4 Tipps für die Liebe zu einem bindungsunfähigen Mann

4 tipps fuer den umgang mit einem bindungsunfaehigen mann h
Wie kann ich ihn festhalten? Die Liebe zu einem bindungsunfähigen Mann bringt jede Frau an ihre Grenzen.
Foto: iStock

Wie eine Beziehung mit einem bindungsunfähigen Mann möglich wird

Frauen wollen Nähe, Männer wollen Distanz. Immer wieder geraten wir an bindungsunfähige Männer. So gelingt uns der Ausstieg aus der Unglücks-Spirale.

Immer wieder geraten Nähe-Frauen an Distanz-Männer. Warum eigentlich? Und wie kann ich als Frau mit einem bindungsunfähigen Männern umgehen? Parship-Beziehungscoach Eric Hegmann verrät uns, wie wir bindungsunwillige Männer für die Liebe gewinnen können.

Besonders Frauen mit einem unsicheren oder ängstlichen Bindungsverhalten fühlen sich von Männern mit einem vermeidenden Bindungsstil angezogen.

Ich-Bezogenheit wirkt sexuell anziehend

Diese Männer geben in einer Beziehung das Tempo und die Nähe vor, sie ziehen sich zurück, wenn die Partnerin versucht, Nähe zu erreichen. Sie sehen sich zwar durchaus nach Bindung (und sind deshalb so hinreißend charmant), aber immer ist ihnen ihre Individualität wichtiger als eine Beziehung. Diese Priorisierung der eigenen Wünsche wirkt dominant und vor allem sexuell anziehend .

Evolutionär ist das etwas, das Frauen an Männern fasziniert, während Männer gerne beschützen und versorgen. Deshalb, etwas vereinfacht natürlich, finden Menschen mit einem ängstlichen und unsicheren Bindungsverhalten Personen mit einem vermeidenden Bindungsverhalten sehr anziehend.

Ob wir durch Verlust oder zu viel Zuneigung in Panik geraten – das liegt an unserem Bindungsverhalten. Der Wunsch nach Bindung und Abhängigkeit ist uns evolutionär mitgegeben. Unsere Bezugspersonen in der frühen Kindheit beeinflussen, wie unser Bindungssystem aktiviert wird, also ob wir uns unwohl fühlen, wenn der Partner sich einen Tag nicht meldet oder ob wir nach einem intensiven Wochenende erst einmal Nähe-Pause benötigen.

Für eine Langzeitbeziehung ist die Konstellation aber nicht gut – deshalb suchen sich Frauen nach solchen Beziehungserfahrungen eher Partner mit einem sicheren Bindungsverhalten.

Obwohl diese ihr Bindungssystem nicht so aktivieren wie ein vermeidender Typ lässt sich mit diesen gut und lange eine Beziehung führen. Allerdings wird die dann „langweiliger“ empfunden. Dabei ist eine solche Beziehung nicht wirklich langweilig, der sichere Typ aktiviert nur nicht durch ständige Fluchtversuche das Bindungssystem der unsicheren Frau, das in diesem Fall nämlich aktiv werden kann und sofort triggert: „Das muss so sein. Das ist Liebe .“

Und wohin frau heute sieht: überall sind unverbindliche Männer. Statistisch will sich der deutsche Mann erst Mitte 30 mit Themen wie Ehe oder Familienplanung ernsthaft auseinandersetzen. (Die gute Nachricht: Dafür halten Ehen auch wieder länger und werden seltener geschieden.)

Doch gibt es denn gar keine Möglichkeit, Mr. Unverbindlich in Herr “Ich will” zu verwandeln? Und bringt es langfristig überhaupt etwas?

4 Tipps für den Umgang mit einem bindungsunfähigen Mann

1. Dankbarkeit statt Kritik

Zeigen Sie ihm möglichst positiv, dass es ihm mit Verlässlichkeit viel besser gehen wird. Die Chancen sind nicht hoffnungslos, das Ihnen das gelingen kann – solange Sie niemals Druck ausüben, denn dann wird er sich zurückziehen. Streiten nutzt nichts. Wirklich gar nichts. Manchmal hilft es, die Perspektive zu wechseln und zu verdeutlichen, welche Enttäuschung man erlebt hat. Besser funktioniert: Dem Partner Dankbarkeit zu zeigen und vielleicht noch dafür zu belohnen, wenn der etwas getan hat, worüber man sich freute. Mit Kritik kommen Sie nicht weit. Das bestätigt nur seine Befürchtung, dass er es in eine Beziehung nicht aushalten wird.

2. Verführung mit Spaß

Zeigen Sie ihm, wie viel Spaß es machen kann, dauerhaft mit Ihnen zusammen zu sein. Vermeidende Bindungstypen finden es einerseits super, wenn sich jemand um sie bemüht – andererseits treibt sie das in die Flucht. Sie fürchten, dass jede Beziehung sie irgendwann langweilt und einengt. Beschäftigen und faszinieren Sie ihn und überzeugen Sie ihn vom Gegenteil.

3. Nicht lockerlassen

Seien Sie hartnäckig. Aber Sie sollten wissen, wann genug ist. Wenn er in der Diskussion zurück zu seiner Ausgangssituation kommt, wussten Sie doch, was auf Sie zukommt. Da der unverbindliche Mann ja häufig anfangs seine Position klarstellt, nehmen Sie unbedingt ernst, was er sagt. Er wird sich genau darauf später berufen.

4. Rechtzeitig loslassen

Lassen Sie es gut sein, wenn Sie zu sehr unter der Verbindung zu diesem Mann leiden. Es ist nunmal so, dass gerade Menschen mit einem eher ängstlichen Bindungsstil Menschen mit einem vermeidenden Bindungsstil anziehen – und umgekehrt. Allerdings ist diese Konstellation genau die, die beide Partner sehr unglücklich macht. Besser für Sie: Ein Partner, der sicher und verbindlich mit Beziehungen umgeht. Das mag sich “langweilig” anfühlen. Aber es ist die beste Chance für die Liebe, die für immer hält .

Weiterlesen:

Warum ein wahrer Mann nicht mehr zögert, wenn er die Eine gefunden hat

Kategorien: