflüssigen: Das Wundermittel gegen Erkältung wird doch recht schnell stückig, wenn man es stehen lässt. Kristallisierten Honig im Glas kann man einfach für zwei Minuten in der Mikrowelle wieder flüssig werden lassen. Achtung: Deckel vorher entfernen.

6. Chips aufbacken: Ja, das geht tatsächlich! Wenn wir uns mal wieder zusammengerissen haben, nicht die ganze Tüte aufzuessen, sind die Chips am nächsten Tag oft pappig. Mit der Mikrowelle kann man dieses Problem allerdings blitzschnell lösen: Chips auf ein Küchenpapier in die Mikrowelle legen und nach nur wenigen Sekunden sind sie wieder knusprig und frisch!

false

7. Kräuter trocknen: Gerade keine getrockneten Gewürze zur Hand? Wenn auf dem Balkon noch frische Kräuter warten, kann man diese mithilfe der Mikrowelle trocknen und sofort verwenden! Die frischen Blätter werden auf ein Küchentuch gelegt, das die Feuchtigkeit aufnimmt, und anschließend bis zu vier Minuten erhitzt.

8. Zwiebeln unschädlich machen: Tränen ade! Wir müssen wohl nie wieder weinend in der Küche stehen- zumindest nicht wegen der Zwiebeln. Die lassen sich mit abgetrennten Enden nach 30 Sekunden in der Mikrowelle mit klarem Blick schneiden.

9. Knobi schälen: Nicht nur die Arbeit mit der Zwiebel, auch das Knoblauch schälen erleichtert die Mikrowelle. Einfach die Zehe 15 Sekunden erhitzen, danach lässt sie sich wie von selbst pellen.

10. Gemüse garen: Wer keine Lust hat, sich an den Herd zu stellen, kann diesen Job auch einfach der Mikrowelle überlassen. Gemüse kann auch in der Mikrowelle gegart werden. Wichtig ist hierbei, vorher die Schale einzustechen, da es sonst platzen könnte.

false

11. Tomaten schälen: Für manche Gerichte müssen Tomaten geschält werden- eine leidige Angelegenheit. Das wird einfacher, wenn man sie vorher 30 Sekunden in der Mikrowelle erhitzt und danach zwei Minuten abkühlen lässt.

12. Brot frisch halten: Getreideerzeugnisse werden leider sehr schnell trocken. Dann schmeckt das Brot leider auch gleich nur noch halb so gut. Jetzt müssen wir es aber nicht mehr wegschmeißen: Brot einfach in feuchtes Küchenpapier wickeln und zehn Sekunden in der Mikrowelle erhitzen. Bei Bedarf die Zeit erhöhen. So wird jedes noch so trockene Brot wieder genießbar!

13. Hülsenfrüchte einweichen: Wie oft haben wir uns schon gegen ein Gericht aus Linsen entschieden, weil wir vergessen haben, diese über Nacht einzuweichen? Das schaffen wir jetzt mithilfe der Mikrowelle in 40 Minuten statt einem ganzen Tag. Linsen bedeckt mit Wasser und einer Prise Natron in die Mikrowelle stellen und diese bei voller Power zehn Minuten kochen lassen. Danach eine halbe Stunde ziehen lassen und schon können die Linsen verwendet werden. Geht genauso gut auch mit Bohnen.

14. Briefmarken wiederverwenden: Wurde die Briefmarke auf der Post nicht entwertet, könnte man sie ja perfekt noch einmal gebrauchen – würde man sie heil von dem Papier entfernen. Das Problem löst die Mikrowelle für uns, wenn wir den Brief leicht befeuchten und 20 Sekunden erhitzen. Danach löst sich die Briefmarke wie von selbst!

15. Handtuch erwärmen: Ob als Wickel oder zum Hände reinigen, ein feuchtes Handtuch ist umso angenehmer, wenn es dazu noch warm ist. Einfach das Tuch eine Minute in der Mikrowelle erhitzen.

false

16. Putzen leicht gemacht: Ja, die Mikrowelle hat auch ihre Tücken. Wenn wir ihre Kraft unterschätzen, kann es leicht passieren, dass unser Essen zu heiß wird und fast explodiert. Resultat ist eine über und über besprenkelte Mikrowelle. Um diese schnell wieder sauber zu bekommen, kann man vorher eine Schale Wasser mit einem Schuss Essig für fünf Minuten erhitzen. Getrockneter Schmutz lässt sich danach wunderbar leicht entfernen.

17. Putztrick 2: Bei leichter Verschmutzung lässt sich die Wasserschüssel durch ein in Leitungswasser getränktes Küchentuch ersetzen, das bis zu 5 Minuten erhitzt wird und dadurch ordentlich um Dampfen kommt. Danach die Wände der Mikrowelle mit dem Tuch kinderleicht abwischen: Aber Vorsicht, das Küchentuch muss erst abkühlen.

Kategorien: