4 Hochzeitsspiele, die so GAR NICHT gehen

hochzeitsspiele h
Auf diese Hochzeitsspiele sollten Sie besser verzichten!
Foto: Ragnar Schmuck/Corbis

Ausgehend von Ihren Facebook-Freunden

Diese vier Hochzeitsspiele sind absolut peinlich. Weil sie nicht lustig sind, sondern nur: eine Qual. Für Brautpaar - und Gäste . Wir verraten, auf welche Hochzeitsspiele Sie besser verzichten sollten.

WADEN TASTEN: Fünf nackte Männerbeine, eine Mission: Die Braut soll durch Tasten der behaarten Tatsachen ihren Schatz finden. Da schockt nicht nur der Anblick behaarter Blässe. Sondern auch der Gedanke, man wäre selbst am Drücker - und müsste Freundschaft mit Onkel Erwins Krampfadern schließen.

BALLON TRETEN: Dass die Braut mit Schwimmflossen Ballons zerstapfen muss, ist schon peinlich albern. Aber dann soll der Gatte mit Boxhandschuhen noch rausflatternde Geld zusammenraffen ... Hier kriegt keiner was geschenkt, oder?

MANN AM MORGEN: Erst Löcher in ein Betttuch schneiden, dann den Kopf Bräutigams und die Hände der Braut da durchstecken. Jetzt soll sie ihn blind Rasierschaum einreiben, ihm das Gesicht waschen und die Zähne putzen. So Gaudi! Dagegen ist Tortenwerfen ein cooles Event.

LÖFFELSPIEL: Man nehme einen Löffel, binde ihn an eine Schnur, fädele diese durch die Klamotten aller Gäste und lasse das Ganze vom Brautpaar wieder entwirren. Dauert zwei Stunden, danach gehen alle gähnend nach Hause. Garantiert.

Mehr Tipps und Trends gibt's auf FACEBOOK!

Kategorien: