5 einfache DIY-Ideen für Garten und Balkon

gartenideen selbermachen
Hier kommen 5 einfache DIY-Ideen für Garten und Balkon
Foto: deco&style

Do it yourself

Auch im Garten soll es diesen Sommer individuell zugehen. Mit unseren Anleitungen können Sie alles was Sie fürs Gärtnern brauchen selber machen.

Das brauchen Sie für den Korb:

  • Gemustertes Stück Wachstuch 12 x 27 cm
  • Stickgarn in Dunkelblau
  • Lineal
  • Scheiderkreide
  • Stoffschere Nähmaschine mit farblich passendem Garn
  • Stecknadeln
  • Sticknadel
  • Blume: Begonie

Und so einfach geht's:

1. Wachstuch zuschneiden.

2. Alle Kanten je einen cm umschlagen und mit der Nähmaschine absteppen.

3. Wachstuch mittig auf der Tasche platzieren und mit Stecknadeln feststecken.

4. Beide kurzen Kanten mit einem Abstand von 0,5 cm zum Rand, im Vorstich an der Tasche festnähen.

5. Im Abstand von je 6 cm auf beiden Seiten eine zweite Naht nähen.

6. Letze Naht wieder im Abstand von 6 cm, dieses Mal von einer Seite ausgehend, nähen. Es entstehen drei 6 cm und eine 8 cm große abgenähte Abteile für Gartengeräte.

Das brauchen Sie für diese Gartenidee:

  • 2 leere Plastikflaschen
  • Lineal
  • Permanent Marker
  • Cutter
  • Zwei Blumentöpfe
  • Blumenerde
  • Saatgut

Und so einfach geht's:

1. Vom Flaschenverschluss ausgehend 15 cm abmessen und mit einem wasserfesten Stift markieren.

2. Mit dem Cutter in die markierte Stelle stechen und einmal herum schneiden.

3. Blumentopf mit Erde und Saatgut füllen, angießen und abgeschnittene Flaschenhülse überstülpen.

Requisite: Emaille-Schild: Ib Laursen, für 4,50 € über www.das-tropenhaus.de

Das brauchen Sie für die Gartenschürze:

  • alte Jeans
  • Schrägband
  • geblümter Stoff
  • Spitzenborte ca. 4 cm breit
  • Stoffschere
  • Nahtauftrenner
  • Schneiderkreide
  • Stecknadeln
  • Nähmaschine mit passendem Garn

Und so einfach geht's:

1. Hosenbeine ca. 2 cm unterhalb der Gesäßtaschen abschneiden. Längsnähte ebenfalls aufschneiden, sodass man nur noch den "Gesäßbereich" einer Jeans vor sich liegen hat.

2. Untere Ecken des Jeansstücks mit einer Schere abrunden.

3. Schrägband um die aufgeschnittenen Jeanskanten legen und mit Stecknadeln feststecken.

4. Schrägband mit der Nähmaschine absteppen.

5. Eine der beiden Hosentaschen mit dem Nahtauftrenner von der Jeans abtrennen.

6. Abgetrennte Hosentasche auf den geblümten Stoff legen und mit einem Abstand von 1 cm mit der Schneiderkreideummalen. Danach zuschneiden.

7. Kante des geblümten Stoffes 1 cm umschlagen und mit Stecknadeln fixieren. Spitzenborte auf Hosentaschenbreite plus 1 cm zuschneiden und bündig an der Oberkante der Hosentasche mit Stecknadeln feststecken.

8. Anschließend die Oberkante der Hosentasche mit dem Blümchenstoff und Spitzenborte zusammennähen.

9. Hosentasche wieder auf die abgetrennte Stelle legen und mit Stecknadeln fixieren.

10. Tasche wieder an die Jeans nähnen (nicht die Öffnung zunähen!)

11. Für die zweite Hosentasche einen Streifen aus dem geblümten Stoff zuschneiden von 5 cm mal Taschenbreite plus 2 cm Nahtzugabe. Streifen säumen.

12. Streifen mittig auf die Hosentasche legen und mit Stecknadeln fixieren. Beide Kanten und eine mittige Unterteilung mit der Nähmaschine absteppen.

13. Aus dem Reststoff der beiden Jeanshosenbeine zwei 5 cm breite und beliebig lange (auf eigene Hüftbreite abgemessen) Jeansschläuche nähen.

14. Beide Jeansschläuche bündig mit der Oberkante (Hosenbund) an der Schürze festnähen.

Requisite: Korb: Ib Laursen, für 34,50 € über www.das-tropenhaus.de Stuhl: Depot "Bistro", 2er-Set, für 49,99 €

Das brauchen Sie für das Kniekissen:

  • Gemustertes Wachstuch
  • Zwei Schaumstoffstücke 46 x 18 x 5 cm
  • Lineal
  • Schneiderkreide
  • Stoffschere
  • Stecknadeln
  • Nähmaschine mit farblich passendem Garn

Und so einfach geht's:

1. Wachstuch auf die Größe von 100 x 50 cm zuschneiden.

2. Stoff rechts auf rechts umschlagen, sodass ein Quadrat von 50 x 50 cm entsteht.

3. Zwei der drei offenen Kanten mit der Nähmaschine absteppen.

4. Bezug wenden und das erste Schaumstoffstück hineinstecken.

5. Im Abstand von 5 cm zur Schaumstoffkante das Kissen mit einer Naht unterteilen.

6. Das zweite Schaumstoffstück bis zur Mittelnaht in den Bezug stecken. Überstehenden Bezug nach innen einschlagen.

7. Für den Griff einen 35 x 4 cm langen Schlauch nähen.

8. Jeweils 12 cm von der Außenkante ein Griffende mit der Stecknadel am Bezug befestigen. Griff muss ca. 2 cm in der Öffnung verschwunden sein.

9. Kissenöffnung zunähen.

Requisite: Zink-Übertöpfe: Ib Laursen, 4er-Set mit Henkel, für 17,50 € über www.das-tropenhaus.de

Das brauchen Sie für die Blumentopf-Kugel:

  • Terracotta Kugel 30 cm (aus dem Baumarkt für ca. 30 €)
  • 10 Stück Tontöpfe 9 cm
  • 45 Stück Tontöpfe 6 cm
  • 10 Stück Tontöpfe 4 cm (aus dem Baumarkt ab 0,20 €/Stk.)
  • Heißklebepistole und Heißklebe-Sticks
  • Sukkulentenerde
  • Verschiedene Sorten Sukkulenten

Und so einfach geht's:

1. Die Unterseiten der Tontöpfe jeweils mit Heißkleber bestreichen und auf die Terracotta-Kugel kleben. Die Töpfe so platzieren, dass sich die Ränder berühren.

2. Immer mal größere oder kleinere Töpfe an die Kugel kleben. So verfahren, bis die Terracottakugel vollständig mit Töpfen bedeckt ist.

3. Etwas Sukkulentenerde auf dem Boden der Töpfe verteilen.

4. Sukkulenten vorsichtig aus ihren Töpfen lösen und in die Töpfe verteilen.

5. Mit Sukkulentenerde auffüllen, andrücken und angießen.

Kategorien: