19-jährige Isa-Bella kämpft für Selbstbewusstsein im Bikini

isabelle kaempft fuer selbstbewusstsein

Foto: twitter/theLymphieLife

Jeder soll sich so lieben, wie er ist

Die 19-jährige Isa-Bella ist krank. Sie leidet unter dem Parkes-Weber-Syndrom. Sich deshalb verstecken? Niemals! Isa-Bella kämpft für mehr Selbstbewusstsein.

Die Medien sind voll von schönen Menschen: Schauspielerinnen, Sängerinnen, Moderatorinnen, Models, ... - im Fernsehen und in Zeitschriften. Aber was, wenn man dem gängigen Schönheitsideal nicht entspricht? Weder den Bauch von Lena Gercke noch die Beine von Toni Garrn hat? Viel mehr noch: was, wenn sie aufgrund einer Krankheit dem medialen Bild nicht gleichkommen?

Isa-Bella ist 19 Jahre alt und ein wunderschönes Mädchen. Aber Isa-Bella ist krank. Sie leidet unter dem Parkes-Weber-Syndrom - einer Erbrankheit, die ihr rechtes Bein auf das Doppelte seiner Größe anschwellen lässt. Sich deshalb verstecken? Niemals! Isa-Bella steht zu ihrem Körper - zu sich und ihrem Makel. "Ich werde nicht zulassen, dass mir jemand die Sonne nimmt, nur weil er geblendet ist. Dann sollen sie halt Sonnenbrillen aufsetzen. Ich wurde so geboren", schreibt sie unter ein Foto, das sie im Bikini zeigt.

Die 19-jährige Studentin leidet seit ihrer Geburt unter dem Parkes-Weber-Syndrom, kann weder Sport treiben, noch figurbetonte Kleidung tragen. Nicht selten muss sie sich mit fragenden Blicken auseinandersetzen, kommt mit verweinten Augen aus der Schule. Heute, wenige Jahre später, hat sie sich und ihre Krankheit akzeptiert. Sie erzählt: "Ich definiere mich nicht über meine Krankheiten und lasse mich auch nicht davon abhalten, einen Bikini oder ein schönes Kleid zu tragen." Isa-Bella fühlt sich wohl. "Wenn Menschen jemanden sehen, der sich in seinem Körper wohlfühlt, empfinden sie kein Mitleid, sondern bewundern ihn."

Jeder Mensch sollte anfangen, sich selbst zu lieben. "Es ist sehr wichtig, dass Leute mit gesundheitlichen Problemen nicht nur daran arbeiten, wieder gesund zu werden, sondern auch daran arbeiten, sich selbst zu lieben und sich zu akzeptieren", so die 19-Jährige gegenüber dem "Telegraph". Eine wundervolle Botschaft und ein wundervolles Mädchen.

Kategorien: