Deo-Hacks4 Dinge, die du NOCH mit Deo machen kannst

deo hacks
Deo hilft nicht nur gegen Schwitzen, es kann auch noch viel mehr!
Foto: iStock

Diese Deo-Hacks kanntest du bestimmt noch nicht

Im Sommer unverzichtbar: das Deodorant! Aber man kann noch viel mehr damit machen, als es sich bloß unter die Achseln zu sprühen. Als Nagellackentferner, zum Saubermachen oder als Mittel gegen Mückenstiche - das und mehr kann dein Deo!

1. Deo lindert Mückenstiche

Hat einer der lästigen Blutsauger dich erwischt, hilft ein einfacher Trick: Bestreiche den Stich mit einem Roll-on-Deo. Die darin enthaltenen Inhaltsstoffe bewirken, dass die Flüssigkeit in der Stichstelle schneller abgebaut wird. Das lindert den Juckreiz, die Schwellung geht zurück.

2. Deo als Nagellackentferner

Klappt besonders bei hellen Tönen: Wer gerade mal keinen herkömmlichen Nagellackentferner zur Hand hat, sprüht einfach etwas Deo-Spray auf ein Watte-Pad und reinigt so die Nägel vom Lack.

3. Mit Deo Flecken entfernen

Deodorant sorgt manchmal nicht nur für fiese Flecken auf der Kleidung, nein, es kann sie auch entfernen! Ein Malheur auf glatten Oberflächen oder eine Filzstift-Kritzelei auf dem Tisch wirst du mit ein bisschen Sprühdeo wieder los: Einfach das Spray auf den Fleck sprühen und abwischen. Tipp: Heute gibt es natürlich auch schon viele Deos und Anti-Transpirante, die keine Flecken auf der Kleidung hinterlassen (z. B. Invisible Dry Deo-Spray von Dove)

4. Handdesinfektionsmittel als Deo

Kein Deo zur Hand? Handdesinfektionsmittel tut's auch! Einfach etwas von dem Gel oder mit einem Desinfektionstuch unter den Armen wischen. Hilft zwar nicht gegen's Schwitzen, tötet aber die Bakterien ab, die für die unangenehmen Gerüche verantwortlich sind. Aber vorsicht: Nicht bei frisch rasierten Achseln probieren - das brennt gemein!

Kategorien: