5 natürliche Alternativen zu Ibuprofen

alternativen fuer ibuprofen
Ingwer ist ein natürlicher Wirkstoff der gegen Schmerzen und Entzündungen hilft
Foto: iStock

Heilmittel aus der Natur

Der Wirkstoff Ibuprofen ist ein wahres Allroundtalent gegen Schmerzen, Entzündungen und Fieber, doch bei leichteren Beschwerden gibt es natürliche Alternativen.

Wer unter starken Schmerzen leidet, sollte unbedingt zum Arzt gehen und sich nicht leichtfertig selbst therapieren. Wenn es allerdings hier, und da mal ein bisschen zwickt und zieht, muss man nicht gleich zum Medizinschrank rennen, es gibt auch natürliche Alternativen die Beschwerden sanft und schonend lindern können.

Hier kommen 5 natürliche Alternativen zu Ibuprofen

1. Ingwer

Ingwer ist ein Wunder der Natur. Die leicht scharf schmeckende Gewürzpflanze hat analgetische und entzündungshemmende Eigenschaften. Die kleine Knolle hilft bei Verstauchungen oder Arthritis und kann bei äußerlicher Anwendung Schmerzlinderung bringen. Übrigens, Ingwer ist auch ein tolles Hausmittel gegen Übelkeit. Einfach ein kleines Stück essen. Das regt zum einen den Appetit an, zum anderen bringen die Scharfstoffe die Verdauung auf Trab.

2. Cayennepfeffer

Cayennepfeffer wirkt ebenfalls als Analgetikum und Entzündungshemmer. Am besten genießt man das heilende Gewürz in seinen Lieblingsspeisen, aber nicht übertreiben, Cayennepfeffer sollte sparsam dosiert werden, sonst wird das Essen zu scharf und ungenießbar. Wer das Gewürz lieber zur äußeren Anwendung verwenden will, in Bioläden und Reformhäusern gibt es Salben, Cremes und Öle mit Cayennepfeffer die ebenfalls entzündungshemmend wirken.

3. Weidenrinde

Bei den monatlichen Menstruationsbeschwerden kann Weidenrinde eine natürliche Alternative zu Krampf- und schmerzlindernden Mitteln sein. Die Heilpflanze hilft aber auch bei Muskel- und Kopfschmerzen und ist ein natürlicher Wirkstoff zum Fiebersenken. Achtung: Wer gegen Aspirin allergisch ist, sollte von Weidenrinde unbedingt die Finger lassen!

4. Kurkuma

Kurkuma wirkt stark entzündungshemmend. Besonders bei Gelenkerkrankungen wirkt das gelbe Pulver wahre Wunder. Erhältlich ist es in Apotheken in Form von Kapseln oder auch Pulver. Achtung: Kinder unter drei Jahren sollten nicht mit diesem natürlichen Wirkstoff therapiert werden.

5. Arnika

Bei Muskelschmerzen, Muskelrissen oder rheumatoider Arthritis kann die entzündungshemmende Pflanze Arnika Abhilfe schaffen. Achtung: Diese Pflanze wird nur äußerlich angewendet und sollte nicht eingenommen werden. Am besten wird das Arnika in warmen Wasser aufgelöst und mit einem Schwamm oder Tuch auf die betroffenen Stellen aufgetragen.

Dieser Artikel dürfte dich auch interessant sein: Globuli oder Kräuter? 56 natürliche Schmerzmittel

(ww2)

Kategorien: