8 Ideen: Halloween Dekoration selber machen

halloween deko

Foto: deco&style

Schaurig schön

Achtung, jetzt wird es gruselig. Mit dieser kreativen Dekoration treffen Sie an Halloween voll ins Schwarze.

Kürbisfratzen, gruselige Windlichter, kreative Einladungskarten und vieles mehr - mit unseren Deko- Ideen für Halloween können Sie Ihr Zuhause schnell und günstig in ein gruseliges Spukschloss verwandeln.

Anleitung für die Kürbisfratze:

Das brauchen Sie:

  • 1 Kürbis
  • Kerze
  • Spitzes Kuchen- oder Gemüsemesser
  • Löffel
  • Bleistift

So einfach geht's:

1. Den Deckel vom Kürbis schneiden und Kürbis mit einem Löffel aushöhlen.

2. Zwei Dreiecke als Augen und Mund mit Zähnen mit dem Bleistift aufmalen und mit dem Messer herausschneiden.

3. Kerze in den Kürbis stellen.

Das brauchen Sie für die Halloween-Papiertüte:

  • Schablone mit Hexenmotiv (Bastelladen)
  • Papiertüte
  • Malerkrepp
  • Haushaltsschwamm
  • Wäscheklammer
  • Acryl- oder Plakatfarbe in Orange und Dunkelrot (Bastelladen)
  • Reststück grobes Leinen
  • Juteband (Bastelladen)
  • Klebesterne (Kaufhaus)
  • Schere
  • Stift

So einfach geht's:

1. Schablone auf die Papiertüte legen, mit etwas Malerkrepp fixieren.

2. Ein kleines Stückchen Haushaltsschwamm abschneiden und mit einer Wäscheklammer festhalten. So entsteht ein günstiger Stupfschwamm.

3. Farbe auftupfen. Schablone sofort entfernen und abspülen. Trocknen lassen.

4. Ein Stückchen grobes Leinen auf dem Farbkopierer kopieren und daraus Äpfel zuschneiden.

5. Äpfel auf Etiketten kleben und mit den Namen der Kinder oder Gäste beschriften.

6. Etiketten mit etwas Juteband an den Tüten befestigen.

7. Tüten zusätzlich mit einigen Klebesternen verzieren.

Das brauchen Sie für die gruseligen Windlichter:

  • Trinkgläser
  • Glasmalfarbe in Gelb und Orange (z. B. von Hobby Line; Bastelladen)
  • Schwämmchen
  • Schwarzer Fotokarton oder Tonpapier (Bastelladen)
  • Satinband in Rot und Grün
  • Teelichter
  • spitze Schere

So einfach geht's:

1. Trinkgläser mit Glasmalfarbe in Gelb oder Orange betupfen, trocknen lassen.

2. Aus schwarzem Karton Halloween-Motive wie z. B. eine Hexe, Katze, Fledermaus und Gespenst schneiden.

3. Jeweils 2 kleine Löcher mit der Schere in die Motive bohren und Satinbänderdurchfädeln.

4. Motive um die Gläser binden.

5. Teelichter in die Gläser stellen.

Tipp: Vorlagen für Motive kann man im Internet finden.

Das brauche Sie für den schaurigen Korb mit Süßigkeiten:

  • Fotokarton in Orange
  • Cutter mit Unterlage
  • GeschenkpapierAlleskleber (z. B. von Pritt)
  • Schaschlikspieß
  • Korb
  • weißer Filz
  • Satinbänder in Rot und Orange
  • Textilkleber (Kurzwaren)
  • Bleistift
  • Schere
  • Stoffschere

So einfach geht's:

1. Einen Kürbis auf orangefarbenen Karton zeichnen und mit dem Cutter ausschneiden.

2. Aus Fotokarton ein Rechteck von ca. 5 x 12 cm zuschneiden. Auf Geschenkpapier eine Botschaft schreiben und Geschenkpapier auf den Fotokarton kleben.

3. Kürbis daraufkleben.

4. Schild mit einem Schaschlikspieß aufspießen und in den Korb stecken.

5. "buh!" in einzelnen Buchstaben auf weißen Filz malen und ausschneiden.

6. Satinbänder mit Textilkleber auf die Rückseite der Buchstaben kleben und an den Korb knoten.

7. Zusätzlich noch Satinbänder in Orange an den Korb knoten.

Das brauchen Sie für die Einladungskarte:

  • orangefarbener Fotokarton
  • Transparentpapier
  • Bleistift
  • Klebestift (z. B. von UHU)
  • Schere

So einfach geht's:

1. Für 1 Karte Fotokarton auf 15 x 21 cm zuschneiden.

2. Kater von Vorlage kopieren, ausschneiden und auf den Fotokarton kleben.

3. Transparentpapier bedrucken oder beschriften und auf 15 x 21 cm zuschneiden.

4. Karton und Papier in der Mitte knicken und zur Einladungskarte zusammenheften.

Das brauchen Sie für die Einladungskarte/ Windlicht:

  • DIN A 4 Blätter festes Transparentpapier in orange (z. B. von Jerwitz)
  • schwarzer Fotokarton
  • Klebstoff (z. B. UHU)
  • weißes Transparentpapier
  • schwarzer Deko-Stift (z. B. von Edding)
  • Fotokarton in orange
  • schwarze Umschläge

So einfach geht's:

1. Aus orangefarbenem Transparentpapier (DIN A 4) einen 12,5 cm breiten Streifen schneiden. An einer Schmalseite einen 1 cm breiten Streifen (Zugabe) mit dem Cutter vorsichtig einritzen und knicken. Im Abstand von 7,2 cm noch 3 x einritzen und knicken, so dass 4 gleichgroße Felder und der 1 cm breite Rand entstehen. Auf die 1 cm breite Zugabe Klebstoff auftragen, etwas antrocknen lassen und nach innen falten. Windlicht zusammenkleben.

2. Aus schwarzem Fotokarton verschiedene Fledermäuse und Kürbisse ausschneiden und auf das Windlicht kleben.

3. Für die Banderole einen Streifen (8 x 30 cm) aus weißem Transparentpapier ausschneiden. Um das zusammengelegte Windlicht falten und zusammenkleben.

4. Streifen mit dem Einladungstext beschriften.

5. Aus orangefarbenem Fotokarton einen ca. 10 x 7 cm großen Kürbis ausschneiden, auf den Umschlag kleben und mit der Adresse versehen.

Das brauchen Sie für die Gespenstertüten:

  • weißes und orangefarbenes Tonpapier (Bastelladen)
  • Papiertüten im Format DIN A6 (z. B. von Rayher; Bastelladen)
  • Klebestift (z. B. von UHU)
  • Bleistift
  • Schere
  • Wellenschere
  • schwarzer Stift (z. B. von Edding)
  • Süßigkeiten

So einfach geht's:

1. Vorlage ausdrucken und Gespenster ausschneiden. Gespenster nach Vorlage auf weißes Tonpapier zeichnen und zuschneiden.

2. Gesichter aufmalen.

3. Orangefarbenes Tonpapier mit der Wellenschere zu Streifen in Tütenbreite schneiden und auf die Tüte kleben.

4. Jeweils 1 Gespenst darüber kleben.

5. Tüten mit Süßigkeiten füllen.

Das brauchen Sie für den Kürbis als Windlicht:

  • Kürbis
  • Stift
  • Messer
  • Löffel
  • Linolschnittwerkzeug (Bastelladen oder Internet)
  • Teelicht

So einfach geht's:

1. Mit einem Stift Muster auf den Kürbis zeichnen.

2. Mit dem Messer einen Deckel vom Kürbis abschneiden. Kürbis mit einem Löffel aushüllen.

3. Muster mit dem Linolschnittwerkzeug und einer Bohrmaschine ausschneiden.

4. Teelicht einsetzen und anzünden.

Requisite: Tasche: von Accessorize, 46 Euro

Kategorien: