6 Gründe, warum Männer sich in den Schritt greifen

eiertitel
Warum fassen sich Männer so oft in den Schritt?
Foto: iStock
Inhalt
  1. Es juckt
  2. Das beste Stück ist verrutscht
  3. Schweiß
  4. Erektion
  5. Macht der Gewohnheit
  6. Tatsächlich: Um zu checken, ob sie noch da sind...

Endlich die Antworten auf dieses Mysterium!

Warum zur Hölle müssen sich Männer immer wieder an ihre Hoden greifen? Um sich zu versichern, dass sie noch da sind? Um uns zu zeigen, dass sie welche haben? Hier kommen die wahren Gründe...

Es juckt

Wie jeder andere Körperteil , kann auch dieser jucken. Und dann muss man(n) sich kratzen. Es fällt in dieser Region nun mal mehr auf, als z.B. am Arm oder Kopf.

Das beste Stück ist verrutscht

Jeder Penis hat so seinen Platz in der Hose: Linksträger, Rechtsträger oder doch die goldene Mitte? Jeder wie er mag. Da ist es ganz natürlich, dass der Schniedel auch mal verrutschen kann, wenn man(n) sich bewegt (da reicht schon eine unglückliche Sitzposition oder ein falscher Schritt). Das ist dann ungewohnt und unbequem in der Hose. Das muss man(n) eben wieder zurecht rücken.

Schweiß

Bei Männern ist es da unten wie im Treibhaus: einfach zu warm. Tragen sie noch luftundurchlässige Wäsche oder Hosen, wird dieser Effekt bestärkt. Die Folge: Schwitzen. An den Hoden schwitzen ist ebenso unangenehm, wie am restlichen Körper. Und wenn's da unten hinunter perlt, dann juckt es wieder (siehe Punkt 1). Ein Teufelskreis...

Erektion

Manchmal ist der Penis hellwach - und das auch zu ungünstigen Zeitpunkten und an ungünstigen Orten. Die Lösung des weisen Mannes: Den erigierten Penis möglichst unauffällig im Hosenbund einklemmen. Was er dafür tun muss? Richtig: Es richtig anpacken!

Macht der Gewohnheit

Manchmal gibt es keinen biologischen oder existentiellen Grund für den sporadischen Hoden-Grabscher. Es ist eben wie bei bärtigen Männern: Sie streichen sich hin und wieder über ihren heissgeliebten Bart - einfach nur so! Was soll man(n) machen? Der Mensch ist ein Gewohnheitstier...

Tatsächlich: Um zu checken, ob sie noch da sind...

Ja, wirklich: Manchmal fassen sich Männer an Hoden und Penis , um sich zu vergewissern, dass sie noch da sind. Einfach mal zugreifen und abchecken. Quasi als Gelegenheitskontrolle. Nur, um auf Nummer "gaaaanz gaaaaanz sicher" zu gehen. Was uns interessieren würde: Was würdet ihr tun, wenn ihr dabei feststellen würdet, dass er WIRKLICH weg ist? - OMG -

(ww7)

Und wie zerbrechlich sind eigentlich Porzellandildos?

 

Kategorien: