8 Schönheitsmakel die Männer an uns lieben

schoenheitsmakel frau
Mit dem eigenen Körper sind Frauen besonders kritisch. Dabei lieben Männer gerade unsere vermeintlichen Schönheitsmakel!
Foto: iStock

Männer lieben unsere vermeintlichen Makel

Keiner mag sie, jeder hat sie: Schönheitsmakel. Doch eine Umfrage bestätigt jetzt, dass Männer ausgerechnet diese vermeintlichen Problemzonen an uns am meisten lieben!

Niemand ist perfekt. Tief in unserem Inneren sind wir uns dessen auch bewusst. Trotzdem mäkeln wir immer wieder an uns und unserem Körper herum. Eine Falte hier, Cellulite da - schon ist der perfekte Körper dahin. Falsch! Zu oft vergleichen wir uns mit unrealistischen Schönheitsidealen aus der Werbung. Denn gerade die kleinen Makel sind es, die uns wunderschön und vor allem weiblich machen! Das bestätigt jetzt auch eine Umfrage der Apotheken-Umschau. Tatsächlich lieben Männer an unserem Körper gerade die Zonen, die wir am liebsten verstecken!

1. Das Bäuchlein

Der Bauch ist wohl eins der heikelsten Körpergebiete einer Frau. Kritisch begutachten wir die kleinen Röllchen, die sich beim Sitzen in unserer Körpermitte bilden und kneifen in den fiesen Hüftspeck, wenn wir uns in viel zu enge Hosen zwängen. Sobald der Bauch nicht ganz flach und fest ist, lassen wir am liebsten niemanden an die vermeintliche Problemzone heran. Dabei mögen Männer ihn so am liebsten! Einer Umfrage nach finden sie ein weiches Bäuchlein nicht nur besonders weiblich, sondern auch sexy. Aufatmen Mädels: Die Zeiten des Baucheinziehens sind hiermit vorbei.

2. Ein runder Po

Eine Etage tiefer sind wir Frauen nicht weniger kritisch. Vor dem Spiegel verrenken wir uns den Hals, um unseren Hintern in seiner vollen Pracht zu begutachten. Ist der schon wieder größer geworden? Hoffentlich! Denn Männer lieben eine weibliche Figur – und dazu gehören nicht nur ein kleiner Bauch, sondern auch wohlgeformte Oberschenkel und zwingend ein ausgeprägter Po! Der Körper einer Frau lebt von seinen Rundungen, denn gerade die sind es, die uns sexy machen.

3. Die Orangenhaut

Richtig gelesen: Zu einer weiblichen Figur gehören auch rundliche Oberschenkel abseits der sogenannten "Thigh Gap" , einer Lücke zwischen deren Innenseiten. Doch ob dick oder dünn – ein Problem teilen sich die meisten Frauen auf diesem Gebiet. 80 bis 90 Prozent aller Frauen bekommen im Laufe ihres Lebens eine Orangenhaut , je nach Bindegewebe früher oder später. Wer hat sich noch nicht dabei ertappt, die Haut an den Oberschenkeln zusammen zu kneifen, um kritisch die kleinen Dellen zu begutachten? Schluss damit, denn Männern fällt unsere Orangenhaut nicht einmal auf. Davon einmal abgesehen ist Cellulite bei Frauen ganz natürlich, sie haben von Natur aus eine andere Gewebestruktur als Männer. Die kleinen Dellen haben also nicht zwingend etwas mit Übergewicht zu tun, sie sind ein Ausdruck unserer Weiblichkeit.

4. Sommersprossen

Manche Frauen verschwenden viel zu viel Zeit, um ihre Sommersprossen Tag für Tag mühevoll abzudecken. Das Make-up könnt ihr euch sparen. Männer mögen die kleinen Punkte ganz besonders, sie finden sie nicht nur süß, sondern sogar sexy!

5. Bad-Hair-Day

Es gibt Tage, an denen nichts hilft, außer wegstecken. Und selbst dann sind wir noch mit unseren Haaren unzufrieden. An einem Bad-Hair-Day fühlen wir Frauen uns einfach unwohl. Doch während wir uns beschweren, wenn Männer unseren Friseurbesuch nicht bemerken, können wir uns in diesem Fall über die Unaufmerksamkeit freuen. Denn ihnen fällt nicht einmal auf, wenn unsere Haare anders sitzen!

6. Eine Zahnlücke

Viele Frauen, die eine Zahnlücke haben, setzen alles daran, diese los zu werden. Sie quälen sich mit schmerzhaften Zahnspangen herum, die dazu noch sündhaft teuer sind und haben sich bereits daran gewöhnt, auf Fotos den Mund zu schließen. Dabei können Zahnlücken auch als Schönheitsmerkmal gelten. Männer finden sie zumindest zuckersüß.

7. Unterschiedliche Augenfarben

Die sogenannte Iris-Heterochromie, bei der ein Mensch zwei verschiedene Augenfarben hat, kommt äußerst selten vor. Aus diesem Grund fühlen sich betroffene Frauen oft anders und dementsprechend unwohl. Dabei ist diese Besonderheit etwas, auf das man stolz sein kann! Männer finden unterschiedliche Augenfarben beeindruckend. Sich gegenseitig in die Augen zu schauen kann mit einer Iris-Heterochromie gleich noch viel spannender sein!

8. Die Lesebrille

Diesen Punkt hätten wir uns eigentlich denken können. Denn das Klischee der heißen Sekretärinnen kennen wir selbst aus zahlreichen Filmen. Und zu deren Outfit gehört auch zwingend eine Brille! Diese gilt heute keinesfalls mehr als Schönheitsmakel, im Gegenteil, denn viele Menschen legen sich sogar Gläser ohne Sehstärke als Accessoire zu. Wenn wir uns als Brillenschlange fühlen, sehen Männer in uns eine attraktive, selbstbewusste und vor allem kluge Frau.

(ww4)

Kategorien: