Achtung, Zecken!6 Dinge, die du tun solltest, wenn du einen Zeckenbiss entdeckst

Zeckenbiss: Das solltest du tun
Ein Zeckenbiss muss kein Grund zur Sorge sein. Wir zeigen, wie du in diesem Fall vorgehst.
Foto: iStock
Inhalt
  1. Verfalle nicht in Panik
  2. Zecke entfernen: Nur mit der Pinzette
  3. Haut kontrollieren
  4. Nach weiteren Zecken suchen
  5. Zeckenstich im Kalender eintragen
  6. Den Zeckenstich im Auge behalten

Zeckenbiss - was tun?

Wir erklären dir Schritt für Schritt, wie du dich am besten verhalten solltest, wenn du bemerkst, dass dich eine Zecke oder auch mehrere gestochen haben.

Verfalle nicht in Panik

Wenn du von einer Zecke gebissen wurdest, bedeutet dies nicht, dass du nun damit rechnen musst, krank zu werden. Nur ein kleiner Teil der Zeckenbisse löst überhaupt eine Infektion aus. Die Symptome einer Erkrankung, wie zum Beispiel einer Borreliose, meistens erst mehrere Tage bis Wochen nach dem Zeckenstich auf.

Zecke entfernen: Nur mit der Pinzette

Du hast vielleicht schon einmal von dem einen oder anderen Trick gehört, durch den eine Zecke geradezu wie von selbst „abfallen“ soll. Dennoch: Halte dich an das, was richtig ist. Verwende zur Entfernung einer Zecke am besten immer eine Pinzette oder eine spezielle Zeckenzange beziehungsweise eine Zeckenkarte. Wichtig: Die Zecke darf beim Entfernen nicht gequetscht werden, so könnten sonst Erreger in die Wunde gelangen. Das Insekt hautnah fassen und am besten nicht ruckartig „abreißen“, sondern erst ein bisschen drehen und wackeln, sodass sich die Zecke langsam und vollständig löst. Sitzt die Zecke an einer schlecht zu erreichenden Stelle, bitte eine andere Person um Hilfe. Riskiere nicht, dass du die Zecke falsch entfernst, weil du sie nicht richtig greifen kannst.

Haut kontrollieren

Wurde die Zecke vollständig entfernt? Sollte noch ein Stück des Insektes an der Einstichstelle zu sehen sein, handelt sich hierbei vermutlich um einen Teil des Stechapparates. Fälschlicherweise wird dieser häufig für den Kopf der Zecke gehalten. Wenn er steckenbleibt, bedeutet dies kein erhöhtes Krankheitsrisiko. Die Haut wird in nach einer gewissen Zeit einfach abstoßen.

Nach weiteren Zecken suchen

Es kann sein, dass dich nicht nur eine Zecke, sondern gleich mehrere gestochen haben. Suche deinen Körper in jedem Fall gründlich nach weiteren Zecken ab.

Zeckenstich im Kalender eintragen

Notiere dir nur zur Sicherheit den Tag, an dem du von der Zecke gestochen wurdest, im Kalender. So kannst du in einem Fall der Fälle deinem Arzt genau sagen, wie lange eine mögliche Infektion bereits zurückliegen könnte.

Den Zeckenstich im Auge behalten

Ab wann sollte man mit einem Zeckenbiss zum Arzt gehen? Das ist eine gute Frage. Bemerkst du nach dem Entfernen der Zecke zum Beispiel Veränderungen auf deiner Haut, solltest du den Rat eines Arztes suchen. Auch wenn der Ausschlag erst Wochen später zu sehen ist und nicht dort, wo dich die Zecke gestochen hat. Gleiches gilt für auch für Grippe ähnliche Symptome wie Glieder- und Kopschmerzen.

ww8

Video: So beugen Sie Zeckenstichen vor

 

 

Kategorien: