60 gute Taten: Mädchen ehrt verstorbene Großmutter

60 gute taten maedchen ehrt verstorbene grossmutter
Alex McKelvey ehrt ihre Großmutter mit unzähligen guten Tagen.
Foto: Instagram / #FORLINA actsoflovingkindness

Ein Mädchen ehrt ihre verstorbene Großmutter

Sie wäre 60 geworden. Zu Ehren ihrer verstorbenen Großmutter vollbringt ein Mädchen 60 gute Taten. Doch die 8-Jährige geht noch weiter!

Während andere Mädchen ihres Alters mit Puppen spielen, setzt sich Alex McKelvey mit einem ernsten Thema auseinander: Dem Tod. Die 8-Jährige hat im Herbst 2013 ihre geliebte Großmutter verloren. Doch statt sich in Trauer zu verkriechen, tut das Mädchen etwas für ihr Alter Unglaubliches, was sie zum Vorbild für den Umgang mit Verlust macht.

Sie versucht das Beste aus der Situation zu machen. Ihrer Oma kann Alex nicht mehr helfen, aber anderen Menschen! Am 22. März 2014 wäre ihre Großmutter 60 geworden. Bis zu ihrem Geburtstag vollbrachte das Mädchen 60 gute Taten. Damit möchte sie ihrer verstorbenen Oma eine letzte Ehre erweisen.

Aus 60 werden 600 gute Taten

Nun ist ein weiteres Jahr vergangen. Doch entgegen des ursprünglichen Plans beendete das Mädchen ihren Gute-Taten-Marathon nicht mit dem 60. Geburtstag ihrer Großmutter. Stattdessen erweitert sie ihren Plan auf 600 kleine Freuden, die sie fremden Menschen im Laufe eines Jahres machen möchte.

Dass es sich um fremde Menschen handelt, ist ein wichtiger Part ihres Plans. Alex McKinley möchte Personen helfen, die sie nicht kennt. Die Eltern der kleinen guten Seele sind so begeistert von der Idee ihrer Tochter, dass sie sie mit Rat und finanziellen Mitteln unterstützen. Das Projekt dokumentiert sie auf Instagram unter dem Namen „actsoflovingkindness“ .

Mittlerweile hat das Mädchen zu Ehren ihrer verstorbenen Großmutter nicht nur Lebensmittel gespendet, sondern sogar schon bei der Renovierung eines Jugendheims geholfen. Doch ein Ende der guten Taten ist noch lange nicht in Sicht. Alex möchte auch die nächsten Jahre weiter machen. Aus 60 sollen schließlich Tausende kleine Hilfsaktionen werden.

Mehrere Medien wurden auf das Mädchen aufmerksam. Doch die 8-Jährige bleibt bescheiden. Sie möchte einfach ein nettes kleines Mädchen sein, verrät Alex einem TV-Sender. Die Herzen unzähliger Menschen hat sie schon jetzt erreicht!

Wie ein kleines Mädchen von gerade einmal acht Jahren sich auf solch weise Art mit dem Thema Trauer auseinandersetzt ist beeindruckend. Alex McKelvey inspiriert Menschen weltweit und zeigt, wie einfach man sich gegenseitig etwas Gutes tun kann. Ihre Großmutter wäre sicher stolz auf ihr Mädchen.

Kategorien: