3 Wege für eine natürliche Pediküre, die nicht länger als 2 Minuten dauert

pedikuere artikel
Eine Pediküre muss gar nicht lange dauern
Foto: Istock

Pediküre ist immer irgendwie nervig. Ewig mit einem Bimsstein auf den Füßen rumzurubbeln, ist aber gar nicht nötig mit diesen 3 Tricks.

Der Sommer kommt mit großen Schritten und das bedeutet, dass wir endlich wieder offene Schuhe tragen können. Natürlich ein Grund zum Freuen, aber viele von uns denken dabei auch gleich an die lästige Pediküre. Denn - Hand aufs Herz - im Winter vernachlässigen wir unsere Füße schon mal.

Wer keine Lust hat viel Geld für eine Pediküre im Spa auszugeben oder stundenlang mit dem Bimsstein zu rubbeln, für den haben wir 3 ganz einfache Tricks, die Füße zu peelen.

1. Selbst gemachtes Peeling

Was du dazu brauchst: Grobes Meersalz, Honig, Pfefferminztee (lose)

Einfach alle Zutaten mit natürlichem Olivenöl mixen, bis ein zähflüssiges Peeling entsteht. Durch die Salzkörner werden die Füße schön gepeelt. Die Pfefferminzblätter halten die Füße schön frisch.

Du kannst das Peeling auch in ein Glas packen und mit unter die Dusche nehmen und deine Füße direkt hier peelen. Aber VORSICHT: Durch das Olivenöl besteht Rutschgefahr!!!

2. Der Handtuch-Trick

Kennst du das, wenn die Handtücher so richtig steif sind nach dem Waschen? Das passiert, wenn sie nicht in den Trockner kommen und schon ein bisschen älter sind. Nimm dir, nachdem du deine Füße kurz eingeweicht hast, ein hartes Handtuch und peele deine Füße ordentlich damit. Durch die Reibung werden die Füße schön weich.

3. Die passenden Produkte

Es gibt richtig tolle Produkte, die die Pediküre ganz einfach und schnell machen. Peelings, Socken mit Pflegeeffekt oder chemische Peelings. Mit diesen Produkten ist die Pediküre garantiert nicht mehr so nervig wie früher.

Kategorien: