6 Gründe, warum ich bestimmt die weltschlechteste Mutter bin

schlimmste mutter gruende
"Help!", das denkt wohl jede Mami mal.
Foto: Istock

Mütter haben es manchmal schwer. Kein Grund zu verzagen, denn DU bist bestimmt nicht die schlechteste Mutter der Welt!

Denkst du auch manchmal, dass du die schlechteste Mutter der Welt bist, weil dich manche Situationen zum Ausflippen bringen oder du einfach nicht so perfekt bist, wie du gerne wärst? So ein Quatsch! Denn damit bist du ganz und gar nicht allein! Hier kommen die 6 Gründe, warum ich selbst bestimmt nicht die beste Mutter der Welt bin, aber trotzdem ganz schön okay.

1. Achtung, Quengel-Zone

Mein Kind ist den ganzen Tag schon schlecht gelaunt, aber der Einkauf nach dem Abholen in der Kita lässt sich einfach nicht verhindern. Schon beim Betreten beginnt das Jammern und Betteln: "Darf ich was Süßes" und das in Endlosschleife.

In der Quengel-Zone an der Kasse halte ich es einfach nicht mehr aus: Nach lautem Gebrüll gibt es eine kleine Tüte Gummibärchen. Die anderen Mütter in der meterlangen Schlange schauen mich verächtlich an. Mir doch egal! Zumindest ist mein Kind glücklich. Und die Zähne werden ihm wegen der paar Gummibärchen auch nicht gleich ausfallen.

2. Der Giftzwerg

Wir gehen zum Spielplatz und mein Kind schmeißt mit den Schimpfwörtern nur so um sich. Peinlich! Aber naja, denke ich mir: Dafür kann er sich dann später im Leben angemessen verteidigen, wenn es hart auf hart kommt. Im Kindesalter muss das aber natürlich noch nicht unbedingt sein ...

3. Der Dreckspatz

Wieso ist mein Kind eigentlich immer das dreckigste, wenn ich es aus der Kita abhole? Dann guck ich an mir runter und sehe, die Kettenschmiere am Hosenbein und das Salatdressing auf dem Shirt. Okay, wäre das auch geklärt.

4. Über Geschmack lässt sich streiten

70. Geburtstag und mein Sohn will einfach seine "coole Jeans" anziehen. Passt mir nicht. Aber den eigenwilligen Modegeschmack hat er wohl von der Mama geerbt. Das macht mich doch auch schon irgendwie wieder stolz.

5. Der Besserwisser

Puhhhh, mein Kind ist heute mal wieder ein wirklicher Klugschmeißer und will allen und jedem die Welt erklären. Irgendwann reicht es mir und ich sage ihm, dass das nicht ganz so richtig ist, was er da erzählt. Nicht so nett von mir. Aber meinen Sohn beeindruckt das sowieso nicht. Er berichtigt sogar mich noch ganz freundlich. Super Durchhaltevermögen, denk ich mir. Der lässt sich auch später nicht beirren!

6. Der Streitschlichter

Mami und Papi streiten. Machen wir uns nichts vor: Das kommt in den besten Familien vor. Der Kleine kriegt das natürlich auch mit. Au weia, denke ich. Gut ist das ja eigentlich nicht. Aber dann kommt er zu mir und erklärt mir, wie Papa das genau meint und ich muss lachen. Da ist dann auch der Streit mit Papa nicht mehr so wichtig. Kinder sind meistens einfach toll!

Dieses Video könnte dich auch interessieren:

Kategorien: