36 Spartipps für Sie und Ihre Familie

spartipps

Foto: urbancow / iStock

Sparen Sie im Alltag Geld für die schönen Dinge im Leben

Tolle Spartipps: Es geht einfacher als gedacht: Wer die neuesten Tipps und Tricks kennt, kann im Jahr Tausende Euro sparen! So bleibt mehr Geld für Ihre Träume...

Es gibt viele Möglichkeiten, Geld zu sparen. Es müssen nicht gleich die großen Euro-Beträge sein. Doch wenn Sie hie und da immer wieder ein wenig Geld sparen, können zum Ende des Jahres die großen Beträge zusammen kommen. Also lesen Sie unsere Spartipps und sammeln Sie so Geld, um damit in Schönes für sich und Ihre Familie zu investieren.

Spartipps im Bereich Freizeit

Neue Produkte ausprobieren

Wenn Sie Lust haben, neue Waren auszuprobieren und über Ihre Eindrücke zu berichten, können Sie bei www.trnd.com Produkt-Tester werden. Anmeldung und Produkte sind kostenlos und dürfen behalten werden.

Nach Kalender shoppen

Wer clever einkauft, kann das gesamte Jahr über schöne Schnäppchen machen. Das Geheimnis: antizyklisch kaufen. Wer im Herbst das kauft, was er erst im nächsten Frühjahr braucht, wird weniger bezahlen. Wein gibt es zum Beispiel besonders günstig im Mai, Elektroartikel sind im Januar, Fahrräder und Gartenmöbel im Februar, Computer im Mai, Betten im Juni am günstigsten.

Kostenloser Sprachkurs

Auf www.babbel.com können Sie gratis einen Sprachkurs testen. Zur Auswahl stehen Spanisch, Französisch, Italienisch, Englisch, Portugiesisch und Schwedisch. Gelernt wird per Online-Kurs - wo und wie es Ihnen am besten passt. Dank der App ist sogar das Lernen unterwegs auf iPhone, iPad oder iPod möglich. Spartipp: Probieren Sie den ersten Kurs komplett kostenlos aus!

Gratis Handarbeitskurse

Unter www.makerist.de , der Handarbeitsschule im Internet, lernen Sie im Handumdrehen Handarbeiten. Professionelle Trainer zeigen Ihnen Schritt für Schritt in hochwertigen Video-Anleitungen, wie z. B. ein Schal gestrickt oder eine Tasche genäht wird.

Günstiger in See stechen

So wird der Traum von einer Kreuzfahrt vielleicht ganz schnell wahr: Wer flexibel ist, findet unter www.restkabinen.com Schiffsreisen zu Schnäppchenpreisen.

Frühstück for free!

Immer mehr Brötchenlieferdienste bieten komplett kostenlose und unverbindliche Probelieferungen an. Bei broetchen-bringer.de gibt es in weiten Teilen von Deutschland drei Brötchen an drei Tagen direkt an die Haustür.

Bücher verkaufen

Alte Bücher und Schulbücher sind bares Geld wert. Einfach Barcode oder ISBN auf der Ankaufseite www.momox.de eintippen. Ist der Erlös groß genug, kann man die Sammlung kostenlos versenden. Gilt auch für alte CDs, DVDs, Spiele und Handys.

Zweimal essen, einmal bezahlen

Ausgehfans sollten sich unbedingt ein Gutscheinbuch besorgen, das es für jede größere Stadt in der Buchhandlung zu kaufen gibt (ca. 18 Euro). Die Gutscheine gelten für Restaurants und Cafés und bieten Rabatte auf Speisen und Getränke.

Kostenloses Rückentraining

Wenn Sie unter Rückenschmerzen leiden, hilft Ihnen vielleicht die kostenlose DVD "Ihre Rückenschule für zu Hause" mit gezielten Übungen. Die DVD können Sie online unter www.kade.de/service anfordern.

Gratis-Musik aus dem Web

99 Cent kostet ein aktueller Song, wenn man ihn bei iTunes, Amazon oder anderen Anbietern herunterlädt. Dabei kann man MP3-Dateien auch legal und gratis von Web-Radio-Stationen aufnehmen. Die kostenlos erhältliche Software Radio.fx (Download unter www.tobit.com/radiofx ) hilft beim Suchen, Herunterladen und Verwalten.

Bei Online-Shops Gutscheine nutzen

Sie bestellen gern im Netz? Mit einem Gutschein- oder Rabattcode können Sie z. B. die Versandkosten sparen. Sie haben keinen? Einfach mal googeln: "Name des Shops + Gutschein". Dann bei der Bestellung ins vorgesehene Feld tippen.

Spartipps im Bereich Computer & Technik

Druckerpatronen befüllen

Statt neue zu kaufen, können Sie Ihre Druckerpatronen auch auffüllen lassen. Mittlere Ersparnis: bis zu 50 Euro im Jahr. Anbieter finden Sie z. B. unter: www.refill24.de .

Günstige B-Ware

Ebenfalls günstiger: B-Ware, also Elektrogeräte, die lediglich oberflächliche Kratzer aufweisen, ansonsten aber tipptopp sind (z. B. www.medion.com ; www.amazon.de/warehousedeals ).

Gebrauchter PC

Computer aus zweiter Hand gibt es schon für rund 100 Euro. Händler mit Microsoft-Siegel sind hier besonders zu empfehlen (z. B. www.recycle-it.de )

Fotos kostenlos entwickeln lassen

Der beste Spar-Tipp für alle Hobby-Fotografen: Viele Online-Dienste werben mit Gratis-Abzügen um neue Kunden. Einen Überblick aktueller Aktionen finden Sie unter www.gratisbilder.de

Hood statt eBay

Tolle Schnäppchen gibt es nicht nur bei eBay. Das Online-Auktionshaus hood.de verlangt im Gegensatz zum Marktführer keine Gebühren oder Provisionen. Dafür gibt es neben zahlreichen Büchern und CDs auch Handys, Fernseher oder Spielekonsolen zu erwerben.

Billig-Vorwahl benutzen

Beim Telefonieren können Sie bis zu 50 Prozent pro Anruf sparen! Die Call-by-Call-Anbieter (wörtlich: "Anruf für Anruf") sind verpflichtet, ihren Verbindungstarif vor dem Gesprächsaufbau anzusagen - die aktuellen Vorwahlen finden Sie unter www.teltarif.de oder www.billiger-telefonieren.de oder auch im Teletext verschiedener Fernsehsender.


Spartipps rund ums Auto

Kostenlose Warnweste

Mindestens eine Warnweste für den Fahrer - besser für jeden Mitfahrer eine weitere - muss seit dem 1. Juli 2014 in jedem Auto liegen. Sie darf rot, orange oder gelb sein und muss der Norm EN ISO 20471:2013 entsprechen. Mit einem ausgedruckten Gutschein aus dem Internet gibt es bei der Dekra Westen kostenlos ( www.dekra-warnweste.de ).

Gratis-Parkplätze suchen

Ortsunkundige Autofahrer zahlen oft viel Geld fürs Parken. Das muss nicht sein! Die Internetseite www.gratisparken.de findet Null-Euro-Stellplätze in allen deutschen Großstädten. Wer mit dem Auto zum Flughafen reist, findet unter www.billig-am-flughafen-parken.de die günstigsten Stellplätze.

Tank-App nutzen

Alle Autofahrer können beim Tanken pro Liter bis zu 20 Cent sparen, wenn sie den richtigen Zeitpunkt abpassen. Am günstigsten in den frühen Abendstunden. Kurz vor 20 Uhr haben die Preise das niedrigste Niveau des Tages erreicht. Nach 20 Uhr heben die Mineralölfirmen die Preise um durchschnittlich 9 Cent je Liter wieder an. Mit der kostenlosen App "Mehr-tanken" können Sie die aktuellen Preise abrufen.

Sparen mit EU-Reimporten

Wer sich ein neues Auto kaufen möchte, muss das nicht zwangsläufig in Deutschland tun. In vielen EU-Ländern werden beliebte, in Deutschland produzierte Autos erheblich billiger angeboten. Mit dem richtigen EU-Reimportwagen lassen sich zum Beispiel beim "VW Sharan" bis zu 20 Prozent sparen! Er kostet in der mittleren Ausstattung Comfortline ohne weitere Extras 32 875 Euro. Bei Kfz-Euroimport gibt es das beliebte Familienauto für 24 986 Euro zu kaufen. Das sind im günstigsten Fall 6695 Euro weniger als der Listenpreis!


Gratis-Apps helfen beim Sparen

Wunderkauf

Schluss mit Werbemüll! Diese App filtert die Wochenwerbung nach Produkten, die jeder selbst festlegt

Deal Bunny

Zeigt übersichtlich viele Schnäppchen aus den Bereichen Technik, Kleidung, Haus und Garten

Finanzchecker

Hilft, einen Überblick zu behalten über die Einahmen und Ausgaben im Alltag - eine richtig tolle Spar-Hilfe!

Forfone

Kostenlos telefonieren und SMS versenden geht mit dieser App via Internet und mit anderen Usern

Gutschein

Günstige Angebote für Online-Shops bekommen Sie bequem über die App "Gutschein des Tages"


Spartipps im Bereich Finanzen

Bei Krediten sondertilgen

Wer einen Bank-Kredit aufgenommen hat, beispielsweise für eine Immobilie, sollte kein Geldansparen, sondern lieber sondertilgen (Zahlungen über die monatliche Rate hinaus). Denn: Sparzinsen sind in der Regel niedriger als Kreditzinsen.

Betreuung steuerlich geltend machen

Ob Kita, Tagesmutter oder Babysitter - bis zum 14. Lebensjahr sind die Betreuungskosten für Kinder zu zwei Dritteln von der Steuer absetzbar. Bis zu 4000 Euro pro Jahr können abgesetzt werden, wenn das Kind das dritte, aber noch nicht das sechste Lebensjahr vollendet hat. Vorher und nachher kann die Betreuung als sogenanntehaushaltsnahe Dienstleistung abgesetzt werden.

Überflüssige Policen streichen

Teure oder überflüssige Versicherungspolicen kündigen und bis zu 500 Euro im Jahr sparen. Beispiel: Glasbruchversicherung. Laut Bund der Versicherten (BdV) sind die Beiträge zu hoch und die mögliche Schadenssumme zu gering. Wenn Sie nicht gerade in einem Glaspalast wohnen, können Sie die Police vergessen.

Unterstützung für erwachsene Kinder

Eltern können Unterhaltskosten geltend machen, auch wenn kein Anspruch auf Kindergeld mehr besteht. Beispielsweise dann, wenn der Nachwuchs sich auch nach dem 25. Lebensjahr noch in einer Ausbildung befindet. Das Finanzamt erkennt bis zu 8000 Euro im Jahr als außergewöhnliche Belastung an. Zu diesem Betrag kommen außerdem noch Kranken- undPflegeversicherungsbeiträge.

Kein Bausparvertrag

Trotz der historisch günstigen Zinsen warnt die Verbraucherzentrale vor Neu-Abschluss eines Bausparvertrags. Die Guthabenzinsen sind zu niedrig. Wer eine Immobilie kaufen will, ist mit einem Annuitätendarlehen, d. h. ein Darlehen mit konstanten Raten, besser beraten.

Arbeitswege und Reisekosten absetzen

Arbeiten Sie an mehreren Orten? Dann achten Sie darauf, dass Sie Ihre Kosten nach den neuen Regeln steuerlich optimal abrechnen. Besonders viel können Sie für Arbeiten an Orten außerhalb Ihrer "ersten Tätigkeitsstätte" absetzen. Zu den Reisekosten gehören Fahrkosten, Verpflegungspauschalen undUnterkunftskosten. Für Fahrten zur ersten Tätigkeitsstätte zählen nur pauschale Wegekosten.

Dispo-Zinsen vergleichen

Bei vielen Banken sind die Dispo-Zinsen deutlich zu hoch - bis zu 15 Prozent. Wenn Sie wissen, dass Sie öfter überziehen, wechseln Sie das Institut. Beste Konditionen bieten laut "Finanztest": Deutsche Skatbank (6 %) und DAB Bank (6,95 %). Übrigens hat eine aktuelle Umfrage gezeigt: Rund 67 Euro im Jahr kostet eine normale Disponutzung. Wer sein Konto ständig überzieht, muss im Schnitt 483 Euro bezahlen.

Günstigeres Porto für Bücher

Bei der Post kann man Bücher günstiger versenden als normale Päckchen. Dabei gilt: Bis 1 Kilo: 1,40 Euro, bis 0,5 Kilo: 0,85 Euro. Und noch eine wichtige Bedingung: Die Verpackung muss zur Kontrolle zu öffnen sein.

Brille auf Krankenkasse?

Ab dem 18. Lebensjahr ist eine Brille keine Regelleistung der gesetzlichen Kassen mehr. Trotzdem zahlen hier einige Krankenkassen als freiwillige Zusatzleistung wieder bis zu 200 Euro dazu.

Lohnsteuer-Jahresausgleich nicht vergessen!

Im Durchschnitt bekommt man 823 Euro zurück, wenn man seinen Lohnsteuer-Jahresausgleich macht. Nutzen Sie für Ihre Steuererklärung ein Programm, z. B. die von Computerzeitschriften empfohlene "Steuersparerklärung Plus". Oder lassen Sie sich von einem Steuerberater/ Lohnsteuerhilfeverein beraten.

Wir wünschen Ihnen viel Erfolg mit unseren Spartipps!

***

Auch interessant:

Energie sparen: 5 Tipps, die Ihre Heizkosten senken

Taschengeldtabelle: Kinder bekommen immer mehr Taschengeld

Kinderspiele: Die beliebtesten Spiele für Kinder

Kategorien: