4 Tipps: Was bringt eigentlich ein Lipliner?

lipliner
Ein Lipliner ist vielseitig einsetzbar
Foto: Istock

Haben Sie sich auch schon mal gefragt, wozu man eigentlich genau einen Lipliner braucht, denn ein Lippenstift sieht ja auch ohne ganz gut aus? Wir sind dem Lipliner und den Dingen, die er für schöne Lippen tun kann, auf den Grund gegangen. Vorweg: Ein Lipliner ist nicht nötig, aber genauso wie ein Base Coat beim Nagellack, macht er den Look noch ein bisschen perfekter.

1.Sie haben unebene oder schmale Lippen? Da kann ein Lipliner wahre Wunder wirken. Denn anders als bei einem Lippenstift ist ein Lipliner dafür gemacht die Lippen größer zu schminken. Mit einer Nuance dunkler, die Lippen umrahmen. Dann ein wenig Highlight über die Oberlippe geben. das verstärkt den Effekt einer volleren Oberlippe.

2.Lipliner ist ein guter Abschluss für glänzenden und feuchtigkeitsreichen Lippenstift. Dieser verschmiert schnell. Ein Lipliner hält ihn davon ab.

3. Für wirklich langen Halt die kompletten Lippen mit Lipliner ausmalen. Dieser wirkt wie eine Foundation für den Lippenstift und verhindert, dass am Ende des Abends nur noch Lippenstift auf den Außenrändern der Lippen ist.

4. Lipliner als Lippenstift nutzen: Nur den Rand der Lippen nachzumalen, aber nicht mit Lippenstift auszumalen, ist natürlich ein absolutes No-Go. Aber Lipliner ist im Grunde nichts anderes als richtig matter Lippenstift. Also kann er auch so genutzt werden. Wenn Sie sich einen matten Look auf den Lippen wünschen, einfach den Lipliner gegen den Lippenstift tauschen.

Noch mehr nützliche Beauty-Tipps finden Sie hier.

Kategorien: