5 Zeichen, dass du nicht in ihn verliebt bist, sondern nur in eine Vorstellung von ihm

vorstellung verliebt
Er schreibt dir ganz tolle Nachrichten - doch wenn ihr euch im realen Leben trefft, habt ihr euch nichts zu sagen?
Foto: iStock

Verliebt wie ein Teenager? Mach den Realitäts-Check!

Er ist dir so nah - und doch so fern. Dieser eine Mensch, von dem du gerade schwärmst. Doch warte, sei ehrlich zu dir: Bist du wirklich in ihn verliebt, oder nur in eine Vorstellung von ihm?

Er sieht gut aus, er ist so witzig und nett. Deine Gedanken kreisen immer nur um ihn. Du verfällst in die tollsten Tagträume mit diesem Mann: Was für tolle Dinge ihr unternehmen könntet, wie ihr einfach nur zusammen vor dem Fernseher kuschelt, wie er wohl im Bett ist...

Ja, er ist dir so nah und doch so fern. Was auch immer dich davon abhält, diesem Mann näher zu kommen (sei es deine Schüchternheit oder dass du oder er eigentlich vergeben ist), um dich und dein Herz zu schützen, sei einmal ganz ehrlich zu dir: Bist du wirklich in ihn verliebt, oder nur in eine Vorstellung von ihm oder dem Verliebtsein?

"Was? Wie kann das sein! Natürlich bin ich in diesen tollen, klugen Menschen verliebt", sagt jetzt der Teil von dir mit den Schmetterlingen im Bauch empört. Aber warte, gehe diese Punkte einmal ganz ehrlich durch:


1. Du liebst aus der Ferne

Natürlich habt ihr euch schon mal gesehen, ein-, zweimal, mit gemeinsamen Freunden. Und das war auch nett, sonst hättest du ja jetzt nicht diese verwirrenden Gefühle. Aber eigentlich war es das auch schon. Ihr seht euch nie. Du stalkst zwar regelmäßig sein Facebook-Profil, schaust dir immer wieder sein WhatsApp-Profilbild an. Aber mehr als das, was in deiner Fantasie abläuft (und da läuft sehr viel ab), ist da eigentlich gar nicht. Du kennst ihn doch gar nicht.


2. Eigentlich habt ihr gar nichts gemeinsam

Abgesehen von ein paar gleichen Freunden oder Bekannten habt ihr eigentlich nichts gemeinsam. Du hast mitbekommen, dass er auf Serien steht? In deinem Kopfkino sitzt ihr schon eng umschlungen vorm Fernseher und schaut deine Lieblingsserie? Stoooop! Während du vielleicht auf Sitcoms wie "The Big Bang Theory" stehst, steht er eher auf Nervenkitzel wie "(Fear) The Walking Dead". Und schon gäbe es in der Realität Streit um die Fernbedienung.


3. Du verstellst dich für ihn

Du weißt, dass er auf schlanke Frauen steht, also knabberst du in seiner Gegenwart nur verstohlen an Salatblättern? Du weißt, dass er die Farbe Rot mag, also trägst du in seiner Gegenwart möglichst etwas rotes?

Stell dir doch mal vor, ihr würdet tatsächlich zusammen kommen: Würdest du dich den Rest deiner Lebens weiter so verstellen wollen?

4. Ihr habt euch nichts zu sagen

In der Gruppe mit euren gemeinsamen Freunden/Bekannten/Kollegen habt ihr euch blendend unterhalten. Auch wenn er dir schreibt (worüber du dich jedes Mal übertrieben freust), sind seine Nachrichten total toll und witzig formuliert.

Aber wenn ihr dann im realen Leben aufeinander trefft - ohne die Verstärkung durch Freunde/Bekannte/Kollegen oder die Distanz des Schreibens - ist es plötzlich ganz still. Lange Gesprächspausen. Ihr ringt um Gesprächsthemen, habt euch eigentlich nicht wirklich etwas zu sagen.

5. Er ist nur aufregend

Er ist charmant, erlebt immer ganz viel. Er ist beruflich ständig auf Reisen, hat deshalb so viel gesehen, kennt so spannende Menschen. Er verdient gut und kann sich deshalb ganz viele, tolle Sachen kaufen. Das klingt alles schön - für ihn. Aber jetzt denke doch mal über den Beziehungsalltag nach: Dass er viel Geld verdient, muss nicht unbedingt heißen, dass du auch so viel davon hast. Und wenn er so viel auf Reisen ist, dann wirst du auch viel auf ihn verzichten müssen.

Natürlich macht ihn Geld und Erfolg nicht zu einem schlechten Menschen. Aber bist du sicher, dass es ihn zu dem richtigen Menschen für dich macht?

Weiterlesen:

Bin ich verliebt? Das sind die typischen Anzeichen

Die bunte Welt von Wunderweib.de gibt es jetzt auch bei WhatsApp! Abonniere hier Deinen WhatsApp-Newsletter >>

ww5

Kategorien: