4 Gründe für eine Smoothie-Diät

4 gruende fuer eine smoothie diaet
Smoothie-Rezepte mit Schlank-Faktor
Foto: Thinkstock
Inhalt
  1. 4 überzeugende Argumente
  2. Rezept: Wake Up!
  3. Rezept: Heißhunger-Killer
  4. Rezept: Vitaminbooster

Abnehmen mit Smoothies

Diätfrust war gestern! Mit Smoothies abnehmen ist einfacher, gesünder und leckerer. Wir verraten Ihnen 4 Gründe, die dafür sprechen. Außerdem gibt's einfache Smoothie-Rezepte mit Schlank-Faktor.

Ob grün, gelb oder rot – Smoothies sind absolut im Trend . Die schnell gemixten Vitaldrinks stärken unser Immunsystem, liefern Schluck für Schluck wichtige Nährstoffe und können optimal beim Abnehmen helfen. Es spricht also eigentlich alles dafür, die leckeren Mixgetränke in die nächste Diät einzubauen.

Mit welchen Smoothies sich die Stars schlank und fit halten, verrät die Galerie >>

Und genau das hat Ernährungswissenschaftlerin Chantal-Fleur Sandjon in ihrem Ratgeber „Abnehmen mit Smoothies. Natürlich schlank mit den Power-Drinks“ auch getan und hat ein siebentägiges Abnehmprogramm mit Smoothies entwickelt. Das Prinzip ist ganz einfach: Im Gegensatz zu vielen anderen Diäten setzt das Smoothie-Programm auf genussreiches Abnehmen im Rahmen eines gesunden Lebensstils. Statt Hungerkur oder Jo-Jo-Effekt bieten jeden Tag zwei Smoothies, ein Detox-Gericht und gesunde Snacks reichlich Vitalstoffe und fördern die Lust auf eine gesunde Ernährungsweise.

Sie wollen wissen, was für Abnehmen mit Smoothies spricht?

4 überzeugende Argumente

1. Vitalstoff- statt Kalorienbomben: Die in Smoothies enthaltenen Vitamine, Mineralien und Spurenelemente kurbeln den Stoffwechsel an. Obendrein geben Sie Ihrem Körper alles, was er – und gerade beim Abnehmen – braucht. Zudem sind die leckeren Vitaminbomben reich an Ballaststoffen. So verlangsamen Smoothies den Anstieg des Blutzuckerspiegels, machen länger satt und beugen den gefürchteten Heißhungerattacken vor.

2. Gesunde Gelüste: Der reichhaltige Vitalstoffmix liefert Ihrem Körper genau das, was er wirklich braucht. Dadurch wird der Appetit auf ungesundes gesenkt und die Lust auf noch mehr Gesundes dagegen gesteigert. Sie sind quasi auf den Geschmack von Obst und Gemüse gekommen.

3. Natürlich genießen, Abnehmen und leben: Das Smoothie-Programm hilft nicht nur beim abnehmen, es hat auch eine entgiftende Wirkung. Zudem zielt die Smoothie-Kur auf einen langanhaltenden Erfolg im Hinblick auf ihr Gewicht sowie auf einen Übergang zu einem gesünderen Lebensstil ab.

4. Geschmackssache: Wer sein Wunschgewicht langfristig halten möchte , darf sich nicht quälen oder einschränken, sonst kommt es zu Heißhungerattacken. Das Smoothie-Programm garantiert Genuss ohne Reue.

Auf den Geschmack gekommen? Auf den folgenden Seiten stellen wir Ihnen drei Smoothie-Rezepte aus dem Schlank-Programm von Chantal-Fleur Sandjon vor.

Literatur-Tipp

Der Ratgeber „Abnehmen mit Smoothies. Natürlich schlank mit den Power-Drinks“ von Chantal-Fleur Sandjon (GU Verlag, um 13 Euro) bietet neben wissenswerten Infos über die schlankmachende Wirkung von Smoothies einen Test zur Bestimmung des persönlichen Diät-Typs, ein typgerechtes Abnehmprogramm sowie leckere Rezepte für Smoothies und Detox-Gerichte.

Auf den folgenden Seiten gibt's leckere Smoothie-Rezepte zum selbst mixen!

Rezept: Wake Up!

Zutaten

2 Orangen1 Banane1 Stück Ingwer (etwa 1 cm)1 Handvoll Sprossen (z.B. Alfalfa)2 TL Agavensirup

So geht’s

Die beiden Orangen schälen und zerteilen. Die Banane ebenfalls schälen und vierteln. Das Ingwerstück schälen (bei Bio-Ware nicht nötig) und halbieren oder reiben. Die Sprossen waschen und abtropfen lassen.

Alle Zutaten mit 200 ml Wasser in den Mixer geben und pürieren. Bei Bedarf mit Agavensirup nachsüßen.

Rezept: Heißhunger-Killer

Zutaten

2 Äpfel2 Bananen1 Stück Ingwer (etwa 1 cm)2 EL Chia-Samen2 entsteinte Datteln

So geht’s

Die Äpfel waschen, vierteln, entkernen und in kleine Stücke schneiden. Die Banane schälen und vierteln. Den Ingwer schälen (bei Bio-Ware nicht nötig) und halbieren oder reiben.

Alle Zutaten mit 200 ml Wasser in den Mixer geben und pürieren.

Rezept: Vitaminbooster

Zutaten

1 Grapefruit2 Bio-Orangen1 Rote Bete1 EL Rosinen20 ml Cranberry-Saft (möglichst ungesüßt)

So geht’s

Die Grapefruit und die Orangen schälen und zerteilen. Die Schale einer Orangenhälfte reiben. Die Rote Bete waschen, schälen und klein schneiden oder raspeln.

Alle Zutaten in den Mixer geben und pürieren. Falls nötig, noch etwas Wasser hinzufügen und nach Belieben süßen.

Noch mehr gesunde Rezepte gibt's hier >>

Kategorien: