8 Modeklassiker, die sich wirklich lohnen

mode klassiker die sich lohnen
Das Wichtigste an Ihrem Look? Dass Sie selbst mit ihrem Spiegelbild zufrieden sind - Trend hin, Trend her.
Foto: Getty Images

Schluss mit Trend-Diktat: Diese Teile kann man immer tragen

Bye-bye, Kleiderkrisen! Mit diesen acht Klassikern sind Sie für jeden Look gerüstet. Und das Beste: Diese 8 Mode-Basics machen sich frei von jeglichem Trend-Diktat.

Zweimal im Jahr stehen wir völlig aufgelöst vorm Kleiderschrank, nämlich genau dann, wenn telefonbuchdicke Hochglanzmagazine mit ihren großen Trend-Beilagen aufwarten. Traditionell im März und September werden die neuen Musthaves der Saison ausgerufen - und die Out-Teile gleich mit. Erfahrungsgemäß landet auf der No-Go-Liste dann alles, was wir uns in den vergangenen sechs Monaten angeschafft haben. Gerade waren noch die Fifties schick? Jetzt feiert die Mode der 70er-Jahre ihr Trend-Comeback. Sie haben sich eine ganze Sammlung voller Statement-Ketten angelegt? Pustekuchen, fette Ohrringe sind aktuell der dernier cri und der Hals bleibt bitte nackt. Statt Mini trägt man im Sommer plötzlich Midi ? Wir geben auf.

Mode bleibt nicht stehen, Trends entwickeln sich ständig weiter. Aber wer soll bei diesem Tempo noch mitkommen? Also alles neu kaufen? Bloß nicht! Nicht nur, dass Sie so irgendwann eine eigene Wohnung als Kleiderkammer anmieten müssen, das Dilemma löst sich nämlich so auch nicht in Luft auf. Das Frustrierende: Auch wenn man sein gesamtes Monatseinkommen in die Garderobe investiert, fehlt immer irgendein Teil, das plötzlich ganz oben auf einer neuen Haben-müssen-Liste stehen soll.

Und es gibt ihn doch, den Ausweg aus der modischen Misere: Investieren Sie in Modeklassiker. Die sind erst mal kostspieliger als frisch kopierte Laufstegware, haben dafür aber kein Verfallsdatum. Sie erlauben es auf dem Planeten Mode mitzutanzen, ohne sich dem Diktat der Designer völlig zu unterwerfen. Eine, die diesen Dreh schon seit Jahren raus hat: Anna Wintour. Seit wir denken können trägt die US-Vogue-Chefin eine Uniform, die mittlerweile zu ihrem Markenzeichen geworden ist. Der Look aus nudefarbenen Sandalen , Shiftkleid und klassischem Cardigan zeigt allen: Ich habe meinen Stil gefunden und weiß was mir steht.

Mode-Basics sind nicht etwa langweilig, sondern ein modisches Statement. Sie sind unverzichtbar in jedem Kleiderschrank, weil gut zu kombinieren. Sie symbolisieren Geschmack und Selbstbewusstsein. Nicht den Look, sondern genau diese Einstellung können wir uns von Frau Wintour abschauen. Und mit diesem Hintergedanken lässt es sich auch viel leichter verkraften, wenn uns in sechs Monaten die neuen Trends präsentiert werden.

Kennen wir noch aus der 5. Klasse, als Mathe-Asse sie am Arm trugen. Heute wieder hip - und schon ab 20 Euro zu haben.

Schon Chuck Taylor wusste: Converse machen die besten Turnschuhe. Nur über eines lässt sich streiten: Hi- oder Lo-Tops?

Ehemals das Markenzeichen von Pablo Picasso und Brigitte Bardot, heute von französischen Pop-Elfen. Und uns!

Sehnsucht nach New York? Fan von Audrey Hepburn? Dann ist unser "Frühstück bei Tiffany" genau das Richtige für Sie. Denn wir servieren Ihnen außergewöhnlich schöne Kleinigkeiten, die aussehen, als kämen sie direkt aus dem legendären Store an der Fifth Avenue.

Das jemand Denim noch mal als "out" bezeichnet, werden wir wohl nicht mehr erleben. Gut so, gibt ja auch nichts besser als ein gut sitzendes Paar Jeans.

Kaum ein anderes Kleidungsstück ist schon so lange modern wie der Trenchcoat. Kein Wunder: Er sieht zum Abendkleid genauso schick aus wie zu Jeans. Original von Burberry, ab ca. 800 Euro.

Seit 1955 schon begeistert die "2.55" nicht nur Prominente. Diese It-Bag ist für immer. Das Original von Chanel ab ca. 1.800 Euro, hübsche Look-alikes starten schon bei deutlich weniger.

Bob Dylan trug sie. Debbie Harry, Madonna und Michael Jackson ebenso. Gemeint ist selbstredend die bekannteste Brille unter der Sonne: die Ray-Ban Wayfarer.

Kategorien: