3 Fragen, die deine Liebe auf ein fantastisches neues Jahr vorbereiten

3 fragen die deine liebe auf ein fantastisches neues jahr vorbereiten h
Die Liebe braucht Achtsamkeit und tiefe Gespräche.
Foto: iStock

Diese 3 Fragen machen deine Beziehung liebevoll und achtsam

Wie kann ich das neue Jahr besser machen?

Schlag 12 zu Silvester waren wir alle glücklich und hoffnungsfroh: ein neues Jahr, in dem wir alles besser machen können! Wir umarmten unsere Liebsten und freuten uns darüber, bei ihnen zu sein. Jetzt, ein paar Tage später, fängt das Nachdenken an. Nicht alles war im letzten Jahr perfekt. Wie können wir das neue Jahr besser machen?

Diese drei Fragen helfen uns dabei, unsere Beziehung im neuen Jahr mit mehr Liebe und Achtsamkeit zu gestalten. Sie helfen uns dabei, neu und wieder zu entdecken, was uns und unserem Lebenspartner im Leben und der Liebe wirklich wichtig ist.

Und das Schönste dabei: Wir erfahren nicht nur, wie wir unseren Lieblingsmenschen glücklich machen können, sondern wir erhalten auch Gelegenheit, unsere eigenen Wünsche zu formulieren und auszusprechen - für ganz viel Liebe im neuen Jahr!

3 Fragen, die deine Beziehung mit Liebe füllen

1. Wovon wünscht du dir, dass ich es öfter für dich tue?

Liebst du es, wenn dein Partner dir sanft die Haare hinters Ohr streicht, deine Stirn küsst oder dich zudeckt? Liebt er es, wenn du seinen Rücken kraulst oder ihm ein gutes Buch mitbringst?

Um eure Beziehung glücklicher zu machen, müsst ihr nicht alles auf den Kopf stellen. Macht euch stattdessen bewusst, in welchen Moment ihr euch gegenseitig glücklich macht und wiederholt diese kleinen Angewohnheiten öfter. Solche Liebes-Rituale stärken unsere Verbindung und lassen die Liebe blühen.

2. Was sind deine größten Träume und was erhoffst du dir von diesem Jahr?

Diese Frage wird es dir ermöglichen, mit dem innersten Wesen deines Partners in Verbindung zu treten. Unsere größten Träume und geheimen Wünsche sind nicht unbedingt etwas, worüber wir jeden Tag automatisch sprechen. Es braucht meist einen guten Zuhörer und einen kleinen Schubs, damit wir uns trauen, über die Dinge zu sprechen, die wir uns wirklich sehnlich wünschen.

Vielleicht seid ihr zwei schon richtig gut darin, solche tiefen Gespräche zu führen. Dann bleibt dran - denn wer seinen Liebesmenschen immer wieder danach fragt, was ihm wirklich wichtig ist, gibt ihm auch beständig das Gefühl, geliebt zu werden. Und wir alle wollen uns geliebt fühlen und spüren, dass wir gehört werden - auch lange nachdem wir gesagt haben: " Ja, ich will. "

3. Wie kann ich dich unterstützen?

Eine der schönsten Eigenschaften einer Beziehung und einer Ehe ist es, dass es da jemanden gibt, der uns unterstützt - in den kleinen und den großen Dingen. Je nachdem, in welcher Phase sich eure Beziehung verbindet - Babys schon da, kleine Kinder, Teenager in der Pubertät, Kinder aus dem Haus - ist es leicht, auseinander zu driften und zu zwei einsamen Satelliten zu werden, die um das gemeinsame Lebensgebilde herumkreisen - aber höchstens mal aus Versehen aufeinander treffen.

Lasst nicht zu, dass ihr zwei zu einsamen Satelliten werdet. Nehmt euch die Zeit, den anderen zu fragen, wie ihr ihn unterstützen könnt. Wenn Paare sich trennen, ist oftmals einer der wichtigsten Gründe, dass beide sich im gemeinsamen Leben einsam und zu wenig unterstützt fühlten. "Mein Mann sieht einfach nicht, wie viel ich jeden Tag für uns tue." "Meine Frau nimmt nie wahr, wie hart ich im Büro ackere." Bemüht euch, die Mühen eures Liebsten wahrzunehmen und helft euch gegenseitig, dem Alltag etwas mehr Leichtigkeit zu geben.

Was nun?

Wenn du mit deinem Partner diese drei Fragen besprechen willst, dann teile sie mit ihm. Schick' sie ihm per Mail und schreib dazu: "Liebling, ich würde gerne diese Fragen mit dir besprechen, hast du später Lust dazu?"

Verabredet euch an einem schönen Ort und nehmt euch Zeit für eure Beziehung - für ein glückliches neues Jahr voller Liebe!

Weiterlesen:

Schmetterlinge ade: Wie sich langjährige Liebe wirklich anfühlt

ww1

Kategorien: