8 Momente, in denen jede Ehebrecherin ihre Affäre bereuen wird

ehebrecherin h
Eine Affäre bringt niemals nur Glück.
Foto: iStock

Wann Liebesglück zu Herzschmerz wird

Wenn du eine Affäre beginnst, ist alles Herzrasen und Schmetterlinge. Verbotene Küsse, gestohlene Stunden, Heimlichkeiten, die dir das Gefühl geben, ein ganz besonderes Abenteuer zu erleben.

Du hast einen Mann für dich begeistern können, der eigentlich vergeben ist, vielleicht sogar verheiratet, vielleicht hat er Kinder oder ein Baby ist auf dem Weg. Du kommst dir stark und unglaublich sexy vor, weil du so einen Mann verführen konntest.

Doch ab dem ersten Kuss verbinden euch nicht nur Adrenalin und Leidenschaft, sondern auch die Lüge. Und Lügen wirken wie leises Gift. Schon bald nach dem ersten Rausch werden die Momente kommen, die nichts mehr mit Glück zu tun haben. Momente, die dich zutiefst traurig machen werden, einsame Momente voller Misstrauen, Momente, in denen du die Achtung vor dir selbst verlierst.

In diesen Momenten wirst du die Affäre bereuen ...

1. Wenn du ohne ihn einschlafen musst.

Ihr wart zusammen aus, habt getanzt, gefeiert, heiße Küsse getauscht und euch leidenschaftlich umarmt. Doch irgendwann kam das Ende der Nacht, er hat dich in ein Taxi gesetzt und ist selbst nach Hause gefahren – zu seiner Frau. Du wirst einsam in deinem Bett liegen, dich nach ihm sehnen und dich fragen, ob er noch mit seiner Frau schläft.

2. Wenn dir dich mal wieder verheimlicht

Es gibt kein ätzenderes Gefühl, als von dem Menschen verleugnet zu werden, in den man sich verliebt hat. Jedes Mal, wenn er dich als "nur eine Bekannte" vorstellt, wird dein Herz bluten.

3. Wenn andere dich verächtlich ansehen.

Früher oder später wird es Menschen geben, die von eurer Affäre erfahren. Du wirst dir vielleicht wünschen, dass es irgendwann so weit ist, weil du hoffst, dass er sich dann von seiner Frau trennt und zu dir bekennt. Mag sein, dass das passieren wird. Doch sei versichert: zuerst kommen die verächtlichen Blicke der anderen. Du magst einen Mann erobert haben, doch niemand wird dir dafür gratulieren. Die meisten Menschen werden schlecht von dir denken, weil du nicht genug Respekt vor der anderen Frau hattest, um die Finger von ihrem Mann zu lassen. Sie werden dich schneiden, weil sie fürchten, dass du dir als nächstes ihren Mann krallst. Als Ehebrecherin signalisierst du, dass du bereit bist, die ungeschriebenen Regeln unserer Gesellschaft zu missachten, um dein persönliches Wohl zu steigern. Dafür wirst du von niemandem geschätzt werden.

4. Wenn du dich fragst, ob es noch mehr Frauen gibt.

Vielleicht antwortet er dir nicht schnell genug auf deine SMS. Vielleicht versetzt er dich häufiger mit fadenscheinigen Ausreden. Vielleicht siehst du ihn zusammen mit einer Kollegin, wie er ihr die Hand auf den Rücken legt, während er ihr die Tür öffnet. Es werden Momente kommen, in denen du dich mit der Frage quälen wirst: Gibt es noch mehr Frauen als mich? Denn auch wenn du glauben möchtest, dass euch eine außergewöhnliche Liebe verbindet, dass ihr füreinander bestimmt seid und er einfach nur die falsche Frau geheiratet hat – ganz tief in dir drinnen fängst auch du an, an ihm zu zweifeln. Er betrügt eine andere mit dir. Es gibt keinen Grund, warum er nicht auch dich mit einer anderen betrügen sollte.

5. Wenn du das erste Mal seine Kinder siehst.

Vielleicht hat dir von seinen Kindern erzählt. Vielleicht hat er dir süße Fotos von ihnen gezeigt, auf denen sie fröhlich lächeln. In deinem Liebeswahn denkst du: Ja, um diesen Mann zu bekommen, würde ich liebend gerne versuchen, seinen Kindern eine gute Ersatzmutter zu sein. Doch du darfst nicht vergessen: Die Kinder auf diesen Bildern lächeln nicht dich an. Sie lächeln ihre Mutter oder ihren Vater an. Sie strahlen, weil sie vermeintlich in einer glücklichen und sicheren Familie leben. Wenn diese Familie zerbricht, weil ihr Vater sich auf dich eingelassen hat, werden diese Kinder dich nicht anlächeln. Für sie wirst du die Frau sein, die ihnen ihren Vater weggenommen hat.

6. Wenn euer Sex das Rauschhafte verliert.

Am Anfang ist der Sex wahnsinnig. Ihr stürzt euch wie ausgehungert aufeinander, probiert geniale Stelllungen, habt keinerlei Hemmungen, die Welt ist nicht genug. Doch mit der Zeit wird auch euer Sex kuscheliger, vertrauter. So ist das einfach mit der menschlichen Chemie. Selbst in einer leidenschaftlichen Affäre verliert der Sex irgendwann das Aufregende, Faszinierende. Dann liegt ihr matt und gelangweilt nebeneinander und fragt euch mal wieder, ob es das jetzt schon gewesen ist.

7. Wenn deine Freundinnen ihre Hochzeiten planen

Deine Freundinnen sprechen von Hochzeitskleidern und Verlobungsringen, sie laden zu großen Festen ein, auf denen sie frei und glücklich ihre Liebe zelebrieren. Du freust dich natürlich mit ihnen. Doch in dir drin sitzt die Trauer und mit der Zeit auch immer mehr Verzweiflung, denn du wirst dir nichts mehr wünschen, als mit dem Mann, mit dem du eine Affäre hast, selbst dort zu stehen. Du wirst dir so sehr wünschen, dass er sich zu dir bekennt, dass er endlich öffentlich zu dir und eurer Liebe steht. Das Warten wird als Affäre zu deiner zweiten Natur. Warten zermürbt und quält die Nerven. Noch schlimmer: Du wirst dir wünschen, selbst die Braut zu sein, während du eigentlich schon den Glauben an die Ehe verloren hast, denn du erlebst ja gerade selbst, dass ein Ja-Wort keine Garantie für lebenslanges Glück und Treue ist.

Im ersten Moment ist eine Affäre ein wahnsinnig beeindruckendes Erlebnis, das dich mit Wellen aus Glückshormonen durchrauscht. Und ja, es gibt Affären, die entstehen, weil sich zwei Menschen so sehr ineinander verlieben, dass ihr bisheriges Leben wirklich nicht mehr das richtige für sie ist.

Doch selbst wenn aus einer Affäre neues Glück entsteht, wird durch dieses Glück auch viel Leid entstehen. Selbst wenn sich dein Affären-Mann für dich entscheidet, wird euer Leben auf Scherben aufgebaut sein. Und an Scherben können wir uns schneiden, manchmal auch erst viele Jahre später.

Wenn du dich so sehr in einen gebundenen Mann verliebst, dass du nicht von ihm lassen kannst: Sei vorsichtig, pass auf dein Herz auf und denke immer daran, dass für dein Liebesglück mindestens ein anderer Mensch wahrscheinlich sehr leiden muss.

8. Wenn du die andere Frau triffst

Es mag der Moment kommen, in dem du die Frau kennen lernst, die du mit ihrem Mann betrogen hast. Mag sein, dass die Ehe von den beiden schon erkaltet war. Mag sein, dass auch sie sich schon nach neuem Liebesglück umgesehen hat. Du wirst dennoch die Frau sein, die in ihr Leben eingebrochen ist und ohne Scham einen Teil daraus für sich beansprucht hat. Wenn du diese Frau triffst, wird dir deutlich werden, was du bis dahin vielleicht immer verdrängt hast: dass du furchtbar schäbig gehandelt hast, auch wenn es für dich Liebe hieß. Und dass kein Mensch einem anderen so etwas antun sollte.

Weiterlesen:

Darf ich mich in einen verheirateten Mann verlieben?

ww1

Kategorien: