18 Superfoods gegen Falten, Muskelkater & Co.

18 superfoods gegen falten muskelkater co
Superfoods
Foto: Thinkstock

Lebensmittel-Wunderwaffen

Kennen Sie Moringa oder Noni? Diese und 18 weitere Wunderwaffen wirken effektiv gegen Falten, Muskelkater und das Nachmittagstief!

1. Energizer

Wenn Sie einen kleinen Kraftschub benötigen, greifen Sie zu diesen Powerboostern:

Alfalfasprossen

Das steckt drin

Vitamine, Mineralstoffe, Enzyme und Antioxidantien – alles enthalten in einer einzigen Alfalfa-Sprosse. Ihr Name bedeutet auf Arabisch „Vater der Nahrung“ – zu Recht, denn die Nährstoffkombination liefert sofort Energie. Zudem pushen Saponine das Immunsystem, so eine aktuelle Studie der Oregon State University.

Zubereitung

Zum Krafttanken kombinieren Sie die Sprossen dreimal pro Woche zu einem knackigen Salat oder mit einem leckeren Sandwich.

Açaíbeeren

Das steckt drin

Die säuerlichen Früchte trumpfen mit reichlich essenziellen Fettsäuren auf. Diese braucht unser Körper für nahezu jeden Transportvorgang. Vor allem aber, um die Nährstoffe aus der Nahrung in unsere kleinen Energiekraftwerke, die Mitochondrien, zu bringen.

Zubereitung

Die Smoothie-Hersteller innocent oder sambazon bieten bereits fertige Drinks im Handel an. Wenn Sie sich selbst ein Getränk mixen wollen, pürieren Sie einen Esslöffel Açaí-Pulver mit einer Banane und 100 Gramm Himbeeren.

Acerola

Das steckt drin

Die rote Kirsche beherbergt ein echtes Spitzenteam. Vitamin C und Zink sind an zahlreichen Stoffwechselaktionen beteiligt und in Rekordmengen in Acerola enthalten. Ohne diese Nährstoffe fühlen wir uns schlapp und lustlos. Laut einer japanischen Studie wird Vitamin C aus der Acerola zudem langsamer vom Körper ausgeschieden als das aus anderen Früchten.

Zubereitung

Die Acerola ist sehr empfindlich und daher schwer zu importieren. Meist wird sie bei uns als Saft verkauft.

Guarana

Das steckt drin

Die exotische Frucht aus Südamerika enthält fünfmal so viel Koffein wie Kaffeebohnen. Wegen ihrer belebenden Wirkung wird sie auch „Frucht der Jugend“ genannt.

Zubereitung

Guarana gibt’s als Pulver, Kapsel oder Energydrink. Hier gilt: Weniger ist mehr! Einen halben Teelöffel in den Tee rühren – das reicht als Wachmacher.

Lupinenkerne

Das steckt drin

Eiweiß bringt’s – vor allem, wenn man einen schnellen Powerschub braucht. Die Proteinzusammensetzung in Lupinen ist der in unserem Körper sehr ähnlich. Deswegen steht uns die Energie auch so fix zur Verfügung.

Zubereitung

Lupinenkerne können nach Entfernen der Haut wie Nüsse gesnackt werden. www.muybueno.de

2. Beauty-Kicks

Auch Schönheit geht durch den Magen! Denn sonst könnten diese Grazien nicht wirken:

Buttermilch

Das steckt drin

Das fettarme Milchprodukt ist sehr kalium- und wasserreich. Diese Kombination ist ideal, um Flüssigkeitseinlagerungen zu beseitigen und lästige Dellen an Bauch und Po zu glätten.

Zubereitung

Pürieren Sie 100 Gramm Gurke und drei Halme Schnittlauch mit 200 Milliliter Buttermilch zum grünen Drink.

Moringa

Das steckt drin

Die indische Pflanze ist absoluter Spitzenreiter in Sachen Kalzium. Sowohl die Blätter als auch die Wurzeln sorgen für festes Haar, starke Finger- und Fußnägel. Übrigens enthält die Wurzel hochwertiges Eiweiß, welches den Kollagenaufbau unterstützt und so das Bindegewebe strafft.

Zubereitung

Moringapulver kann Dressings oder Suppen, wie Kartoffelsuppe, aufpeppen. www.herbafit.de

Getrocknete Mango

Das steckt drin

Mango ist Bestandteil vieler Feuchtigkeitscremes. Der Grund: Die Exotin liefert sehr viel Vitamin A. Gerade in getrockneter Form ist die Konzentration hoch. Das fettlösliche Vitamin beschleunigt die Zellerneuerung unserer Haut und wird so zum super Anti-Aging-Mittel.

Zubereitung

Drei getrocknete Mangostreifen am Tag bewirken bereits eine Hautverjüngung. Oder Sie würfeln die Frucht einfach frisch in Ihr Müsli.

Granatapfel

Das steckt drin

Die enthaltenen Polyphenole zählen zu der Gruppe der Antioxidantien. Sie fangen freie Radikale und verlangsamen so die natürliche Zellalterung. Die Beauty-Wirkung von Granatäpfeln ist viermal so stark wie die von grünem Tee.

Zubereitung

Die Kerne schmecken frisch als Salattopping oder zu Saft gepresst.

Artischocke

Das steckt drin

Wer ständig mit einem aufgeblähten Bauch zu kämpfen hat, sollte öfter zu Artischocken greifen. Der Bitterstoff Cynarin lindert die Beschwerden schnell und zuverlässig. Zusätzlich sorgt der hohe Eisengehalt für einen phänomenalen Detox-Effekt. Der Mineralstoff schleust die Giftstoffe nämlich über die Nieren aus dem Körper.

Zubereitung

Zu dem lila Gemüse passt toll ein Dip aus Crème fraîche, Limette und Kerbel.

Gesunde Rezepte entdecken Sie hier >>

Kategorien: