18 Zucchini Rezepte - gesundes Gemüse

zucchini rezepte
Zucchini gibt es das ganze Jahr über. Vor allem aber im Sommer schmecken Zucchini Rezepte besonders gut.
Foto: RFF

Gesunde Rezepte

 

Auf der Pizza oder im Salat - Zucchini schmecken immer! Der perfekte Begleiter: Tomate - viel Tomate. Und ein Hauch Kreativität. 18 gesunde Zucchini Rezepte, die darauf warten, ausprobiert zu werden.

In der französischen Küche liebt man das grüne Gemüse im Ofen geschmort, in der Deutschen mit Käse überbacken. Egal für welche Variante Sie sich entscheiden, wir mögen jedes unserer bunten Zucchini Rezepte.

Zucchini - langweilig und geschmackslos? Von wegen! Uns schmeckt das junge Gemüse besonders gut. Ihr knackiges Fruchtfleisch und ihr nussiges Aroma machen Zucchini Rezepte zu einem unwiderstehlichen Gaumenschmaus.

 

 

 

Zucchini Rezepte

 

Mediterranes OmelettZutaten (4 Personen)

800 g festkochende Kartoffeln, 1 grüne Zucchini, 100 g getrocknete Tomaten in Öl, 6 Eier, 150 ml Milch, 200 g Ziegenkäse-Weichkäse, 50 g schwarze Oliven (entsteint), 2 Zweige Rosmarin, 2 Stiele Oregano, 5 Stiele Thymian, 3 EL Öl, Salz, Pfeffer, abgeriebene Schale von 1 Bio-Zitrone, 200 g Ziegenfrischkäse, Ofenfeste Pfanne

Zubereitung

1. Kartoffeln waschen und in kochendem Wasser ca. 20 Minuten bissfest garen. Kartoffeln abgießen, abschrecken, pellen und auskühlen lassen. Zucchini, putzen, waschen und in Scheiben schneiden. Tomaten in Würfel schneiden. Eier und Milch mit einem Schneebesen verrühren. Ziegenkäse zerbröseln und Oliven halbieren.

2. Kräuter waschen, Blätter von den Stielen abzupfen und hacken, 1/3 des Thymians beiseitelegen. Kartoffeln in Scheiben schneiden. Öl in einer Pfanne (ca. 26 cm Ø) erhitzen. Kartoffeln und Zucchini darin unter Wenden 8–10 Minuten goldbraun braten. Übrige Kräuter zu der Eiermilch geben, mit Salz und Pfeffer würzen. Oliven, Tomaten, Ziegenkäse und Eiermilch zu den Kartoffeln und der Zucchini geben. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 200 °C/ Umluft: 175 °C/ Gas: Stufe s. Hersteller) ca. 40 Minuten backen.

3. Zitronenschale, Ziegenfrischkäse und übrigen Thymian verrühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Fertiges Omelett aus dem Ofen nehmen, kurz ruhen lassen, stürzen und in Tortenstücke schneiden. Ziegenfrischkäse in einer Schale dazureichen.

Zucchini-Minz-Würfel

Zutaten (16 Würfel)

800 g Zucchini, 3 Lauchzwiebeln, 5 Stiele Minze, 2 EL Olivenöl, Salz, Pfeffer, 6 Eier, Fett für die Form

Zubereitung

1. Zucchini waschen, putzen, längs vierteln und in dünne Scheiben schneiden. Lauchzwiebeln putzen, waschen und in Ringe schneiden. Minze waschen, trocken schütteln, Blättchen, bis auf einige zum Garnieren, klein schneiden.

2. Öl in einer Pfanne erhitzen. Zucchini und Lauchzwiebeln darin ca. 5 Minuten anbraten. Mit Salz und Pfeffer würzen, vom Herd nehmen. Eier in einer Schüssel verquirlen. Minze und Zucchini zugeben, vermengen, evtl. nachwürzen.

3. Masse eine gefettete, ofenfeste, quadratische Form (ca. 22 x 22 cm, ca. 4 cm hoch) füllen und im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 200 °C/ Umluft: 175 °C/ Gas: s. Hersteller) ca. 30 Minuten backen. Abkühlen lassen, aus der Form nehmen und in kleine Würfel schneiden. Mit Minzeblättchen garnieren. Dazu schmeckt Tomatensoße.

Hähnchen-Crumble

Zutaten (4 Personen)

500 g Zucchini, 4 Stiele Minze, 250 g Hähnchenbrustfilets, 5 EL Olivenöl, Salz, Pfeffer, 200 g Ziegenfrischkäse, 2 EL Hartweizengrieß, 60 g Walnusskerne, 30 g Paniermehl, Fett für die Form

Zubereitung

1. Zucchini waschen, putzen und in Scheiben schneiden. Minze waschen, trocken schütteln und Blättchen klein schneiden. Fleisch waschen, trocken tupfen und in Streifen schneiden.

2. 1 EL Öl in einer großen Pfanne erhitzen. Zucchini darin 3–4 Minuten unter Wenden braten, herausnehmen. 2 EL Öl in der Pfanne erhitzen. Fleisch darin rundherum scharf anbraten, mit Salz und Pfeffer würzen, herausnehmen.

3. Frischkäse, Minze, Grieß, Zucchini und Fleisch vermengen, mit Salz und Pfeffer würzen. Mischung in eine gefettete Auflaufform geben. Nüsse in einer Pfanne ohne Fett rösten. Herausnehmen, abkühlen lassen und grob hacken. Paniermehl, Nüsse und 2 EL Öl vermengen und über die Zucchini-Fleisch-Mischung streuen.

4. Crumble im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 200 °C/ Umluft: 175 °C/ Gas: s. Hersteller) ca. 20 Minuten backen.

Türkische Gemüsesalat-Platte mit Ziegenfrischkäse

Zutaten (4 Personen)

1 junge Knoblauchknolle, 400 g Kartoffeln, 150 g rote Bete, 2 rote Zwiebeln, 2 kleine Zucchini, 1 kleiner Hokkaido-Kürbis, 4 Strauchtomaten, Salz, Pfeffer, 10 EL Olivenöl, 1/2 Limette, 2 EL Obstessig, 1 TL Honig, 1 Bund Petersilie, 2 grüne Chilischoten, 100 g Ziegenfrischkäse, Öl für das Backblech

Zubereitung

1. Knoblauch waagerecht halbieren. Kartoffeln schälen, waschen und in Scheiben schneiden. Rote Bete putzen, schälen und in Spalten schneiden. Auf ein mit Öl ausgestrichenes Backblech verteilen. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 200 °C/ Umluft: 175 °C/ Gas: s. Hersteller) ca. 50 Minuten garen.

2. Zwiebeln schälen und in Spalten schneiden. Zucchini waschen, putzen und in Scheiben schneiden. Kürbis waschen, putzen, halbieren, Kerne entfernen und Fruchtfleisch in kurze Spalten schneiden. Tomaten waschen, putzen und waagerecht halbieren. Nach ca. 20 Minuten Rote Bete vom Backblech nehmen. Übriges Gemüse auf dem Backblech verteilen. Darauf achten, dass die Tomatenschnittflächen nach oben zeigen. Mit Salz und Pfeffer würzen und 2 EL Öl beträufeln.

3. Limette auspressen. Für das Rote Bete Dressing, Rote Bete, Limettensaft, Obstessig, Honig, 2 EL Olivenöl und 4 EL Wasser fein pürieren. Für das Chili-Dressing Petersilie waschen, trocken schütteln, Blättchen von den Stielen zupfen und fein hacken. Chili waschen, putzen und in feine Ringe schneiden. Chili, Petersilie und 6 EL Olivenöl verrühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

4. Ca. 10 Minuten vor Ende der Backzeit Käse über das Gemüse bröckeln. Gemüse und zweierlei Dressing anrichten.

Nudeln mit Wokgemüse

Zutaten (4 Personen)

1 kleiner Kopf Chinakohl (500-600 g), 1 Bund (ca. 200 g) Lauchzwiebeln, 1 Zucchini (ca. 250 g), ca. 20 g frischer Ingwer, 1/2 Bund Schnittlauch, 250 g Linguine Nudeln, Salz, 3 EL Öl, 40 g Mandelkerne ohne Haut, 6-8 EL Sojasoße, ca. 2 EL Limettensaft, 1-1 1/2 TL Sambal Oelek, 100g leichter Fetakäse

Zubereitung

1. Chinakohl, Lauchzwiebeln und Zucchini putzen, waschen und abtropfen lassen. Chinakohl in Streifen schneiden. Zucchini längs halbieren und in dünne Scheiben schneiden. Lauchzwiebeln in Ringe schneiden. Ingwer schälen und fein hacken. Schnittlauch waschen und in feine Röllchen schneiden.

2. Nudeln in kochendem Salzwasser nach Packungsanweisung zubereiten. Nudeln auf ein Sieb gießen und abtropfen lassen. 1 EL Öl in einer beschichteten, großen Pfanne oder Wok erhitzen. Mandeln darin unter Wenden anrösten und herausnehmen.

3. 2 EL Öl in die Pfanne/Wok geben, Gemüse und Ingwer darin bei starker Hitze unter Wenden 4–5 Minuten braten. Nudeln und Mandeln zufügen und weitere 2–3 Minuten braten. Sojasoße, Limettensaft und Sambal Oelek unterrühren. In tiefen Schalen anrichten und mit Feta bestreut servieren.

Antipasti-Salat

Zutaten (10 Personen)

1 TL + 8 EL Olivenöl, 30 g Pinienkerne, 200 g Schalotten, 1 kg Zucchini, 1 kg junge Möhren, je 1 gelbe, rote und grüne Paprikaschote, 4 Knoblauchzehen, Salz, Pfeffer, 4 EL Zucker, ca. 200 ml weißer Balsamico-Essig

Zubereitung

1. 1 TL Öl in einer Pfanne erhitzen und Pinienkerne unter Wenden darin rösten, herausnehmen. Schalotten schälen und halbieren. Zucchini waschen, putzen und in Scheiben schneiden. Möhren putzen schälen und in Scheiben schneiden. Paprika putzen, waschen und in kurze Streifen schneiden. Knoblauch schälen und hacken.

2. 8 EL Öl portionsweise in einer großen Pfanne erhitzen, Gemüse darin nacheinander je ca. 4 Minuten unter Wenden braten. Mit Salz, Pfeffer und Knoblauch würzen. Mit je 1 EL Zucker bestreuen, kurz karamellisieren und mit je 3–4 EL Essig ablöschen. Gemüse mindestens 1 Stunde kühl stellen und mit Salz, Pfeffer, Essig abschmecken. Gemüse mischen und anrichten.

Gemüse-Quiche

Zutaten (12 Stück)

250 g Mehl, 6 Eier, Salz, 50 g gemahlene Mandeln (ohne Haut), 125 g Butter, 1 EL Zucker, 350 g Crème fraîche, Pfeffer, geriebene Muskatnuss, 750 g lange dicke Möhren, 750 g schlanke Zucchini, 2 EL Paniermehl, Mehl für die Arbeitsfläche und Hände, Fett für die form, evtl. Alufolie

Zubereitung

1. Für den Mürbeteig Mehl, 1 Ei, 1 TL Salz, Mandeln, Butter in Flöckchen und Zucker in eine Rührschüssel geben. Erst mit den Knethaken des Handrührgerätes, dann mit den Händen auf einer bemehlten Arbeitsfläche zu einem geschmeidigen Teig verkneten. Zugedeckt im Kühlschrank ca. 30 Minuten ruhen lassen.

2. Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche zu einem Kreis (ca. 32 cm Ø) ausrollen. In eine gefettete Tarteform mit Lift-off-Boden (oben ca. 29 cm Ø, unten ca. 27 cm Ø) legen, leicht andrücken. Boden mit einer Gabel mehrmals einstechen, ca. 30 Minuten kalt stellen.

3. Inzwischen Crème fraîche und 5 Eier verrühren. Kräftig mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen. Möhren schälen. Mit einer Aufschnittmaschine längs in dünne Scheiben schneiden. Zucchini waschen, Enden abschneiden. Ebenso in Scheiben schneiden.

4. Teigboden gleichmäßig mit Paniermehl bestreuen. Möhren- und Zucchinistreifen abwechselnd eng spiralförmig in die Form auf den Boden stellen, in der Mitte beginnen. Crème-fraîche-Guss gleichmäßig darübergießen.

5. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 200 °C/ Umluft: 175 °C/ Gas: s. Hersteller) ca. 1 Stunde auf unterer Schiene backen. Eventuell ca. 15 Minuten vor Ende der Backzeit mit Alufolie zudecken. Aus dem Ofen nehmen, auf ein Kuchengitter stellen, ca. 10 Minuten ruhen lassen. Anschließend vorsichtig aus der Form lösen. Quiche auf einer Tortenplatte anrichten und anschneiden. Dazu schmeckt grüner Salat.

Hähnchenbrust vom Blech auf buntem Ofengemüse

Zutaten (4 Personen)

je 1 rote und gelbe Paprikaschote, 400 g Zucchini, 2 Zweige Rosmarin, 4 Stiele Thymian, 4 EL Olivenöl, Salz, Pfeffer, 2 Hähnchenbrüste auf Knochen (à ca. 450 g), 2 TL weiche Butter oder Margarine, Edelsüß-Paprika

Zubereitung

1. Paprikaschoten halbieren, putzen, waschen und klein schneiden. Zucchini waschen, putzen, evtl. längs halbieren und in dicke Scheiben schneiden. Kräuter waschen und trocken schütteln. Gemüse, Olivenöl und Kräuter vermengen und mit Salz und Pfeffer würzen.

2. Hähnchenbrust waschen, trocken tupfen und die Hautseite mit Fett einreiben, mit Salz, Paprika und Pfeffer würzen. Gemüse und Fleisch auf ein Blech geben und im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 200 °C/ Umluft: 175 °C/ Gas: s. Hersteller) 30–40 Minuten garen.

3. Blech aus dem Ofen nehmen. Fleisch evtl. vom Knochen lösen. Fleisch und Gemüse auf einer Platte anrichten. Dazu schmeckt Sour Cream und Baguette.

Pizza mit Zucchini, Kresse und Emmentaler

Zutaten (2 Pizzen à ca. 34 cm)

1/2 Würfel (21 g) frische Hefe, 1 EL Zucker, Salz, 500 g Mehl, 5 EL Olivenöl, 100 g Emmentaler-Käse, 3 EL Senf, 100 g Crème fraîche, 150 g Schmand, Pfeffer, 2 Zucchini (ca- 400 g), 4 Stiele Brunnenkresse, 3 Stiele Minze, 1/2 TL Honig, 1 EL Apfelessig, Mehl für die Arbeitsfläche und Hände, Backpapier

Zubereitung

1. Hefe zerbröckeln, mit Zucker verrühren, bis die Hefe flüssig wird. 1 gestrichenen TL Salz, Mehl, 2 EL Öl, ca. 300 ml lauwarmes Wasser und Hefe mit den Knethaken des Handrührgerätes zu einem glatten Teig verkneten. Zugedeckt an einem warmen Ort ca. 30 Minuten gehen lassen.

2. 50 g Käse raspeln. Übrige 50 g Käse in Stifte schneiden. Senf, Crème fraîche, Schmand und Käseraspel mischen, mit Salz und Pfeffer würzen. Zucchini waschen, putzen und in dünne Scheiben schneiden.

3. Teig durchkneten, halbieren und zu 2 Kugeln formen. Auf einer mit Mehl bestäubten Arbeitsfläche 2 große runde Pizzen (à ca. 34 cm Ø) ausrollen. Auf 2 mit Backpapier ausgelegte Backbleche legen. Beide Pizzen mit je der Hälfte der Senfcreme bestreichen. Zucchini und Käsestifte darauf verteilen und mit je 1 EL Öl beträufeln.

4. Nacheinander im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 225 °C/ Umluft: 200 °C/ Gas: s. Hersteller) auf der unteren Schiene 15–20 Minuten backen. Kresse und Minze waschen, trocken schütteln und die Blättchen von den Stielen zupfen. Honig, Essig und 1 EL Öl verrühren, mit Salz und Pfeffer würzen. Minze, Kresse und Vinaigrette vermengen. Kräutern-Vinaigrette auf den Pizzen verteilen.

Provenzalischer Gemüseauflauf

Zutaten (4 Personen)

1 Aubergine (ca. 300 g), 2 Zucchini (ca. 500 g), 4-5 Tomaten, ca. 8 Sardellenfilets (in Öl), 8 schwarze Oliven, 5 EL Olivenöl, Salz, Pfeffer, 100 ml Gemüsebrühe, 3 Zweige Rosmarin, 1 Knoblauchzehe, 1 Lauchzwiebel, Fett für die Form, Alufolie

Zubereitung

1. Gemüse waschen, putzen und in gleichmäßige Scheiben schneiden. Gemüsescheiben dachziegelartig reihenweise abwechselnd in eine gefettete ofenfeste Form legen. Dazwischen einige Sardellen verteilen. Oliven darüberstreuen und leicht eindrücken. Gemüse mit 4 EL Öl beträufeln, mit Salz und Pfeffer würzen. Brühe angießen.

2. Auflauf auf unterer Schiene im vorgeheizten (E-Herd: 175 °C/ Umluft: 150 °C/ Gas: s. Hersteller) ca. 1 Stunde garen. Sollte die Oberfläche zu dunkel werden, mit Folie bedecken.

3. Rosmarin waschen, trocken schütteln, klein zupfen und ca. 15 Minuten vor Ende der Garzeit auf den Auflauf streuen. Knoblauch schälen und fein hacken. Lauchzwiebel putzen und sehr klein schneiden. Auflauf aus dem Backofen nehmen. Knoblauch, Lauchzwiebel und 1 EL Öl vermengen und über das Gemüse geben. Heiß zu Fisch oder Grillfleisch servieren.

Vollkorn-Spaghetti mit Garnelen und Zitronensoße

Zutaten (4 Personen)

1 Bio-Zitrone, 1 Schlotte, 2 Knoblauchzehen, 1 kleine Zucchini (ca. 200 g), 2 EL Öl, 150 ml Gemüsebrühe, 75 ml Buttermilch, 250 g Dinkel-Nudeln, Salz, 1/2 TL Speisestärke, Pfeffer, 1 Prise Zucker, 300 g küchenfertige Garnelen (ohne Kopf und Schale), einige Stiele Dill

Zubereitung

1. Zitrone heiß waschen, trocken reiben und Schale von 1/2 Zitrone fein reiben. Zitrone halbieren, Saft auspressen (ca. 4 EL). Schalotte und Knoblauch schälen und klein schneiden. Zucchini waschen, putzen, vierteln und in Stücke schneiden.

2. 1 EL Öl in einem Topf erhitzen. Schalotte und Knoblauch darin 2–3 Minuten andünsten. Mit Brühe, Zitronensaft und Buttermilch ablöschen. Aufkochen und ca. 5 Minuten köcheln lassen. Nudeln in kochendem Salzwasser nach Packungsanweisung zubereiten. Stärke und 1 EL Wasser glatt rühren, in die Zitronen-Soße rühren, erneut aufkochen und ca. 1 Minute köcheln lassen. Mit Salz, Pfeffer und Zucker abschmecken. Soße warm halten.

3. Garnelen abspülen und trocken tupfen. 1 EL Öl in einer großen Pfanne erhitzen. Garnelen und Zucchini darin unter Wenden 4–5 Minuten anbraten. Mit Salz und Pfeffer würzen. Nudeln abgießen und zur Soße geben. Dill waschen, trocken schütteln und Fähnchen abzupfen. Nudeln, Garnelen und Zucchini auf Tellern anrichten. Mit Dill bestreuen.

Gefüllte Tomaten mit Couscous, Schafskäse und Zucchini

Zutaten (4 Personen)

75 g Instant-Couscous, Salz, 4 Ochsenherztomaten (ca. 1 kg), 1 kleine Zucchini (ca. 180 g), 2 rote Zwiebeln, 1 EL Olivenöl, 1 Prise Zucker, 1/2 TL getrockneter Oregano, Pfeffer, 75 g Feta-Käse, 150 ml Gemüsebrühe

Zubereitung

1. Couscous in eine große Schüssel geben. 75 ml kochendes Salzwasser darübergießen und ca. 5 Minuten ziehen lassen. Mit einer Gabel auflockern und abkühlen lassen.

2. Inzwischen Tomaten waschen. Am Stielansatz ca. 1/5 als "Deckel" von den Tomaten abschneiden. Tomaten aushöhlen. Tomateninneres (ca. 100 g) klein schneiden. Zucchini waschen, putzen und in kleine Würfel schneiden. Zwiebeln schälen, halbieren und in feine Stücke schneiden.

3. Öl in einer Pfanne erhitzen. Zwiebeln und Zucchini darin 3–4 Minuten anbraten. Kurz vor Ende der Garzeit das kleingeschnittene Tomatenfruchtfleisch dazugeben. Mit Salz, Zucker, Oregano und Pfeffer würzen. Feta mit den Händen zerbröseln. Zucchini-Mischung und Feta zum Couscous geben und untermischen.

4. Tomaten in eine ofenfeste Auflaufform setzen, Couscous-Mischung nochmals mit Salz und Pfeffer abschmecken und in die Tomaten füllen. Deckel entweder auf die Tomaten setzen oder einfach so in die Auflaufform legen. Brühe angießen und im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 200 °C/ Umluft: 175 °C/ Gas: s. Hersteller) ca. 15 Minuten garen.

Schneller Zucchini-Salat

Zutaten (4 Personen)

1 Knoblauchzehe, 1 Chilischote, 4 EL Balsamico bianco-Essig, 1 TL Zucker, 2 EL Olivenl, Salz, Pfeffer aus der Mühle, 800 g gelbe und grüne Zucchini, 4 geräucherte Makrelenfilets (à ca. 100 g)

Zubereitung

1. Knoblauch schälen und fein hacken. Chili putzen, der Länge nach aufschneiden, waschen und Kerne entfernen. Schote klein schneiden. Essig, Zucker, Knoblauch und Chili verrühren. Öl im dünnen Strahl unterschlagen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

2. Zucchini putzen, waschen, trocken reiben und längs in dünne Streifen hobeln. Zucchini vorsichtig mit der Vinaigrette mischen und auf Tellern anrichten. Makrelenfilets in Stücke zupfen und auf dem Salat verteilen. Dazu schmeckt Ciabatta Brot.

Chorizo-Saltimbocca mit Zucchinigemüse

Zutaten (4 Personen)

2 grüne Zucchini (ca. 400 g), 1 gelbe Zucchini (ca. 320 g), 2 Schlotten, 1 Knoblauchzehe, 4-6 Stiele Salbei, 1 Bio Zitrone, 4 Schweineschnitzel (à ca. 180 g), Salz, Pfeffer, 12 Scheiben Chorizowurst (ca. 120 g), 3-5 EL Öl + etwas zum Einstreichen, 3 Stiele Thymian, Frischhaltefolie, 12 Holzspieße

Zubereitung

1. Zucchini waschen, putzen und mit einem Sparschäler in dünne Streifen hobeln. Schalotten schälen und in dünne Ringe schneiden. Knoblauch schälen und fein hacken. Salbei waschen, trocken schütteln und Blätter von den Stielen zupfen. Zitrone heiß waschen, trocken reiben und in dünne Scheiben schneiden.

2. Schnitzel waschen, trocken tupfen und dritteln. Jedes Fleischstück zwischen 2 Lagen Folie legen und mit einem Fleischklopfer flach klopfen. Fleisch mit Salz und Pfeffer würzen. Je 1 Scheibe Chorizo und 1 Salbeiblatt mit einem Holzspieß auf dem Fleisch feststecken.

3. Eine große Pfanne mit wenig Öl ausstreichen und erhitzen. Zitronenscheiben darin von beiden 1–2 Minuten anbraten, herausnehmen. 1–2 EL Öl in die Pfanne geben und die Hälfte des Fleisches darin von beiden Seiten 2–3 Minuten anbraten. Herausnehmen und warm halten. 1–2 EL Öl in die Pfanne geben und mit dem restlichen Fleisch ebenso verfahren. Fleisch herausnehmen und warm halten.

4. Thymian waschen, trocken schütteln und Blättchen von den Stielen zupfen. 1 EL Öl in die Pfanne geben. Knoblauch und Schalotten darin ca. 2 Minuten andünsten. Zucchinistreifen und Thymian dazugeben und weitere 1–2 Minuten andünsten. Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Zucchini und je 3 Fleischstücke mit den Zitronenscheiben auf Tellern anrichten.

Salat Lasagne

Zutaten (6 Personen)

1/2 Topf Basilikum, 50 g Mandelkerne ohne Haut, 1 EL heller Balsamico-Essig, 100 ml Olivenöl, Salz, Pfeffer, 100 g Möhren, 100 g lila Möhren, 150 g Rettich, 1 Römersalatherz (ca. 250 g), 2 kleine rote Zwiebeln, je 1 kleine gelbe und grüne Zucchini (à ca. 300 g), 2 Stiele Petersilie, Frischhaltefolie

Zubereitung

1. Eine ca. 4 cm hohe Kastenform (ca. 12 x 25 cm) ausspülen, mit Folie auslegen. Basilikum waschen, trocken tupfen und Blätter von den Stielen zupfen. Basilikum, Mandeln, Essig, Öl, Salz und Pfeffer in einem Universalzerkleinerer fein mixen.

2. Möhren und Rettich schälen und auf einem Gemüsehobel in feine Scheiben hobeln. Salat putzen, waschen und trocken schleudern. Zwiebeln schälen, in Ringe schneiden und einige zum Garnieren beiseitestellen. Zucchini waschen, putzen, mit einem Sparschäler in dünne Streifen schneiden. Streifen in kochendem Salzwasser ca. 1 Minute blanchieren, herausnehmen und kalt abschrecken.

3. Gemüse abwechselnd in die Form schichten. Jede Schicht mit Pesto bestreichen. Mit Folie bedecken, beschweren (z. B. mit einer Packung Milch) und ca. 30 Minuten kalt stellen.

4. Petersilie waschen, trocken tupfen, Blätter von den Stielen zupfen und klein hacken. Lasagne aus der Form stürzen, Folie entfernen und Lasagne in Stücke schneiden. Auf Tellern anrichten und mit Zwiebelringen und Petersilie garnieren.

Couscous mit Koriander, Zucchini, Rosinen und Zwiebeln

Zutaten (4 Personen)

250 g Couscous, Salz, 2 Zwiebeln, 1 Zucchini, 5 EL Olivenöl, Pfeffer, 1 Bund Koriander, 100 g Rosinen

Zubereitung

1. Couscous mit 250 ml kochendem Salzwasser übergießen. Im geschlossenen Topf mindestens 10 Minuten quellen lassen.

2. Zwiebeln schälen und fein würfeln. Zucchini waschen, putzen und würfeln. 1 EL Öl in einer Pfanne erhitzen. Zwiebeln und Zucchini darin ca. 3 Minuten anbraten. Mit Salz und Pfeffer würzen.

3. Koriander waschen, trocken schütteln und die einzelnen Blättchen von den Stielen zupfen. Couscous mit einer Gabel auflockern, 4 EL Öl unterrühren. Zwiebeln, Zucchini, Koriander und Rosinen untermengen. Mit Salz und Pfeffer würzen.

Spiegelei-Pfanne mit Bratkartoffeln, Zucchini und Paprika

Zutaten (4 Personen)

800 g Kartoffeln, 1 rote Paprikaschote, 1 Zucchini, 1/2 Bund Petersilie, 4 EL Butterschmalz, Salz, frisch geriebene Muskatnuss, Pfeffer, 4 Eier

Zubereitung

1. Kartoffeln waschen und in kochendem Wasser ca. 20 Minuten garen. Paprika und Zucchini putzen und waschen. Zucchini in Scheiben und Paprika in Streifen schneiden. Petersilie waschen, trocken schütteln, Blättchen von den Stielen zupfen und hacken.

2. Kartoffeln abgießen, kalt abschrecken, pellen und in Scheiben schneiden. Butterschmalz in einer großen Pfanne erhitzen und Kartoffeln darin ca. 15 Minuten unter Wenden knusprig braten. Mit Salz und Muskat würzen.

3. Kartoffeln herausnehmen. Gemüse im Bratfett ca. 5 Minuten andünsten, mit Salz und Pfeffer würzen. Kartoffeln und Petersilie dazugeben, vermengen, noch einmal kurz erhitzen. Eier in die Pfanne schlagen. Bei reduzierter Hitze Eier ca. 4 Minuten stocken lassen. Mit Salz würzen. Dazu schmeckt Tomatensalsa.

Frittata mit Tomatensalsa

Zutaten (4 Personen)

100 g tiefgefrorener Blattspinat, 4 große Kartoffeln (à ca. 100 g), 2 Zucchini, 1 Knoblauchzehe, 8 Eier, 100 g geriebener Parmesankäse, 3 EL Öl, 1 Lauchzwiebel, 2 Tomaten, 2 Schalotten, 2 EL Essig, Salz, Pfeffer, 2 EL Olivenöl, 2-3 Basilikumblätter

Zubereitung

1. Spinat auftauen lassen, ausdrücken und grob hacken. Kartoffeln schälen, waschen und in feine Streifen schneiden. Zucchini waschen und in feine Scheiben schneiden. Knoblauch schälen und fein hacken. Eier in einer Schüssel mit Knoblauch und Parmesan verquirlen.

2. Öl in einer großen ofenfesten Pfanne erhitzen. Kartoffelscheiben darin ca. 5 Minuten auf einer Seite goldgelb anbraten. Zucchini dazugeben und ca. 5 weitere Minuten unter Wenden anbraten. Spinat dazugeben, Eier über das Gemüse gießen, bei schwacher Hitze stocken lassen, bis die Ränder fest werden. Frittata im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 200 °C/ Umluft: 175 °C/ Gas: s. Hersteller), auf mittlerer Schiene weitere ca. 15 Minuten stocken lassen, bis die Eimasse fest und die Frittata goldbraun ist. Die Frittata aus dem Ofen nehmen, auskühlen lassen, mit einer Kuchenpalette auf ein Brett legen.

3. Lauchzwiebel putzen, waschen und in feine Ringe schneiden. Tomaten waschen, trocken tupfen, halbieren, putzen und in feine Würfel schneiden. Schalotten schälen und fein würfeln. Essig mit Salz und Pfeffer verrühren, Öl darunterschlagen. Basilikumblätter grob hacken. Tomaten, Schalotten und Basilikum mit der Vinaigrette vermengen. Frittata in Stücke schneiden, Tomatensalsa über die Frittata geben und mit Lauchzwiebel bestreuen.

Kategorien: