Lückenbüßerin6 Zeichen dafür, dass du für ihn nur eine Übergangsfrau bist

Inhalt
  1. Woran du erkennst, dass du für ihn nur die Lückenbüßerin bist
  2. Zeichen Nr. 1: Der Befreiungsschlag
  3. Zeichen Nr. 2: Die Ablenkung
  4. Zeichen Nr. 3: Der Versuch
  5. Zeichen Nr. 4: Der Mingle
  6. Zeichen Nr. 5: Die Schulter
  7. Zeichen Nr. 6: Die Unerreichbare

Bin ich nur eine Lückenbüßerin, die Übergangsfrau nach einer Trennung? Woran du erkennst, ob ein Mann nur Sex und Bestätigung von dir will.

 

Woran du erkennst, dass du für ihn nur die Lückenbüßerin bist

Wer sich mit einem Mann einlässt, dessen Beziehung gerade zu Ende gegangen ist, wird selten die neue Frau an seiner Seite, sondern ist meist nur Partnerin für den Übergang.

Viele Männer suchen Sex und Bestätigung bei einer Frau, die nur als Lückenbüßerin dient.
Viele Männer suchen Sex und Bestätigung bei einer Frau, die nur als Lückenbüßerin dient.
Foto: iStock

Woran du erkennen kannst, dass du für ihn nur die Übergangsfrau bist, verrät hier der Paarberater und Parship-Beziehungscoach Eric Hegmann.

 

Zeichen Nr. 1: Der Befreiungsschlag

Die Ex-Beziehung war eine Katastrophe. Er brauchte einen Anlass, um sich zu trennen. Der bist du. Dafür ist er dir zunächst einmal dankbar und lebt sowohl emotional als auch sexuell mit dir all das aus, was er so lange vermisst hat. Vielleicht sogar Dinge, von denen er gar nicht (mehr) wusste, dass er sie vermisst. Rechne mit viel Aufmerksamkeit, viel Aktivität, viel Abwechslung – und einer Ex, mit der er dich insgeheim immer vergleicht. Wobei du mit ziemlicher Sicherheit besser wegkommst als sie.

 

Zeichen Nr. 2: Die Ablenkung

Neue Studien zeigen, dass Männer mit Trennungen schlechter zurecht kommen als Frauen. Das liegt vor allem daran, dass sie ein kleineres Netz von guten Freunden und Freundinnen haben, die ihnen beiseite stehen. Deshalb suchen viele Männer Ablenkung vom Liebeskummer. Biologisch ist das gar nicht so dumm (für Männer und Frauen), denn Sex schwemmt die Stresshormone aus dem Körper. Bist Du Ablenkung, erwartet dich sportliche Leidenschaft und wenig Trübsaal. Allerdings ist wahrscheinlich, dass er nicht nur auf eine einzige Ablenkung setzt.

 

Zeichen Nr. 3: Der Versuch

In den meisten Fällen hatte er zwischen der Trennung und der Beziehung mit dir bereits einige Affären und fühlt sich bereit für eine neue Liebe. Es kommt vor allem auf die Trennungsgründe an und seine grundsätzliche Bereitschaft, die alte Partnerschaft aufzuarbeiten, ob es ein glücklicher oder unglücklicher Versuch wird. Hat er aus der Vergangenheit Schlüsse und vielleicht sogar Lehren gezogen, stehen die Chancen bestens, dass der alte Trennungsgrund von der Ex nicht der neue Trennungsgrund von dir wird. Allerdings: schnell ändern Menschen ihre Muster nicht.

 

Zeichen Nr. 4: Der Mingle

Typische Sätze „ Ich bin nicht bereit für etwas Festes“ und „Das ist super so wie es ist“ lassen darauf schließen, dass du bist, was er sich in dieser Phase wünscht: verbindliche Unverbindlichkeit. Das bedeutet, dass er mit dir um die Häuser zieht, die Laken durchwühlt und dich sogar seinen Freunden vorstellt. Allerdings niemals als „seine Freundin“. Du bist die „Tolle Frau, die wie er auch keine Beziehung will“. Solange das wirklich deine Haltung ist, hast du das große Los gezogen, denn als Mingle-Paar kann man viel Spaß haben. Nur verlieben darf man sich eben nicht in jemanden, der sich aus dem Single- und dem Beziehungsleben nur die jeweiligen Vorteile rauspickt.

 

Zeichen Nr. 5: Die Schulter

Mit dir kann er endlich die Nächte durchreden wie mit keiner anderen Frau, vor allem konnte er das niemals mit seiner Ex. Dahinter steckt häufig Unvermögen, in einer Frau gleichzeitig eine Freundin und eine Geliebte zu sehen. Solltest du mehr sein wollen als die Schulter, an die er sich anlehnen kann, steckst du schnell in der Kumpelfalle. Die Chancen stehen erfahrungsgemäß gut, dass er dich für eine sexy Konkurrentin sitzen lässt, die zwar „nicht so viel drauf hat“ wie du, aber bei der es eben „irgendwie klick“ gemacht hat. Und überhaupt: Du bist wie eine Schwester für ihn. Mit der würde er ja auch nicht in die Kiste.

 

Zeichen Nr. 6: Die Unerreichbare

Psychologisch ist sein Muster „von hinten durch die Brust“. Er will eine Beziehung. Aber insgeheim hat er entsetzliche Angst, erneut verletzt zu werden. Deshalb sucht er eine Partnerin, die er nicht haben kann. Weil sie selbst in einer Beziehung steckt, weil sie 800 Kilometer weit entfernt wohnt oder klar sagt, dass sie ihn als Affäre aber nicht als Partner haben möchte. Weil er ein heimlicher Beziehungsverweigerer ist, macht er dir den Hof nach allen Regeln der Kunst. Bis zu dem Moment, in dem du sagst „Ja, wir probieren das miteinander“. Dann greift seine Angst und er flüchtet.

Eine Frau berichtet: „Ich war für ihn nur die Fußabtreter-Frau“

 

Auch interessant:

Narzissmus in der Beziehung: Liebe, die dein Leben zerstört

ww1

Kategorien: