7 süße Dinge, die dein Mann für dich tut (du bemerkst sie nur nicht)

maennertitel
Unsere Männer tun soooo viel Süßes für uns! Augen auf, Mädels ;-)
Foto: iStock

Diese lieben Sachen tut dein Mann nur für dich!

Männer tun liebevolle Dinge für uns. Wirklich. Wir sehen das oft nur nicht so richtig. Das liegt wohl daran, dass wir einige dieser Dinge für sebstverständlich halten. Für Männer sind es aber große Sachen. Big sweet things. Hier kommen sie:

1. Er schließt den Toilettendeckel.

Ja. So ist es. Und nicht anders. Männer in freier Wildbahn lassen den Klodeckel oben. Mit diesen Dingern ist es schließlich wie mit dem Bett: Warum es zurechtmachen, wenn man es in Kürze eh wieder benutzt? Naja. Etwa so bestechend dürfte die Männerlogik dahinter sein.

Ist der Mann nun verliebt und vergeben (in und an dich!!!), versucht er, mit diesen Gewohnheiten zu brechen. Das ist eben nicht leicht - wir wissen ja alle, dass der Mensch ein Gewohnheitstier ist (das z.B. immer wieder zur lieb gewonnenen Couch statt nach den Hanteln greift).

Schließt dein Mann den Toilettendeckel, ist es also ein echter Liebesbeweis.

2. Er trägt die schweren Einkaufstüten.

Auch das ein großes Entgegenkommen vom "starken Geschlecht": Geht ihr zusammen einkaufen, greift er bewusst nach den schweren Tüten - und will dir auch noch deine abnehmen. Ein Schelm wer jetzt denkt "Männer sind ja auch stärker". So einfach ist das nämlich nicht, liebe Frauen. In einer Gesellschaft, die die Rolle des Mannes immer mehr verwischt, ist das eine Heldentat. Da traut er sich richtig was, wenn er den starken Gentleman gibt! Normal? Schon lange nicht mehr (leider)!

3. Er bringt den Müll raus.

Jaja, für den Haufen Müll sind in einer Zweierbeziehung immer beide verantwortlich, schon klar. In der Regel wechselt man sich brav ab. Oder es bringt einfach derjenige den Müll runter, der es zuerst bemerkt, dass man ihn runter bringen müsste.

Da wäre aber noch was:

1. Das sind meistens wir Frauen (er denkt oft: "Ich krieg da noch was rein! Ganz sicher!")

2. Was Müll-Raustragen angeht, sollten wir die Gleichberechtigung direkt mal vergessen! Nicht etwa, weil wir es eklig, nervig der anstrengend finden (wir Frauen wissen: Der Müll lässt sich prima auch 'unterwegs' beseitigen, wenn man eh das Haus verlassen muss). Der wahre Grund ist der: Für's Fensterputzen, Staubsaugen und -wischen und was sonst noch alles im Haushalt anfällt, übernehmen meist wir die Verantwortung - nicht die Männer. So bleibt der Müll SEIN Metier. Wenn er das unaufgefordert tut, ist es nicht boß ein Zeichen von Liebe und Aufmerksamkeit, sondern auch eins der Wertschätzung - für alles, was WIR so im Haushalt leisten...

4. Er nimmt dich in den Arm, wenn es dir nicht gut geht.

Wir wollen den Männern nicht unterstellen, dass sie ungern mit uns in Körperkontakt treten - ganz im Gegenteil.

Es ist so: Nimmt er dich in den Arm, wenn es dir nicht gut geht, ist es ein Zeichen dafür, dass er 1. bemerkt, dass es dir nicht gut geht und 2. für dich da ist, wenn es dir eben nicht gut geht. Selbstverständlich? Bei weitem nicht...

5. Er bezahlt die Rechnung.

In Partnerschaften, in denen Frau und Mann Geld verdienen, ist es zunehmend schwieriger für Männer geworden einzuschätzen, wann, wie und ob man(n) die Frau einladen sollte. Eigentlich ist klar: wünschenswert ist es. Nicht wegen des Geldes an sich, sondern wegen der Geste. In uns schlummert das Ur-Verlangen nach dem Versorger. Gott sei Dank, schlummert es auch in den meisten Männern. Sie machen es, um uns zu betören, zu imponieren - und uns zu begatten (Fortpflanzungsinstinkt und so). Was für Pfauen die Federn, sind für Männer die Rechnungen...

6. Er akzeptiert es stillschweigend, dass du ihm nachts die Decke klaust.

Wir wissen natürlich, dass Frauen schneller frieren als Männer. Außerdem können wir ja nix dafür, dass wir ihm nachts die Decke klauen. Schließlich schlafen wir dabei. Ist quasi unbewusster Diebstahl.

Was wir dabei nicht bedenken: Auch wenn WIR schlafen, wird ER oft wach davon. Weil er nämlich friert. Und was tut er dann?

Wenn er dich liebt, kuschelt er sich an dich und / oder quetscht sich irgendwie zu dir unter die Decke - möglichst vorsichtig und ohne dich zu wecken.

Tut er es nicht....naja....wie hieß nochmal der Typ, den du damals verlassen hast?!

7. Er akzeptiert es stillschweigend, dass du von seinem Teller isst.

Wir achten auf das, was wir essen. Gesund und kalorienarm ist es nämlich.

Naja.

Vielleicht nicht immer. Aber wenn kalorienreich und ungesund , dann natürlich weniger davon. Das reicht uns schließlich auch.

Naja.

Okay, meistens reicht es nicht.

Gut, dass der Liebste sich dieses riesige Schnitzel mit Pommes rot-weiß bestellt hat. Und die Crème-Brûlée zum Nachtisch .

Das kriegt er bestimmt nicht alles auf. Da kann er sicher etwas entbehren. Ganz bestimmt...!!!

MERKE: Ein Mann, der sein Essen mit dir teilt, liebt dich von ganzem Herzen!

Und jetzt ab zu deinem Mann und drück ihm einen Kuss auf - er hat es sich wirklich verdient!

Video: So erkennst du, dass er es ernst mit dir meint >>>

 
 

Kategorien: