8 unnötige Fehler, die wir JEDEN TAG im Bad machen

fehler im bad h
Handtücher nicht am Haken trocknen
Foto: iStock

Über diese täglichen Fehler im Bad freuen sich Keime und Bakterien

Im Badezimmer fühlen sich Keime und Bakterien besonders wohl. Doch die regelmäßige Reinigung reicht nicht aus: Wegen unserer täglichen Fehler im Bad können sich die Bakterien und Keime ungestört verbreiten. Welche sind es?

1. Du lässt den Toilettendeckel offen, wenn du spülst

Wenn du spülst, ohne den Toilettendeckel zu schließen, verteilst du Partikel des verkeimten Wassers (oder etwas anderes, was sich in deiner Toilette befindet) im ganzen Badezimmer. Die Keime bleiben so lange in der Luft, bis sie sich wie ein schmutziger Film auf alles im Raum legen. Sorge dafür, dass alle in deinem Haushalt den Toilettendeckel beim Spülen schließen!

2. Du bewahrst deine Zahnbürste im Schrank auf

Vielleicht denkst du, dass es eine gute Idee ist, die Zahnbürste im Badezimmerschrank aufzubewahren, um sie von Bakterien fern zu halten? Doch die Wahrheit ist, dass die Zahnbürste im Schrank nach der Benutzung nicht besonders gut trocknen kann. Auf der feuchten Zahnbürste entsteht ein feuchtes Klima, das Keime und Bakterien ja bekanntlich sehr mögen. Am besten bewahrst du deine Zahnbürste außerhalb deines Badezimmerschranks auf. Sie sollte aufrecht stehen und keinen Kontakt zu anderen Zahnbürsten haben, damit die Keime nicht übertragen werden können. Und denke daran, den Toilettendeckel zu schließen (siehe Punkt 1)!

3. Du lässt dein Make-Up und Bürsten im Bad herumliegen

Alles, was mit deinem Gesicht in Berührung kommt, sollte vor Keimen geschützt werden. Falls du dein Make-Up und deine Pinsel im Badezimmer aufbewahrst, sollten sie in Boxen verstaut werden, denn die Feuchtigkeit im Bad macht sie anfällig für Bakterienwachstum. Wasche deine Bürsten und Pinsel regelmäßig aus.

4. Benutze deinen Luffa-Schwamm nicht zu lange

Luffa-Schwämme saugen Wasser und Seife auf, damit du dich damit einseifen kannst. Bakterien lieben es, sich in diesem Klima zu vermehren. Wirf deinen Schwamm alle drei bis vier Wochen weg und ersetze ihn durch einen neuen.

5. Du lässt deine Handtücher am Haken trocknen

Es reicht aus, wenn du deine Handtücher erst nach dreimaligem Benutzen in die Waschmaschine gibst. Doch du solltest sie nach dem Benutzen nicht auf Haken trocknen lassen. Feuchtigkeit und überschüssige Seife sammeln sich in den Falten des Handtuchs und sorgen für Schimmel und Bakterienwachstum.

6. Du machst den Lüfter nie an

Ein feuchtes Badezimmer fördert Schimmel und ist bei Bakterien sehr beliebt. Darum solltest du während des Duschens und 15 und 20 Minuten danach den Lüfter anschalten oder das Fenster öffnen.

7. Du reinigst nie den Duschvorhang

Hast du keine Lust, deinen Duschvorhang zu reinigen? Dann kannst du ihn einfach in die Waschmaschine geben. Bei vielen Duschvorhängen ist das möglich, am besten, du schaust einfach mal auf das Etikett mit den Waschhinweisen. Damit der Vorhang an der Luft trocknen kann, hängst du ihn nach dem Duschen aus der Wanne.

8. Du benutzt dein Handy im Badezimmer

Du beschäftigst dich mit Instagram oder spielst Spiele mit deinem Handy, während du auf der Toilette sitzt? Dann könnte es sein, dass du danach eine ganze Menge Keime auf deinem Handy hast. Wenn du es nach dem Toilettenbesuch nicht desinfizierst, hast du bei deinem nächsten Telefonat die Keime aus der Toilette auf deinem Gesicht. Ekelig, oder?

Kategorien: