6 Übungen, die wirklich gegen Rückenschmerzen helfen

uebungen rueckenschmerzen
Schmerzen und Verspannungen im Rücken lassen sich durch diese Übungen sanft lösen.
Foto: iStock

Schnelle Hilfe gegen Rückenschmerzen

Es zieht und schmerzt im unteren, mittleren oder oberen Rücken? Diese 6 Übungen helfen wirklich gegen Rückenschmerzen und lösen Verspannungen auf natürliche Weise.

Übungen für den mittleren Rücken

Übung 1: Sunrise

Kräftigt Nacken- und Schultermuskeln. Bauchlage. Arme sind eng am Körper, Handflächen zeigen nach unten, Stirn ist abgelegt, Füße gestreckt. Einatmen, Oberkörper aufrichten und Arme diagonal anheben, Kopf aufrichten, Handflächen zeigen nach außen (A). Arme über die Seiten nach vorne bringen, bis sie diagonal nach vorne zeigen, ausatmen (B). Fünf Mal wiederholen.

Übung 2: Das Dreieck

Rotationen und Raumgreifende Armbewegungen machen diesen oft vernachlässigten Bereich im Rücken beweglicher. Zudem fördert diese Rückenübung sogar die Durchblutung. Mit dem rechten Fuß einen Schritt nach vorne machen, linkes Bein ist gestreckt. Hände rechts und links neben dem vorderen Fuß ablegen (A). Beim Einatmen den Körper nach links aufdrehen, linken Arm senkrecht nach oben strecken, der Blick folgt der Hand. Fünf Atemzüge lang halten (B). Ausatmen und zurück zu A. Fünf Mal, Seite wechseln.

Übungen für den unteren Rücken

Übung 3: Die Heuschrecke

Hier schmerzt es am häufigsten - im unteren Rücken. Diese Übung kräftigt den Bereich um die Lendenwirbelsäule. Stärkt den Lendenwirbelbereich, den Po und die Oberschenkelrückseite. Bauchlage, Stirn ist abgelegt, Hände liegen unter der Bauchdecke. Den Nabel Richtung Brustbein ziehen, Hände unter die Leisten legen. Einatmen, Beine anheben, ausatmen und wieder absenken. Die Fußspitzen strecken. Sechs Mal wiederholen.

Übung 4: Die Katze

Dehnt, kräftigt und mobilisiert die gesamte Rückenmuskulatur.Kommen Sie in den Vierfüßlerstand, mit den Unterarmen aufstützen. Beim Einatmen das linke Bein und den rechten Arm anheben (A). Beim Ausatmen rechten Ellenbogen und linkes Knie zusammenbringen (B). Bein und Arm wieder ablegen. Fünf Mal im Wechsel wiederholen.

Übungen für den oberen Rücken

Übung 5: Das Windrad

Löst Verspannungen in Nacken und Schultern und fördert die Geschmeidigkeit der Wirbelsäule. Hüftbreiter Stand, der rechte Arm ist nach oben ausgestreckt, der linke zeigt nach hinten. Die Arme wie ein Windrad kreisen. 10 Mal wiederholen, Richtung wechseln.

Übung 6: Der Flügelschlag

Mit diesen Übungen mobilisieren und kräftigen wir ganz gezielt Schultern und Nacken. Öffnet den Brustbereich und stärkt die Schultermuskulatur. Hüftbreiter Stand, die Arme hängen locker nach unten. Einatmen, dabei die Arme auf Schulterhöhe anheben, die Unterarme nach oben anwinkeln und leicht nach hinten drücken, bis du eine Dehnung spürst. Fünf Atemzüge lang halten (A). Ausatmen. Unterarme senken und die Schultern nach vorne rollen lassen (B). Zurück zu A. Zehn Mal wiederholen.

Mit diesen 33 Tipps können Rückenschmerzen bereits im Alltag vorgebeugt werden.

Kategorien: