8 Tipps für ein erfolgreiches Bikini-Waxing

waxing facebook
Mit unseren Tipps wird auch Ihr Waxing erfolgreich
Foto: Istock

Autsch, ja Bikini-Waxing tut weh. Das ist keine Frage. Deshalb wünscht sich Frau natürlich auch so selten wie möglich zu dieser unangenehmen Prozedur zu müssen. Trotzdem ist ein Bikini-Waxing wirklich praktisch, denn beim Rasieren entstehen oft unschöne Pickelchen. Hat man das Waxing erst mal hinter sich gebracht, dann bleibt man bis zu vier Wochen haarfrei.

Damit das Waxing möglichst lange hält und nicht zu schmerzhaft ist, haben wir die acht besten Tipps fürs Bikini Waxing zusammengestellt.

1. Seien Sie vorbereitet! Genauso wie man sich die Zähne vorm Zahnarzt putzt, sollte man die Haut vorm Waxing reinigen. Sie sollten die Haut allerdings nicht eincremen, denn dann wird das Ergebnis nicht so schön, weil die Haut zu rutschig ist.

2. Kommen Sie behaart! Sie sollten zwei bis drei Wochen vor Ihrem Waxing-Termin nicht mehr rasieren. So sind die Haare lang genug, um auch wirklich samt der Wurzel raus gerissen zu werden.

3. Lassen Sie sich nicht waxen, wenn Sie Ihre Tage haben! Besonders vor und nach den Tagen, an denen Sie ihre Periode haben, sind Sie sehr schmerzempfindlich und außerdem ist das Immunsystem niedriger, so dass Entzündungen leichter auftreten können.

4. Entspannen Sie sich! Wenn Sie sehr schmerzempfindlich sind, dann nehmen Sie rund 20 Minuten vor Ihrem Termin eine leichte Schmerztablette. Auch ein Trick: Ein Glas Wein hilft auch ein wenig über die Schmerzen hinweg. Allerdings gilt hier: Weniger ist mehr, denn zu viel Alkohol verdünnt das Blut.

5. Waxen Sie nur, was Sie auch sehen können! Wenn Sie sich dazu entscheiden sollten zuhause zu waxen, dann sollten Sie nur die Zonen von Haaren entfernen, die Sie auch sehen können. So verhindern Sie es sich Verletzungen an der Haut zuzufügen.

6. Gönnen Sie Ihrer Haut Ruhe! Nach dem Waxing sollten Sie 48 Stunden lang nicht in die Sonne, nicht in die Saune, keine Synthetik tragen und - sorry, Girls - keinen Sex haben. Ihre Haut wird es Ihnen danken!

7. Kümmern Sie sich um Ihre Haut! Nach dem Waxing sollten Sie die Haut zunächst kühlen und die Entzündung lindern. Dazu können Sie ganz einfach Kompressen mit schwarzem Tee nutzen. Nach zwei Tagen sollten Sie etwas peelen, damit beugen Sie eingewachsenen Haaren vor. Denn diese liegen meisten unter einer dünnen Hautschicht, aber schaffen es nicht diese zu durchbrechen und wachsen wieder nach innen. Das führt zu Entzündungen. Für das Peeling können Sie einfach unter der Dusche einen Peelinghandschuhe und ihr Duschgel nutzen. Aber schön vorsichtig sein, denn sonst sorgen Sie für weitere Entzündungen.

8. Planen Sie Ihr Waxing! Wenn Sie sich bereits feste Termine machen, ist es einfacher eine Waxing-Routine zu bekommen. Das hilft auch die Haut zu pflegen und ein schöneres Ergebnis zu bekommen.

Noch mehr Tipps zum Waxen, Rasieren udn Lasern finden Sie hier.

Kategorien: