7 Beziehungsprobleme, die keine sind (wenn man diese Lösungen kennt)

beziehungtitel
Manchen Probleme sind gar keine - wetten? ;-)
Foto: iStock

Diese Beziehungsprobleme können deine Beziehung stärken

Viele Paare gehen davon aus, dass in einer Beziehung ständig Harmonie herrschen sollte. Weit gefehlt! An einigen Streitpunkten kann die Beziehung wachsen - wenn man sie richtig angeht.

1. Problem: Er kommt nach Hause und macht es sich zuerst vor dem Fernseher bequem.

Sprecht offen miteinander darüber, warum er das macht. In der Regel setzen sich Männer nach der Arbeit vor den Fernseher, um abzuschalten. Der stumpfe Blick auf den Flimmerkasten wirkt auf sie entspannend. In den meisten Fällen ist dieses Verhalten nicht böse gegenüber der Partnerin gemeint. Der Mann will einfach nur entspannen. Allerdings: Wenn er so die nächsten Stunden verbringt, ist es tatsächlich unerfreulich. Wie wäre es mit einem Kompromiss? Du drückst ein Auge zu, wenn er sich als erstes vor den Fernseher pflanzt, dafür macht ihr ein Zeitlimit aus: Nach 15 (oder 30) Minuten wird der Fernseher ausgeschaltet und Zeit miteinander verbracht.

2. Problem: Immer wenn er dich herzlich berührt, will er auf Sex hinaus.

Hier hilft eine klare Aussprache: Sag ihm, dass du gerne von ihm umarmt, gestreichelt und berührt wirst, ohne dass es zum Geschlechtsverkehr kommt. Liebt er dich, wird er sich darauf einstellen.

3. Problem: Einer von beiden will alleine oder nur mit Freunden Urlaub machen.

Hier heißt es: Ja nicht persönlich nehmen! Etwas ohne den Partner unternehmen zu wollen heißt nicht automatisch, dass die Beziehung ihn langweilt oder er dich nicht mehr liebt. Dabei können gelegentliche Abstände die Beziehung aufleben lassen: Man beginnt, den anderen zu vermissen und hat einander im Anschluss viel zu erzählen. Auch separate Unternehmungen können zusammenschweißen.

4. Problem: Wenn du über deine Probleme sprichst, unterbricht er dich schon mit Lösungen.

Viele Männer, die ihre Partnerin lieben, wollen ihr hilfreich zur Seite stehen. Erzählst du von einem Problem, versucht er direkt, dir zu helfen - seine Form des Liebesbeweises. Leider interpretieren Frauen diese "vorschnelle Hilfe" oft als Unaufmerksamkeit, nach dem Motto "Er hört mir nicht mal richtig zu Ende zu!". Hier hilft es, dem Mann verständlich zu machen, dass es uns schon viel hilft, wenn wir über unser Problem mit ihm reden können und er uns aufmerksam zuhört und gelegentlich zustimmt und nickt.

5. Problem: Du willst, dass er sich mehr Zeit für euch nimmt.

Viele Männer wollen nicht viel planen. Sie wollen spontan entscheiden, wann sie morgen wo essen, ob sie am Wochenende Zeit mit Freunden verbringen oder doch mit der Partnerin und legen sich nur ungern auf etwas fest. Viele Frauen interpretieren das als fehlendes Interesse an der Beziehung seinerseits. Die Lösung: Sag ihm, was es in dir auslöst, wenn er nicht plant. Macht einen festen Tag in der Woche aus, der nur für euch reserviert ist - und den ihr im voraus plant. Die bewusste Planung stärkt eure Beziehung.

6. Problem: Du willst, dass er öfter seine Gefühle zeigt.

Hier hilft ein offenes Gespräch über die Wünsche und Gefühle. Viele meisten Männer denken "Ich muss ihr nicht sagen, dass ich sie liebe - das weiß sie schon", während Frauen denken "Wenn man sich liebt, dann verspürt man auch das Verlangen danach, es zu äußern". Wenn dieses paradox offen angesprochen wird, kann man gegenseitig darauf eingehen. Das nächste Mal, wenn es darum geht, seine Liebe zu gestehen, denkt er vielleicht daran, es laut zu äußern - und wenn er es nicht tut, weißt du wenigstens, dass er dich auch so liebt, ohne es zu sagen.

7. Problem: Du glaubst, dass er zu oft mit den Gedanken woanders ist.

Wir Frauen legen viel Wert darauf, dass Männer ihre Gedanken mir ihnen teilen, mitteilen, worüber sie nachdenken. Worüber denken Männer nach, wenn sie schweigen? Die Wahrheit ist: Über nichts wirklich Relevantes. Und schon gar nicht über ihre Gefühle (im Gegensatz zu uns Frauen, die im Schweigemodus oft über ihre - oder seine - Gefühle grübeln). Wenn sich beide darüber klar sind, fällt es leichter, den jeweils anderen einfach schweigen zu lassen. Hier gilt: Einfach akzeptieren, dass Frauen und Männer in dieser Angelegenheit einfach vwerschieden sind. Auch das macht den Reiz der Liebe aus...

(ww7)

Mehr Tipps, Rezepte und Infos von WUNDERWEIB bekommst du direkt auf dein Handy mit unserem Whats App Newsletter

Zum Weiterlesen:

7 goldene What's App Regeln für eine glückliche Beziehung

10 kleine Dinge, die jede Beziehung stärken

5 Gründe, warum Vorlesen gut für deine Beziehung ist

10 Tipps für eine glückliche Beziehung:

 

Kategorien: