7 sichere Wege für eine Frau, Single zu bleiben

wie jede frau garantiert single bleibt
Warum manche Frauen ewig Single bleiben, obwohl sie eigentlich tolle Frauen sind.
Foto: iStock
Inhalt
  1. Sie lassen sich ausnutzen
  2. Sie können alles selbst
  3. Sie wollen erwählt werden
  4. Sie wollen ihn ändern
  5. Sie spielen das Heiss und Kalt-Spiel
  6. Sie unterstützen ihn nicht
  7. Sie sind zu schnell

Wie Frauen die Männer ganz sicher vergraulen

Warum hauen meine Männer immer wieder ab? Fragen Sie sich auch? Dann finden Sie in diesem Text wahrscheinlich die Antwort.

Bei manchen Frauen ist es wie verhext. Sie wollen sich unbedingt verlieben und treffen auch immer wieder nette Männer. Aber irgendwie zündet die Lunte nie. Früher oder später verkrümelt sich der Mann - und das obwohl die Frauen sich so viel Mühe gegeben haben... Woran es liegen könnte, dass manche Frauen die Männer nicht recht halten können, berichtet hier Parship-Coach Eric Hegmann aus seiner Praxis-Erfahrung: "Dies hier sind die häufigsten Gründe, weswegen Frauen in meine Beratung kommen."

Sie lassen sich ausnutzen

Viele Frauen fühlen sich von den unerreichbaren Männern angezogen. Das liegt nicht daran, dass alle anderen nicht gut genug wären – diese Frauen fühlen sich meist selbst nicht gut genug und befürchten, nicht geschätzt und nicht geliebt zu werden. Aus diesem Grund machen sie Dinge mit, die ihnen nicht gut tun, bis dahin, eine Fast-oder Vielleicht-irgendwann Beziehung ohne Verbindlichkeit einzugehen. Doch Männer, die eine Frau mies behandeln, wollen mit diesen Frauen keine Beziehungen eingehen. Solange Sie nicht ehrlich zu Ihren Bedürfnissen stehen und sich bewusst werden, dass Sie es wert sind, geliebt zu werden, also solange Sie Ihren eigenen Wert nicht kennen, werden Sie aus diesem Muster nicht ausbrechen können.

Sie können alles selbst

Sie brauchen niemanden. Was eigentlich gut ist, denn in einer gleichberechtigten Beziehung ergänzen sich die Partner und sind nicht voneinander abhängig. Viele erfolgreiche Frauen beklagen jedoch in der Beratung, sie würden Männer regelrecht abschrecken. Allerdings benötigen die meisten Männer das Gefühl, von ihrer Partnerin gebraucht zu werden. Um dann aber den Hintern nicht vom Sofa zu bekommen. Logisch ist das nicht. Wenn Sie die Theorie schätzen, dass wir alle männliche und weibliche Anteile haben, und der „Versorger“ und „Beschützer“ eher maskulin sind, dann können erfolgreiche Frauen ihre weibliche Seite beispielsweise durch Fürsorge betonen. Männer fühlen sich sonst überflüssig. Hier sind uralte Prägungen noch nicht in der Gegenwart angekommen.

Sie wollen erwählt werden

Das Märchen von der Prinzessin, die vom Prinz gewählt wird, stimmt auf sehr vielen Ebenen nicht. Aber die wichtigste ist: Frauen wählen und Männer lassen sich wählen. Sie glauben das nicht? Dann besuchen Sie mal wieder eine Speed-Dating-Veranstaltung oder Sie gehen kurz in einen Park und sehen Sie zu, wie nahezu jede Spezies auf diesem Planeten das Partnerwahlprogramm geregelt hat: sie sieht sich an, wie er sich möglichst gut verkauft und gegen andere Mitbewerber durchsetzt. Männer bewerben sich, Frauen wählen aus, Männer lassen sich erwählen. Frauen, die sich erwählen lassen, geraten an die Falschen.

Sie wollen ihn ändern

Männer lassen sich zwar ein neues Hemd kaufen, aber sie hassen es, wenn sie es dann anziehen müssen, weil ein T-Shirt angeblich unpassend wäre. Sie wollen auch nicht über den Cholesterin-Gehalt ihrer Bestellung aufgeklärt werden. Einige verstehen sicher die guten Absichten dahinter, doch die meisten Männer werden umgehend in einen trotzigen Peter-Pan-Modus umschalten und mit Freiheitswünschen und Rückzugstaktiken reagieren. Umgekehrt würden Sie sich verbitten, wenn er Sie ändern wollte, oder nicht? Wenn er Ihnen sympathisch genug ist, dann versuchen Sie, mit seinen Fehlern klar zu kommen. Wenn das nicht geht, dann werden Sie mit ihm (und er mit Ihnen) nicht glücklich.

Sie spielen das Heiss und Kalt-Spiel

Es ist richtig: Wir können nur begehren, was wir nicht haben. Das ist aber nicht dasselbe wie seinen Jagd-Instinkt zu wecken, indem Sie ihn zappeln lassen. Es ist richtig: wer leicht zu haben erscheint, wirkt schnell unverbindlich. Wer sich aber schwer zu bekommen gibt, wirkt leicht zickig. Drama ist etwas, das in die männliche Sichtweise, die Pragmatismus super findet, nicht gut passt. Und wenn er sieht, dass sie seine Textnachricht zwar gelesen hat, aber erst Stunden später darauf reagiert, dann durchschaut er das Spiel dahinter und wendet sich ab. Und sucht eine Frau, die ihm das Gefühl gibt, das Männer an Frauen unwiderstehlich finden: von ihnen gebraucht zu werden .

Sie unterstützen ihn nicht

Warum er die Welt erobern will? Um Ihnen zu gefallen (siehe Punkt 3). Er wird sie Ihnen zu Füßen legen – dafür aber möchte von Ihnen auf dem Weg dorthin begleitet werden. Er will ermutigt werden, wenn er die Zuversicht verliert und das geschieht am besten durch Zuspruch und Vertrauen. Warten Sie besser nicht darauf, dass er Sie um Unterstützung bittet, das sieht sein Programm möglicherweise gar nicht vor. Aber geben Sie ihm das Gefühl, dass Sie an ihn und seine Fähigkeit glauben, seine Ziele zu erreichen. Wenn Sie ihn runterziehen, flüchtet er zu seinen Kumpels.

Sie sind zu schnell

Männer sagen zwar statistisch gesehen sogar schneller als Frauen die drei magischen Worte „Ich liebe dich“, doch in der Beratung sind vor allem Frauen, die an dem Freiheits-Wunsch der Männer verzweifeln. In allen Jungs steckt ein Peter Pan (siehe Punkt 4), der rasch in Panik gerät, weil er Verantwartung übernehmen und Erwachsen werden als den Verlust des Fliegens erlebt. Das Geheimnis ist vermutlich, ihm mit viel Geduld zu zeigen, dass er in einer festen Beziehung durchaus Freiraum behalten wird. Dann wird er nicht nur bei Ihnen landen sondern auch ein Nest für Sie bauen wollen.

Und die Männer? Die sind auch nicht perfekt.
Lesen Sie hier die 7 sicheren Wege für Männer, Single zu bleiben

 

Kategorien: