6 Tipps für mehr Ordnung im Haushalt

ordnung halten tipps
Befreien Sie sich von Kleidungsstücken, die nur Platz im Kleiderschrank rauben.
Foto: iStock

Ordnung ist das halbe Leben, nicht wahr?

Mit Putzen allein ist es meistens nicht getan. Von Zeit zu Zeit müssen wir auch mal für Ordnung in unserem Haushalt sorgen und einfach aufräumen.

Jetzt wird es aber endlich einmal Zeit, für eine grundsätzliche Ordnung im Haushalt zu sorgen. Wie das geht? Das verraten wir Ihnen hier. Lesen Sie jetzt 6 praktische Tipps für mehr Ordnung im Haushalt.

Ordnung mit System

Grundsätzlich gilt: Je häufiger Sie etwas benutzen, desto leichter sollte es für Sie erreichbar sein. Alles, was in Kartons und Co aufbewahrt wird, sollte am besten immer beschriftet werden. So können Sie sich langes Suchen schenken und sparen Zeit.

Ordnung halten durch Ausmisten

Damit möchten wir Sie nicht auffordern, einfach alles zu entsorgen und so Platz für Neues zu schaffen. Halten Sie beim Aussortieren am besten an folgende Faustregel: Alles, was Sie länger als sechs Monate nicht benutzt haben, hat nichts mehr in Ihren Schränken und Schubladen verloren. Die Ausnahme von der Regel sind Saisonartikel wie zum Beispiel Dekorationen für Feiertage wie Weihnachten oder Ostern.

Mehr Ordnung, weniger Kabel-Chaos

In einem sind wir uns mit Sicherheit alle einig: Kabel sind alles anderes, als hübsch anzusehen. Je mehr Kabel sichtbar sind, umso mehr stören sie den Gesamteindruck eines Raumes. Unser Tipp: Sorgen Sie entweder dafür, dass die Kabel entsprechend hinter Regalen oder Kommoden verschwinden, oder tarnen Sie sie. Zum Beispiel mithilfe von Geschenkpapier oder Tapetenresten. Auch Geschenkbänder können Kabel sehr viel ansehnlicher machen. Außerdem ist es sinnvoll, Kabel entsprechend ihrer Funktion zu kennzeichnen und mithilfe von Bändern oder Kabelbindern zusammenzufassen.

Kleiderschrank ordnen

Er ist Freund und Feind zugleich: der Kleiderschrank. Wir mögen ihn dafür, dass er so viele unserer Lieblingskleidungsstücke beherbergt, ärgern uns aber, wenn wir nichts wiederfinden können. Um das zu verhindern, sollten Sie Ihren Kleiderschrank regelmäßig ordnen und Überflüssiges ausmisten. Setzen Sie sich eine Frist, von einem halben Jahr oder auch einem Jahr. Alles, was sie länger nicht getragen haben, wird aussortiert. Je nachdem, in welchem Zustand die Kleidung ist, können Sie vielleicht auch in finanzieller Hinsicht ein bisschen von Ihrer Ordnungsaktion profitieren.

Schritt für Schritt: Mit kleinen Dingen anfangen

Nicht immer sind wir so motiviert, dass wir die ganze Wohnung auf einmal aufräumen können. Manchmal fehlt auch einfach die nötige Zeit. Fangen Sie darum mit dem Aufräumen da an, wo am schnellsten Ergebnisse zu sehen sind.

So bleibt es ordentlich

Ein weiterer Tipp dafür, damit erst gar nicht zu viel Unordnung entsteht: Stellen Sie alle benutzten Gegenstände, wenn Sie sie nicht mehr brauchen, an ihren Platz zurück. So kehrt sofort wieder ein bisschen Ordnung im Haushalt ein.

Kategorien: