9 einfache Fitness-Übungen von Cameron Diaz

9 einfache fitness uebungen von cameron diaz
9 einfache Fitness-Übungen von Cameron Diaz
Foto: Getty Images

Übungen von Cameron Diaz zum Nachmachen

Einfach, aber effektiv! Fitness-Trainer Teddy Bass hat im Interview verraten, mit welchem Workout sich seine berühmte Klientin Cameron Diaz in Form hält. Und das ist so simpel, dass Sie es zu Hause nachmachen können.

Wenn Stars mit ihrem Fitness-Coach trainieren, stellen wir uns das meist so vor: Ausgeklügelte Trainingskonzepte, kreative Übungen und spezielle Geräte bringen die Promis in Form. Dabei sind es oft klassische Übungen wie Kniebeugen und Liegestütze, die besonders effektiv sind. Das beweist auch der absolut bodenständige Trainingsplan von Schauspielerin Cameron Diaz. Wie der genau aussieht, hat ihr Personal Trainer Teddy Bass im Juli 2014 unserer amerikanischen SHAPE-Schwester verraten.

Diese Personal Trainer machen die Stars fit >>

Um Cameron Diaz‘ Workout nachzumachen, brauchen Sie einen Medizinball, einen weichen Ball, eine Matte, zwei Hanteln und eine Bank. Wärmen Sie sich zunächst fünf bis zehn Minuten auf, beispielsweise auf einem Crosstrainer oder beim Joggen auf der Stelle. Legen Sie dann los mit diesen neun Übungen, die nicht nur Kalorien verbrennen, sondern auch den Hüftbeuger und den unteren Rücken kräftigen:

1. Kniebeugen mit Medizinball

Stehen Sie etwas weiter als schulterbreit, die Füße zeigen leicht nach außen. Halten Sie den Medizinball in beiden Händen auf Brusthöhe. Machen Sie nun zehn bis zwölf Kniebeugen. Der Rücken bleibt dabei gerade, das Gewicht auf den Fersen. Am tiefsten Punkt berühren die Ellenbogen die Knie. Drücken Sie sich über die Fersen wieder nach oben und heben Sie den Ball über den Kopf nach oben.

2. Unterarmstütz

Legen Sie sich auf die Matte, die Ellenbogen unter den Schultern, die Beine ausgestreckt. Bilden Sie eine gerade Linie von den Schultern bis zu den Knöcheln. Spannen Sie Bauch und Po an und halten Sie für 60 Sekunden.

3. Brücke mit dem Ball

Legen Sie sich mit dem Gesicht nach oben auf die Matte, die Beine gebeugt, die Füße auf dem Boden. Klemmen Sie einen weichen Ball zwischen die Knie und drücken Sie von beiden Seiten dagegen. Heben Sie Ihre Hüfe an, indem Sie die Oberschenkelmuskulatur und den Po anspannen. Halten Sie drei bis fünf Sekunden. Sinken Sie dann wieder in die Ausgangsposition herab. Wiederholen Sie die Bewegung 20 bis 50 Mal.

4. Liegestütz

Gehen Sie in den Liegestütz, die Füße zusammen, die Hände etwas weiter als schulterbreit auseinander. Beugen Sie die Arme und gehen Sie so tief, dass Ihre Brust knapp über dem Boden ist. Knicken Sie dabei nicht mit der Hüfte ein. Drücken Sie sich so schnell wie möglich wieder nach oben. Wiederholen Sie die Übung zehn Mal.

5. Mountain Climber

Gehen Sie in den Liegestütz, die Arme durchgestreckt direkt unter den Schultern platziert. Ihr Körper bildet eine gerade Linie von den Schultern bis zu den Knöcheln. Spannen Sie die Bauchmuskeln an. Bringen Sie nun das rechte Knie zur Brust, ihr Körper bildet dabei weiterhin eine möglichst gerade Linie. Strecken Sie das Bein wieder nach hinten aus und ziehen Sie das linke Bein heran. Wiederholen Sie die Bewegung 40 Mal.

6. Hanteltraining an der Bank

Stellen Sie sich rechts neben eine Bank. Legen Sie die linke Hand und das linke Knie darauf ab. Der Rücken ist dabei parallel zum Boden und nur ganz leicht abgerundet. Nehmen Sie eine Hantel in die rechte Hand. Ziehen Sie beim Einatmen den Ellenbogen dicht am Körper nach oben, bis sich Ihr Oberarm auf einer Linie mit Ihrem Rücken befindet. Strecken Sie den Arm beim Einatmen wieder nach unten aus. Wiederholen Sie die Übung zwölf bis 15 Mal und wechseln Sie dann die Seite.

7. Einbeiniger Bizeps-Curl

Nehmen Sie eine Hantel in jede Hand und halten Sie die Arme zunächst nach unten ausgestreckt, die Handflächen zeigen nach vorne. Heben Sie den rechten Fuß nach hinten an, bis ihr Schienbein parallel zum Boden ist. Winkeln Sie die Ellenbogen an und bringen Sie die Hanteln so dicht wie möglich in Richtung Schultern, ohne dabei die Oberarme zu bewegen. Halten Sie für ein paar Sekunden und senken Sie dann das Gewicht langsam wieder ab, bis die Arme komplett ausgestreckt sind. Machen Sie zehn Wiederholungen und wechseln Sie dann das Bein.

8. Ausfallschritt zur Seite

Nehmen Sie eine Hantel in die rechte Hand, die Beine stehen schulterbreit auseinander. Machen Sie einen Schritt nach links und führen Sie dabei den rechten Arm zum linken Fuß, indem Sie die Hüfte nach hinten schieben, den Oberkörper senken und das linke Knie beugen. Das rechte Bein bleibt gestreckt, der Fuß am Boden. Gehen Sie so tief, bis der linke Oberschenkel parallel zum Boden ist. Bewegen Sie sich dann wieder zurück in die Ausgangsposition, kreuzen Sie das linke Bein hinter dem rechten und strecken Sie den rechten Arm mit der Handel nach oben aus. Kehren Sie in die Ausgangsposition zurück und wiederholen Sie den Bewegungsablauf zwölf Mal. Wechseln Sie die Hantel in die linke Hand und wiederholen Sie die Übung auf der anderen Seite.

9. Seitstütz

Legen Sie sich auf die Seite, die Beine ausgestreckt. Stützen Sie den Oberkörper auf dem rechten Ellenbogen und Unterarm ab. Heben Sie die Hüfte an, sodass Sie eine gerade Linie von den Schultern bis zu den Knöcheln bilden. Halten Sie die Position für 30 Sekunden, wechseln Sie dann die Seite.

Entdecken Sie hier effektive Workouts für zu Hause >>

Kategorien: